Barcoo & Marktjagd fusionieren, Google passt VR-Sound an, Ströer meldet 200 Mio operativen Gewinn.

von Markus Gärtner am 14.Januar 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Barcoo und Marktjagd schließen sich zusammen. Die beiden kaufDA-Konkurrenten wollen im März fusionieren und in einer gemeinsamen GmbH aufgehen. Die Investoren und Führungsmannschaft bleibt an Bord: Benjamin Thym, Tobias Bräuer (beide Barcoo) und Marktjagd-Gründer Jan Großmann übernehmen die Geschäftsführung.
locationinsider.de

Google will Nutzer der Virtual-Reality-Brille Cardboard auch klanglich in virtuelle Welten beamen. Eine neue Version des Software Developer Kits soll es Entwicklern ermöglichen, Geräusche je nach Größe und Beschaffenheit der Umgebung auszuspielen. Der Klang könnte so je nachdem, ob sich ein Nutzer in einer Höhle oder unter freiem Himmel befindet, variieren.
android-developers.blogspot.de

Ströer schließt das abgelaufene Geschäftsjahr besser als erwartet mit einem operativen Ergebnis von 200 Mio Euro ab. Für das kommende Jahr rechnet der Vermarkter, der zuletzt im Kaufrausch und Digitalisierungswahn war, mit einem Gewinn vor Steuern und Zinsen von 270 bis 280 Euro.
focus.de

Eyeo, Betreiber von AdBlock Plus, bekommt Feuer von allen Seiten. Insgesamt sechs Medienhäuser, darunter RTL, ProSiebenSat.1, Zeit Online, Springer, „Süddeutsche Zeitung“ und Spiegel Online, ziehen im Mai gegen den Werbeblocker vor das Landgericht Hamburg.
„Horizont“, 2/2016, S. 10 via turi2.de

Otto Group arbeitet zum Ausbau des eigenen Mobile-Geschäfts ab sofort mit dem britischen Unternehmen Powa Technologies zusammen. Mit der App von PowaTag können Transaktionen durch das Auslesen von Audio- und Bild-Quellen, Links, QR-Codes und Social Media binnen weniger Sekunden abgewickelt werden.
ottogroup.com

Benjamin Bak, Gründer der Dating-App Lovoo, beteiligt sich gemeinsam mit anderen Business Angels an ReachHero, einem Online-Marktplatz für Influencer-Marketing. Das Jungunternehmen bringt beispielsweise YouTuber mit Marken zusammen und vermittelt Sponsoring-Deals. Die Investoren machen insgesamt einen sechsstelligen Betrag locker.
deutsche-startups.de

– Anzeige –
Appodeal-300pxAnleitung: Dreifache Steigerung der Einnahmen von mobiler Werbung. RTB-Börsen werden so organisiert, dass der Werbetreibende immer gewinnt. Und auch das klassische CPI-Modell für die Zahlung nach App-Installationen übervorteilt Werbetreibende. Wie Publisher ihre Einnahmen in diesem System erhöhen können, beschreiben die Macher von Appodeal in einem Leitfaden.
mehr im Advertorial auf mobilbranche.de

– M-PEOPLE –

Alexander Stotz ist neuer CEO von Ströer Media Deutschland. Der bisherige COO mit Fokus auf die Digitalisierung der Außenwerbung folgt auf Christian Schmalzl, der sich auf seine Rolle als COO beim Gesamt-Konzern Ströer SE konzentriert. +++ Bettina Karsch wird neue Personalchefin bei Vodafone Deutschland. Sie übernimmt den Posten von Dirk Barnard, der zum Lebensmittelkonzern Theo Müller wechselt.
wuv.de (Stotz), rp-online.de (Karsch)

– M-NUMBER –

3,6 Mrd Euro haben Risikokapitalgeber im vergangenen Jahr in Deutschland in 374 Finanzierungsrunden locker gemacht, geht aus einer Infografik des Analyseunternehmens PitchBook hervor. Zum Vergleich: In den USA waren es im selben Jahr 34 Mrd Euro.
wiwo.de

– M-QUOTE –

„Die Konstanz der Adblocker-Rate ist sicherlich auch ein Ergebnis der verstärkten Aufklärungsaktivitäten des OVK bzw. BVDW sowie der Publisher und Vermarkter. Das trägt auf Nutzerseite deutlich zum Bewusstsein bei, dass kostenlose Inhalte und Services im Internet in erster Linie durch Werbung refinanziert werden.“

Oliver von Wersch, Geschäftsführer von G+J Digital Products und Sprecher des Online-Vermarkterkreises (OVK) des BVDW, hält Aufklärung für das beste Mittel gegen Adblocker. Laut BVDW werden 21,52 Prozent der Page Impressions bei Online-Werbung in Deutschland blockiert.
bvdw.org 

– M-TRENDS –

iOS 9 ist bereits auf 75 Prozent aller iPhones und iPads installiert, meldet Apple. Der Anteil der Android-Geräte mit der aktuellen Version 6 Marshmallow liegt laut Google erst bei mageren 0,7 Prozent, was u.a. daran liegt, dass Apple die Updates selbst verteilt, wohingegen Android-Updates durch die Hersteller und Mobilfunker verteilt werden.
apple.com, heise.de

eHealth in DACH im Überblick: Healthybytes hat sich die digitale Gesundheitswirtschaft im deutschsprachigen Raum mal genauer angesehen und Anbieter in einer Infografik veranschaulicht.
healthbytes.de

Soziale Medien in Deutschland: Nordrhein-Westfalen und Hessen sind die Social-Media-Hochburgen in Deutschland, geht aus dem Social-Media-Atlas 2015/2016 von Faktenkontor hervor. Demnach nutzen 80 Prozent aller Internetnutzer in Deutschland Facebook, Twitter, Instagram und Co. Meck-Pomm und Thüringen sind mit 69 Prozent Schlusslicht. YouTube löst Facebook als meistgenutztes soziales Medium ab. 
faktenkontor.de

Digital Gap: Laut Weltbank gibt es weltweit rund 4,2 Mrd Menschen, die keinen Zugang zum Internet haben. Ganz vorn: Indien, China und Indonesien. Menschen in armen Regionen profitieren trotzdem von den technologischen Entwicklungen: 70 Prozent der Haushalte, die zu den ärmsten 20 Prozent der Weltbevölkerung zählen, haben ein Mobiltelefon.
derstandard.at, worldbank.org

– Anzeige –
Seminar-Mobile-InnovationenSo entwickeln Sie mobile Innovationen, die sich durchsetzen und nicht vor sich hin dümpeln: Laurent Burdin verrät bei der 2. Auflage seines mobilbranche.de-Seminars “Mobile Innovationen und Explosionen” am 7. März 2016 in Berlin hilfreiche Best Practices für die Entwicklung von Innovationen für 2016 und 2017.
Sparen Sie jetzt 100 Euro und melden Sie sich zum Frühbucherpreis an!

– M-LESETIPP –

Snap Me If You Can ist der Titel eines kostenlosen E-Books zum Thema Snapchat. Autor Philipp Steuer erklärt darin, wie die Hype-App funktioniert und wie Marken mit den rund 200 Mio Nutzern interagieren können.
snapmeifyoucan.net

– M-FUN –

Höhepunkt per App ist eher ein PR-Gag als gelebte Praxis. Digitale Lustbringer sind zwar theoretisch für viele Deutsche eine nette Sache, der Großteil zieht in der Praxis aber Knutschen und Echtkontakt vor. Das Smartphone als Fernbedienung fürs Vorspiel an ungewöhnlichen Orten ist aber durchaus reizvoll, ergibt eine Umfrage der Erotik-Community Joyclub.
presseportal.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare