Das App-Ökosystem 2015: Weltweit 180 Mrd App-Downloads, 400.000 neue Apps.

von Fritz Ramisch am 26.Januar 2016 in App Business, News, Ökosysteme, Trends & Analysen

Tune Global Mobile 2016Apps sind tot? Von wegen! Weltweit 400.000 neue Apps wurden im vergangenen Jahr allein im Play Store und App Store veröffentlicht, geht aus dem „Global Mobile 2016“-Report vom App-Analytics-Anbieter Tune hervor. Die Zahl der App-Downloads ist demnach von 130 Mrd (2014) auf 180 Mrd (2015) gestiegen. Bis 2020 rechnet Tune mit weltweit über 360 Mrd App-Downloads. Vor allem die sogenannten BRIC-Staaten, sorgen für Wachstum in der App Economy, also Brasilien, Russland, Indien und China. Wobei es regionale Nutzungsunterschiede gibt: Indien ist z.B. das Land des Mobile Commerce, die Brasilianer lieben Produktivitäts-Apps. Weltweit werden nach Schätzung von Tune übrigens neun von zehn App-Downloads organisch generiert und entsprechend nur 10 Prozent durch Werbung für Apps. In China soll der organische Anteil sogar bei 96 Prozent liegen, in Deutschland hingegen knapp unter Durchschnitt bei 89,6 (Android) bzw. bei 88 Prozent (iOS). Egal ob Android oder iOS, Spiele-Apps sind weiter die größten Umsatztreiber. Die schlechte Nachricht: Die App-Industrie wird von wenigen großen Publishern dominiert. Die zwölf Apps, die es plattformübergreifend mittlerweile auf über 1 Mrd Downloads bringen, sind allesamt von Facebook oder Google.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare