Mobile Advertising – in Deutschland noch immer „Nische“? Mehr dazu beim 16. Mobilisten-Talk.

von Florian Treiß am 20.November 2015 in Mobile Advertising, Mobilisten-Talk

Mobilisten-Talk„Im Werbekontext ist ‚Mobile‘ als Gattungsbegriff nur hinderlich“, meint Kristian Meinken im Vorfeld unseres 16. Mobilisten-Talks. Eine streitbare These, die der Geschäftsführer der Agentur pilot Hamburg bei unserer Veranstaltung am kommenden Donnerstag, 26. November 2015, im Telefónica BASECAMP in Berlin zur Diskussion stellt. Gemeinsam mit dem Who is Who des deutschen Mobile Advertising wird Meinken diskutieren, wo mobile Werbung in Deutschland aktuell steht und wohin die Reise geht. „In Deutschland noch immer ‚Nische‘, wird Mobile Advertising in Großbritannien schon 2016 größer sein als TV“, sagt Jascha Samadi von Opera Mediaworks, der in einer Keynote v.a. über den Status Quo bei Mobile Video Advertising sprechen wird.

Diskussionsstoff für den 16. Mobilisten-Talk bietet auch Trademob-CEO Heiko Genzlinger. Denn das mobile Umfeld bietet „die besten Voraussetzungen für effektvolle Markenauftritte ganz nah am Menschen: Wir sind nahezu ohne Unterbrechung online, die mobile Nutzungsdauer steigt über jede Ziel- und Altersgruppe hinweg kontinuierlich.“ Doch aktuell wird die Lücke zwischen der mobilen Mediennutzungszeit und den mobilen Werbebudgets immer größer, wie madvertise-Chef Francois Roloff moniert: „Der Kanal Mobile gewinnt stetig an Reichweite – aber die Werbebranche hinkt hinterher.“ Für YOC-Gründer Dirk Kraus steht „ganz klar die positive Nutzererfahrung mit Mobile im Vordergrund“. Außerdem sei die Gewährleistung der Sichtbarkeit von mobilen Anzeigen im Moment sehr wichtig, um die Wirkung der Werbung besser einschätzen bzw. steuern zu können, so Kraus.

Für Larissa Gerlach (TV Spielfilm live) wiederum ist eine der zentralen Fragen für den 16. Mobilisten-Talk, wie die Monetarisierung von mobilem Werbeinventar weiter gesteigert werden kann. Mark Stohlmann (Telefónica Media Services) will vor allem über den Wert oder Mehrwert von Daten im Mobile Advertising diskutieren. Und Victor Navarro (Sizmek) will die aus seiner Sicht besonders spannenden Trends im Mobile Advertising zur Diskussion stellen: „Wir brauchen mehr Experimentierfreude unter Werbetreibenden und Agenturen“, sagt Navarro vorab.

Zudem stehen mobile Ad Blocker auf der Agenda des 16. Mobilisten-Talk. Die umstrittenen Werbeblocker werden gleich von mehreren Speakern als aktuell heikles Thema genannt. „Diese Debatte würde ich gerne nicht mehr führen, sondern vielmehr gleich beenden, indem wir Konsumenten endlich kreativ ansprechen, nicht länger stören oder mit banalen Messages langweilen“, so Trademob-Boss Genzlinger.

Weitere Infos zu allen Speakern finden Sie im Programm zum 16. Mobilisten-Talk. >>

Alle Vorab-Statements zum 16. Mobilisten-Talk können Sie hier in voller Länge lesen. >>

Tickets für den 16. Mobilisten-Talk:

Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Ticket für den 16. Mobilisten-Talk! Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis spätestens Mittwoch, 25. November 2015, um 18 Uhr erforderlich. Buchen Sie jetzt Ihr Ticket über das folgende Formular – Getränke und ein kleiner Imbiss sind inklusive, solange der Vorrat reicht:

Von Eventbrite

(Sollte das Formular oben nicht angezeigt werden, können Sie Ihr Ticket auch direkt auf der Website von Eventbrite bestellen.)

Hauptsponsor:

Telefonica-Basecamp

Keynotesponsor:

logo_opera_mediaworks

Getränkesponsor:

madvertise-media

Jahressponsoren:

adjust_200x73

Applause-200-65

GUJ_digital_products_200x100

sizmek-200x65

Trademob_200x65


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare