Sprechende Banken, Südkoreanisches Shopping, Werbung mit Ziel.

von Samuel Held am 16.Mai 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Sprechende Banken: Banken und andere Finanzinstitute sollten den Trend zum Sprachassistenten nicht verschlafen, schreibt Diana Asatryan. Immer mehr Kunden nutzten solche Angebote für ihre Geschäfte. Banken wie Santander und Capital One bieten bereits Lösungen an und ermöglichen beispielsweise P2P-Zahlungen mit Alexa oder Cortana.
bankinnovation.net (FIs und Sprachassistenten), bankinnovation.net (Angebote)

Südkoreanisches Shopping: Westliche Anbieter können von den südkoreanischen Omnichannel-Kampagnen lernen. Lexi Sydow zeigt an den Beispielen Hi-Mart und SSG.com, wie das Erlebnis im Shop optimal mit der Interaktion in der App verbunden werden kann. Bei beiden liegt der Fokus auf dem mobilen Shopping. Die Erfahrungen im Geschäft sollen den Nutzer direkt in die App führen.
appannie.com

Werbung mit Ziel: Vor dem Start einer mobilen Werbekampagne sollte klar definiert werden, welches Ziel das Unternehmen erreichen möchte. Viele Werbetreibende seien nicht fokussiert genug und gingen zwischen den vielen Zahlen verloren, schreibt Jude O’Connor. Es gebe viele mögliche Ziele, doch in einer Kampagne sollte man sich auf ein „ultimatives Ziel“ festlegen und den Erfolg daran messen.
mediapost.com

Erweiterte Nachrichten: Die Washington Post erzählt Geschichten in Zukunft mithilfe der Augmented Reality (AR). Ausgewählte Berichte können damit auf dem Smartphone mit einer erweiterten Erfahrung verknüpft werden. Den Anfang macht eine Geschichte über die Hamburger Elbphilharmonie. Die Washington Post erwartet, dass der AR bald der große Durchbruch gelingen wird und möchte bis dahin erste Erfahrungen sammeln.
digiday.com

Weniger Schnappschüsse: Nach schlechten Quartalszahlen gehen nun offenbar auch die Downloadzahlen bei Snapchat zurück. In den ersten zehn Tagen des Mais installierten 28 Prozent weniger Nutzer die App als noch im vergangenen Jahr. Die Instagram-Zahlen stiegen dagegen um 17 Prozent, berichtet Sensor Tower. Offenbar trifft die Instagrams Story-Kopie Snapchat doch härter als erwartet. 166 Mio aktive Nutzer senden derzeit täglich 3 Mrd Snaps.
venturebeat.com (Installationen), futurebiz.de (Nutzerzahlen)

– MITGEZÄHLT –

Nur 24 Prozent der Kleinunternehmer in den USA haben bei Facebook einen positiven Return-on-Investment. Gerade einmal 49 Prozent nutzen die Plattform überhaupt fürs Marketing, nur die Hälfte davon ist erfolgreich. Die Manta-Studie macht dafür vor allem den geringen Aufwand verantwortlich. Fast 75 Prozent der aktiven Firmen investieren pro Woche weniger als eine Stunde in ihre Facebook-Seite.
marketingland.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Der im Web mobilisierbare Schwarm ist intelligenter als der oder die Einzelne. Es geht künftig nicht mehr um den einen Einzigen oder die eine Einzige. Niemand muss mehr der Beste beziehungsweise die Beste sein. “

PwC-Direktor Carsten Hentrich rät zu neuen Denkmustern im digitalen Zeitalter.
wired.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare