Mobile Payment für Händler: Deutsche Telekom macht Lastschrift mobil.

Bildschirmfoto 2015-03-06 um 08.50.15Lastschrift am POS: Die Deutsche Telekom reanimiert die ursprünglich als biometrisches Zahlungsverfahren geplante und Ende 2013 auf Eis gelegte Bezahllösung “Pay-at-Match”. “Pay-at-Match” soll nun als Bezahllösung für Händler zweitverwertet werden und mobiles Bezahlen mit dem Lastschriftverfahren verbinden. Händler können mit dem auf dem Smartphone-Bezahlsystem MyWallet basierenden Dienst Lastschriftzahlungen am Point of Sale abwickeln. Auf Wunsch kann die Lösung in das eigene Bezahlsystem oder die eigene App integriert und unter eigener Flagge angeboten werden. Nutzer können nach einmaliger Registrierung “Pay-at-Match” als Bezahloption innerhalb der MyWallet-App auswählen und im Laden per Lastschrift zahlen. Für die Bezahlung muss das Smartphone an ein NFC-fähiges Kassenterminal gehalten werden. Zur Autorisierung reicht die Eingabe einer PIN. Nach erfolgter Zahlung erhält der Kunden einen Kassenbon. Eine Unterschrift oder Ähnliches ist nicht mehr nötig. Die Daten werden auf einem sogenannten Secure Element auf der SIM-Karte des Smartphone-Besitzers gespeichert und damit verschlüsselt. Mit “Pay-at-Match” hat es die Telekom auf den lukrativen mPOS-Markt abgesehen. Dort mischen bereits etliche Anbieter von mobilen CHIP & PIN-Lesegeräten (Payleven, iZettle, SumUp) oder entsprechenden Bezahl-Apps (Yapital) mit. Die Anbieter liefern sich seit Monaten ein Wettrennen um Marktanteile und buhlen um die Gunst der Händler.

Die Telekom hat im Mai mit zehnmonatiger Verspätung die mobile Geldbörse MyWallet an den Start gebracht. Nutzer können darüber per Smartphone deutschlandweit an über 35.000 Kassenterminals bezahlen und Coupons, Bonusprogramme, Fahrscheine und Tickets verwalten. Die Deutsche Telekom setzt dabei auf den nicht unumstrittenen Übertragungsstandard NFC. Via iOS- und Android-App oder NFC-Sticker können die über 2 Mio Telekom-Kunden, deren Handys NFC unterstützen, bargeldlos an allen MasterCard-PayPass-Akzeptanzstellen bezahlen können. Zahlen zur Nutzung gibt die Telekom allerdings nicht raus.
payatmatch.com, lebensmittelzeitung.net (Abo)

– Anzeige –
Datatrans API für alle ZahlungsmittelEine API einbinden und gleich alle Zahlungsmittel akzeptieren? Mit moderner, benutzerfreundlicher Oberfläche und angepasst an alle Device-Typen? Ihren Kunden die Bezahlung mit nur einem Klick anbieten? Sogar mit Kreditkarten-Scanfunktion aus der nativen App? Alles kein Problem. Testen Sie unsere Zahlungslösungen mit Ihrem persönlichen kostenlosen Demo-Account. www.datatrans.ch/angebot

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.