Siemens fördert Startups, opentabs mit Neuausrichtung, Telekom bietet LTE ohne Vertrag an.

von Fritz Ramisch am 30.November 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Siemens will eine eigene Startup-Schmiede aus dem Boden stampfen, berichtet der „Spiegel“. Die Innovations AG, so der Arbeitstitel, soll als Risikokapitalgeber innovative Geschäftsideen von Mitarbeitern sowie externen Gründern fördern. Der Konzern stellt Gründern ein Mindestgehalt und eine Beteiligung mit Exit-Strategie in Aussicht.
spiegel.de

opentabs, der Münchner Anbieter einer Bestell- und Bezahl-App, richtet sich neu aus. Künftig liegt der Fokus verstärkt auf B2B. Aufgrund der Neuausrichtung und drastischen Sparmaßnahmen mussten zwei der drei Gründer das Startup verlassen.
t3n.de

Telekom stellt LTE-Prepaidtarife vor: Der Bonner Konzern bietet ab sofort drei neue Datentarife an, mit denen Nutzer erstmals auch ohne feste Vertragsbindung in den Genuss von schnellem Internet kommen sollen.
mobiflip.de

Microsoft macht nun auch Small Talk mit iOS-Nutzern: Der Softwarekonzern bringt seinen Sprachassistenten Cortana als Beta-Version auf ausgewählte iOS-Geräte. Testnutzer können zum Start u.a. Termine, Erinnerungen oder ihren Alarm per Sprachbefehl einstellen oder Infos wie Spielstände abfragen.
techcrunch.com

Google hat sich ein verrücktes Informationssystem patentieren lassen, das Kollisionen zwischen selbstfahrenden Autos und Fußgängern verhindern soll. Displays an der Front und den Seitentüren sagen Fußgängern, ob sie die Straße überqueren oder besser warten sollten. Frei nach dem Motto: Platz da, hier kommt das Google-Auto.
heise.de

– Anzeige –
mobilbranche-fruehbucher-2016Der frühe Vogel fängt den Wurm – auch bei uns! Sichern Sie sich schon jetzt die besten Anzeigenplätze für 2016 in den mobilbranche.de-Newslettern – und sparen Sie bis zu 33 Prozent bei einer Buchung bis 15. Dezember 2015. Alle Infos dazu in unserer PDF-Datei zur Frühbucheraktion 2016 oder direkt bei Florian Treiß. Mail: treiss@mobilbranche.de, Tel: 0341/42053558

– M-NUMBER –

Rund 34 Prozent aller Online-Bestellungen in den USA wurden am Shopping-Tag Black Friday über Mobilgeräte abgewickelt, so eine Adobe-Auswertung. Vergangenes Jahr waren es noch 27 Prozent. Der Großteil der Mobilbestellungen – nämlich rund 1,1 Mrd Dollar – im Wert von 1,5 Mrd Dollar ging über iOS-Geräte über den virtuellen Warentisch.
techcrunch.com

– M-QUOTE –

„Ich rechne damit, dass die Zahl der Bankfilialen und Mitarbeiter in den kommenden zehn Jahren um 50 Prozent sinkt.“

Antony Jenkins, ehemaliger Chef der britischen Barclays Bank, sagt großen Banken einen „Uber-Moment“ voraus.
businessinsider.com

– M-TRENDS –

Mobiles Bezahlen ist in Deutschland oft ein Geduldsspiel. Rudolf Linsenbarth hat das Aus des Otto-Bezahldienstes Yapital zum Anlass genommen, den Mobile-Payment-Markt in Deutschland zusammenzufassen und hinsichtlich Funktionsweise und Usability zu analysieren. Sein Fazit: Kaum eine Bezahl-App ist besonders nutzerfreundlich und wenige Apps sind auf Dauer überlebensfähig. In Sachen Nutzung kommen die Wallet-Apps der Mobilfunker noch am besten weg.
mobile-zeitgeist.com

Mobile Payment in Deutschland: Nur 27 Prozent der deutschen Smartphone-Nutzer haben innerhalb der vergangenen sechs Monate mindestens einmal mobil bezahlt, so das Ergebnis eine Studie des Beratungshauses TSYS. 69 Prozent der Befragten wären aber grundsätzlich dazu bereit, in den nächsten zwei Jahren mit dem Smartphone im Laden zu zahlen. Vor allem im Supermarkt, Kaufhaus, beim Parken oder im Restaurant ist mobiles Bezahlen gewünscht. Banken haben dabei einen deutlichen Vertrauensbonus.
tsys.com (PDF)

iPads im Sinkflug: Der Marktanteil der Apple-Rechenflundern sind binnen weniger Jahre von 90 auf 20 Prozent gesunken. Sascha Pallenberg, bekanntermaßen alles andere als ein Apple-Fanboy, resümiert: Es knirscht im Apple-Gebälk.
mobilegeeks.de, nasdaq.com

QR-Codes öffnen Schranken, zumindest am Frankfurter Flughafen. Fluggäste, die online einen Parkplatz gebucht haben, können die Parkschranken jetzt per QR-Code öffnen, müssen zum Nachzahlen aber immer noch an den Automaten.
startfrei-online.de

Virtual Reality wird zunehmend in der Industrie eingesetzt. VW setzt 3D-Datenbrillen in der Logistik ein, Bosch nutzt Augmented Reality in Autowerkstätten und auch im Maschinenbau werden Mobilgeräte und Apps zur verlängerten Werkbank.
heise.de

– M-KLICKTIPP –

Nachlese zum 16. Mobilisten-Talk: Die Fotos vom 16. Mobilisten-Talk im Telefónica Basecamp zum Thema Mobile Advertising sind ab sofort in einer Facebook-Galerie verfügbar. Dirk Müller fasst das Event auf netz-trends.de zusammen.
facebook.com (Fotos), netz-trends.de

– M-FUN –

Eingewechselt: Weil Windows Phone selbst durch ausgeklügelte Marketingkampagnen nicht so recht vom Fleck kommt, soll nun eine Wechsel-App den Karren aus dem Dreck ziehen. Die Android-App AppComparison zeigt an, welche installierten Android-Apps auch für Windows-Smartphones verfügbar sind.
googlewatchblog.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare