Mobilfunkpakt für Hessen, automatisiertes Fahren in Düsseldorf, Führerschein als App.

von Florian Treiß am 01.Oktober 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Mobilfunkpakt für Hessen: In dem Bundesland sollen 1.100 neue Mobilfunkstationen entstehen, davon werden 300 Standorte aus Steuergeldern gefördert. Die Mobilfunker sagen zwar, in Hessen seien bereits 98 Prozent der Haushalte mit 4G versorgt – doch die abgedeckte Fläche dürfte nur bei rund 70 Prozent liegen. Der ländliche Raum guckt daher oft in die Röhre.
golem.de

Automatisiertes Fahren: Im Großraum Düsseldorf startete vor wenigen Tagen ein Pilotprojekt, dass – bislang bundesweit einmalig – sowohl Autobahnen als auch Innenstadtbereiche miteinander verknüpft, um die Zukunft der Mobilität zu testen. Mit dabei sind u.a. Ford und Vodafone, der Getriebebauer ZF und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt.
welt.de

Dänemark bringt den Führerschein aufs Handy: In Zukunft wird es in unserem Nachbarland eine App mit dem Führerschein geben, in die man sich mit einem persönlichen Code oder einem Fingerabdruck einloggen kann. Damit kommt das Land der Vision näher, dass man künftig auf das Portemonnaie verzichten kann – Mobile Payment gibt’s immerhin auch schon.
shz.de

– Anzeige –

Mobile in Retail Conference 2018: Jetzt noch Teilnahme sichern!
Bald ist es soweit: Treffen Sie Top-Entscheider und Führungskräfte aus Handel, Industrie & Finance in Berlin. Mit dabei sind u. a. Coca-Cola, Google, Facebook, Snapchat, IKEA, Karstadt, McDonald’s, Tchibo, MediaMarktSaturn, N26 Bank, OTTO, YouTube, REWE. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket unter www.mobileinretail.de.

Snapchat will sich attraktiver für Werbekunden machen: Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft gibt es nun u.a. „Collection Ads“, in denen Händler vier verschiedene Produkte in einer Anzeige darstellen können. Außerdem können Werbekunden ihren Produktfeed nun direkt in den Werbemanager von Snapchat importieren.
bizjournals.com

App Marketing: User Acquistion, App Store Optimierung oder Retention – worauf sollten sich App-Macher fokussieren? Jonathan Raveh von Neura gibt dazu einen guten Überblick und rät, letztlich alle Punkte im Auge zu behalten und einen konkreten Life-Time Value (LTV) für jeden akquirierten Nutzer zu ermitteln.
thetool.io

– Anzeige –

New Commerce – welche Vertriebswege führen zielgenau zum mobilen, erlebnishungrigen Konsumenten und welche Kommunikationsstrategien animieren ihn zum Kauf?
Auf der NEOCOM 18 – Connecting Commerce am 23. und 24. Oktober 2018 im Kameha Grand, Bonn erhalten Sie Antworten.
Mehr Infos unter: www.NEOCOM.de

– MITGEZÄHLT –

300 Millionen Menschen nutzen mittlerweile täglich die Funktion Stories auf Facebook selbst sowie im Facebook Messenger, hat das Unternehmen nun bekanntgegeben. In Kürze werden Werbekunden auch Reklame bei Stories im Messenger schalten können.
businessofapps.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Die digitale Stasi-App der türkischen Polizei zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, Bürgerrechte auch in der digitalen Welt mit aller Kraft zu verteidigen. “

Manuel Höferlin, digitalpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, hat Strafanzeige wegen des Verdachts auf Spionage beim Generalbundesanwalt gestellt. Das Fernsehmagazin „Report Mainz“ hatte zuvor über eine App berichtet, über die u.a. in Deutschland lebende Erdogan-Kritiker an die türkische Polizei gemeldet werden können.
swr.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare