Air Berlin lässt Fluggäste mobil surfen, „Spiegel“ aktualisiert Magazin-App, Google schaltet Accelerated Mobile Pages ab Februar 2016 live.

von Fritz Ramisch am 11.Dezember 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Air Berlin will Fluggästen neben kostenpflichtigen Wlan an Bord bald auch direkten Zugriff auf das Mobilfunknetz geben. Telefonate bleiben zwar weiter verboten, Nutzer könnten bald aber über die eigene Datenverbindung per UMTS ins Netz gehen. Ein Airbus wurde bereits mit dieser Technik ausgestattet, weitere Flugzeuge sollen folgen. Wer die mobile Datenverbindung auf Wolke sieben nutzen will, sollte sich aber vorher bei seinem Mobilfunkanbieter über die Kosten informieren.
engadget.com

Spiegel spendiert seinen Lesern ein umfangreiches Update seiner Magazin-App. Nutzer können sich künftig durch den digitalen „Spiegel“ scrollen statt blättern und erhalten eine visuelle Reportage, die ausschließlich in der App erscheint – ein erster Schritt in Richtung Mobile-Only-Content. In Sachen Werbung wandelt der „Spiegel“ allerdings auf alten Pfaden und übernimmt die von Webseiten gewohnte Bannerwerbung.
turi2.de, play.google.com, itunes.apple.com

Google schaltet seine Accelerated Mobile Pages, eine Schnellspur für mobile Webinhalte, Ende Februar 2016 live. Neben mobilen Webangeboten diverser Medienunternehmen – in Deutschland machen u.a. Zeit Online und Faz.net mit – sollen auch Apps in den Genuss schnellerer Ladezeiten kommen. Zum Start sollen u.a. Pinterest (bereits im Test), Twitter, LinkedIn sowie Messaging-Apps wie Line, Viber und Tango mit von der Partie sein.
amphtml.wordpress.com, techcrunch.com

Wirecard und Alipay arbeiten ab sofort zusammen. Die Alibaba-Bezahltochter verspricht sich von der Kooperation mit dem bayrischen Bezahldienstleister eine größere Akzeptanz bei europäischen Händlern. Alipay ist mit mehr als 400 Mio aktiven Nutzern Chinas am weitesten verbreitete Zahlungslösung.
presseportal.de

Swisscom tüftelt an eigenen Beacons. Der Schweizer Mobilfunker will seine Bluetooth-Funksender „voraussichtlich nächstes Jahr anbieten. Erste Prototypen bestehen bereits“, sagt Lukas Theiler, Head of Enterprise Mobility Consulting Swisscom, gegenüber Location Insider.
locationinsider.de

Google Wallet wird endgültig zum Überweisungsdienst. Über die neuen Apps können Nutzer Geld an jeden Kontakt mit einer Handynummer verschicken. Bisher war dafür immer mindestens eine E-Mail-Adresse notwendig. Der Gegenüber braucht weder eine E-Mail-Adresse, noch ein Google-Wallet-Konto, um Geld zu empfangen.
venturebeat.com

SimilarWeb übernimmt das Mobile-Intelligence-Startup Quettra für mehr als 10 Mio Dollar. Während SimilarWeb sich auf Web- und App-Tracking spezialisiert hat, hilft das 2013 gegründete US-Startup Quettra App-Entwicklern dabei, mehr Informationen über ihre Nutzer in Erfahrung zu bringen. Die Technologie dahinter wird in die Plattform von SimilarWeb integriert.
techcrunch.com

– Stellenanzeige –
mobilbranche-logoDeine Leidenschaft sind Mobile Marketing und Location-based Services? Schnelle Auffassungsgabe und journalistische Sorgfaltspflicht zeichnen Dich aus? Du willst unsere täglichen Newsletter und Fachdienste mit uns gestalten, schreiben und weiter entwickeln? Dann bewirb Dich bei uns als freier Mitarbeiter! mobilbranche.de und Location Insider freuen sich auf Dich!
weitere Infos & Bewerbung >>

– M-NUMBER –

34 Prozent der Werbeimpressionen bei programmatisch gehandelter, mobiler Werbung könnten einen betrügerischen oder zumindest nicht ganz astreinen Ursprung haben, geht aus einer Studie von AppLift und Forensiq hervor. Im Rahmen der Studie wurden Anfragen und Impressions der Werbeplattform DataLift ausgewertet wurden. 22 Prozent der untersuchten Ad-Impressions seien suspekt und 12 Prozent sollen mit hoher Wahrscheinlichkeit betrügerisch sein.
venturebeat.com

– M-QUOTE –

„Facebook ist wie das Schweizer Taschen-Messer. Es ist zwar gut, kann aber nichts wirklich perfekt.“

Till Kern fehlt es bei dem sozialen Netzwerk an Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit. Daher hat er Ttogg gegründet – eine mobile Event-Alternative zu Facebook.
deutsche-startups.de

– L-INFOGRAFIK –

Top Apps in Deutschland im November: In einer Infografik mit exklusiven Zahlen von der App-Analyse-Plattform Priori Data zeigen wir, welche iOS-Apps im November in Deutschland am häufigsten heruntergeladen wurden und welche die Kasse besonders klingeln lassen.
weiterlesen bei mobilbranche.de

– M-TRENDS –

Trends der Digitalwirtschaft: Der BVDW prognostiziert, dass 2016 das Jahr wird, in dem sich das Netz endgültig zum Internet der Services wandelt – Internet der Dinge, Big Data und Automatisierung sei Dank. Auch das vernetzte Einkaufen könnte es kommendes Jahr vom Reißbrett in die Praxis schaffen.
bvdw.org

Mobility-Trends: Unternehmen, die auf Mobilgeräten Erfolg haben wollen, müssen ein State-of-the-Art-Nutzererlebnis schaffen, das vor allem zum Kontext passt, empfiehlt Maximilian Hille vom Marktforscher Crisp Research. Wearables, Fitness-Tracker oder 3D-Brillen bieten noch bessere Möglichkeiten zur Bedienung und Verwaltung von mobilen Anwendungen.
computerwoche.de

Facebook at Work soll in den kommenden Monaten offiziell an den Start gehen und mit wenigen Unterschieden dem Ursprungsnetzwerk fast eins zu eins gleichen. Größter Unterschied des Dienstes, der Facebook am Arbeitsplatz „legalisieren“ soll, sind sicher die Kosten: Unternehmen sollen pro Nutzer „ein paar Dollar“ im Monat für den Enterprise-Chat zahlen müssen.
reuters.com

– M-KLICKTIPP –

Banking 2015: Ralf Keuper blickt auf seinem Blog Bankstil auf das Finanzjahr 2015 zurück und attestiert den Sparkassen, Volksbanken und Geschäftsbanken einen weiteren Bedeutungs- und Ansehensverlust, während FinTechs und Bezahldienste aus dem Boden schießen. Keuper wirft auch einen Blick auf Apple Pay und PayDirekt.
bankstil.blogspot.de

– M-FUN –

Hopp, hopp rin in Kopp: Schnaps, Bier und Wein gehen auch auf dem Smartphone gut. Eine Studie zeigt, dass hochprozentige Werbung 176 Prozent besser läuft als alle anderen Kategorien. Schnapswerbung in Video- und Foto-Apps performt am besten, Social-Apps schlagen Sport-Apps. Wobei ja eigentlich gilt: Sportler ist, wer raucht und trinkt, und trotzdem seine Leistung bringt.
businesswire.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare