Vodafone und Ford testen vernetzte Technologien, um Unfälle zu verhindern.

von Stephan Lamprecht am 25.September 2018 in News

Vodafone und Ford wollen gemeinsam die Strassen sicherer machen. (Abbildung: Vodafone)

Vodafone testet mit Ford eine vernetzte Fahrzeugtechnologie, die den Fahrer auf einen vorausliegenden Unfall aufmerksam machen soll. Darüber hinaus kann das System frühzeitig davor warnen, dass sich Einsatzfahrzeuge nähern.

Wenn Einsatzfahrzeuge auf dem Weg zum Unfallort behindert werden, kann das fatale Folgen haben. Doch viel zu häufig stehen Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Notfallambulanz im Stau – weil die Rettungsgasse nicht funktioniert. Wie der ADAC herausgefunden hat, wissen immer weniger Autofahrer, wie eine solche Rettungsgasse überhaupt gebildet wird.

Vodafone und Ford testen jetzt den ‚Unfall-voraus-Warner‘ (eCall Plus) und den ‚digitalen Rettungsgassen-Assistenten‘. Das System informiert automatisch alle Autos in der Umgebung darüber, dass ein Unfall voraus ist. Dank Mobilfunk passiert dies sogar über mehrere Kilometer Entfernung. Alle Autofahrer in der Nähe der Unfallstelle erhalten ebenfalls einen Hinweis, wenn sich ein Einsatzfahrzeug auf dem Weg zum Ziel befindet.

Der ‚digitale Rettungsgassen-Assistent‘ wird direkt vom Krankenwagen ausgelöst und leitet Autofahrer an, die Rettungsgasse richtig zu bilden – um eine Behinderung der Einsatzfahrzeuge so zu vermeiden. So soll das System im Ernstfall einen ‚Notfallkorridor‘ schaffen, über den Feuerwehrfahrzeuge, Krankenwagen und Polizeifahrzeuge schneller an ihr Ziel gelangen.

Die Kooperationspartner erproben den ‚digitalen Rettungsgassen-Assistenten‘ auf dem Testfeld KoMoD (Kooperative Mobilität im digitalen Testfeld Düsseldorf) erstmals im echten Straßenverkehr.

– Anzeige –

Alle reden von Premium. Wir machen es. Ausgezeichnete Apps, die von Apple und Google gefeatured und von den Nutzern gelobt werden. Die neue Abteilung ist verantwortlich für richtig gute Apps. Wir sind im Geschäft seit Smartphones denken können und haben über 200 Applikationen begleitet für Unternehmen jeder Größe und Agenturen aller Art. Und jetzt kommst du.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare