Google optimiert Adwords und Analytics für mobile Geräte, Twitter schafft Platz, Facebook führt zum Video-Höhepunkt.

von Markus Gärtner am 25.Mai 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Google optimiert Adwords und Analytics für mobile Geräte: Der Internetriese schafft für Marketingexperten u.a. mehr Platz für Überschriften und Beschreibungen. Auch das Design wird aufgefrischt und soll so u.a. zu übersichtlicheren Reportings führen.
internetworld.de, mediapost.com, adwords.blogspot.de

Twitter schafft Platz: Neben Bildern fallen auch Nutzernamen in der Nachricht nicht mehr unter die 140-Zeichen-Grenze. Außerdem können Nutzer bald ihre eigenen Tweets retweeten. Unklar ist, ob auch Links nicht gezählt werden sollen, wie berichtet wurde. Die 140-Zeichen-Grenze soll insgesamt aber bestehen bleiben.
spiegel.de

Facebook führt Nutzer schneller zu Video-Höhepunkten: Bei aufgezeichneten Live-Videos zeigt ein Graph, an welcher Stelle die Nutzer am meisten reagiert haben. Bei normalen Videos soll die Funktion nicht kommen. Wann das neue Feature startet, ist unbekannt.
newsslash.com

Microsoft entlässt wegen des darbenden Smartphone-Geschäfts bis zu 1850 Mitarbeiter, davon 1350 bei Nokia in Finnland. Microsofts Anteil am weltweiten Smartphone Markt ist mittlerweile auf 0,7 Prozent gesunken.
handelsblatt.com

Huawei verklagt Samsung: Der chinesische Handyhersteller wirft dem südkoreanischen Weltmarktführer vor, 11 seiner Patente des schnellen Datenfunk-Standards LTE verletzt zu haben. Beide Unternehmen konnten sich zuvor nicht auf eine Lizenzvereinbarung einigen.
handelsblatt.com

Medizin-Team-App: Die App MDLinking will Ärzte via Live-Streaming und Messenger besser miteinander vernetzen, vor allem für den Einsatz in Krisengebieten. Außerdem können Mediziner eine kuratierte Bibliothek nutzen. Die niederländische App hat bereits 2,5 Mio Euro an Investments eingesammelt.
presseportal.de

Kupferwerk_Logo_Black_150– M-NUMBER präsentiert von Kupferwerk – Best Apps

20 Prozent der Twitter-Nutzer sind keine Menschen, sondern Chatbots, schätzt Simon Hegelich, Professor für Political Science Data. Die selbstlernenden Programme sind jüngst in den sozialen Netzwerken vor allem durch Hasskommentare aufgefallen.
faz.net

– M-QUOTE –

„Was wie Narzissmus aussieht, ist oft Unsicherheit und Verlangen nach Bestätigung: Eine Bestätigung, die nur von ‚Likes‘ kommen kann.“

Die französische Psychoanalytikerin Elsa Godart kritisiert in ihrem neuen Buch „Je Selfie Donc Je Suis“ den Selfie-Wahn der Gesellschaft.
telegraph.co.uk

– M-TRENDS –

Mobile Werbung  wollen 40 Prozent der Smartphone-Nutzer gar nicht sehen, so eine SessionM-Umfrage. Immerhin ein Drittel findet Anzeigen okay, wenn sie eine kostenlose App benutzen. 5 Prozent der Nutzer macht Werbung auf ihrem Gerät gar nichts aus.
marketingland.com

Smartwatches können vor allem durch Push-Nachrichten den Handel ankurbeln, hat die Tech-Firma  „Ve“ das Potenzial analysiert. Nötig sind aber u.a. spezielle Apps, da die Nutzer auf den kleinen Bildschirmen viel weniger machen können.
onlinehaendler-news.de

Mobile Commerce: Für Shopping via Smartphone ist es am wichtigsten, Bilder der Produkte sehen zu können, meinen die Nutzer in einer Nielsen-Umfrage. Eine eigene App des Händlers hingegen wünscht sich nur ein Zehntel der Befragten.
emarketer.com

– M-FUN –

Süße Wut: Snickers in Australien wird billiger, wenn das Netz tobt. Auf der Website Hungerithm berechnet ein Algorithmus angeblich, wie die Stimmung im Web ist und spuckt einen Barcode aus, denn die Nutzer dann im Laden für einen Riegel einlösen können.
news.com.au

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare