turi2, Deutsche Telekom, Xing.

von Fritz Ramisch am 06.November 2014 in Kurzmeldungen

– M-INTERVIEW –

Der Medienfachdienst turi2 verpasst sich am kommenden Montag einen umfassenden Relaunch – Arbeitstitel „turi3“. Bisher vor allem bekannt als Newsletter, will Namensgeber Peter Turi den Fokus nun mehr auf die bis dahin etwas vernachlässigte Website legen. Diese wird vollkommen überarbeitet und aufs Minimum reduziert, setzt auf kurze Echtzeit-News und richtet sich vor allem an Smartphone-Nutzer. Künftig will turi3 der „Newsstream der Branche“ sein, „und zwar 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 52 Wochen im Jahr.“

weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Deutsche Telekom hat im dritten Quartal trotz eines Umsatzwachstums von 0,8 Prozent auf 15,6 Mrd Euro unterm Strich weniger Gewinn erwirtschaftet. Grund für den Gewinnrückgang um 1,8 Prozent auf 4,6 Mrd Euro sind vor allem Investitionen in den Netzausbau, teilte der Konzern mit. Im Europa-Geschäft konnte der Gewinn dagegen erstmals seit zehn Quartalen gesteigert werden.
handelsblatt.com

Xing hat seinen Umsatz im dritten Quartal um 20 Prozent auf 26 Mio Euro gesteigert. 282.000 neue Mitglieder haben sich im vergangenen Quartal dem Business-Netzwerk angeschlossen – das höchste Nutzerwachstum seit dem Börsengang 2006. Der Überschuss stieg ebenfalls um 71 Prozent auf 4,65 Mio Euro.
wsj.de

Dentsu Aegis Network übernimmt die Mobile-Agentur Fetch: Durch die Übernahme will das Werbenetzwerk sein mobiles Geschäft stärken. Der Kaufpreis soll „The Drum“ zufolge rund 30 Mio Pfund betragen. Fetch hat kürzlich erst ein Büro in Berlin eröffnet und soll die Geschäfte nach der Übernahme unter eigenem Namen weiterführen.
thedrum.com, mobilbranche.de (Interview zum Start von Fetch in Berlin)

Intel hat in den vergangenen Monaten 62 Mio Dollar in die Übernahme diverser Firmen investiert. Darunter ist der Hersteller der Virtual-Reality-Brille Glyph, ein Entwickler datensammelnder Drohnen sowie das Startup Screenovate zur drahtlosen Übertragung von Inhalte von Smartphones auf Fernseher.
zdnet.de

Applause startet Info-Plattform zur App Economy: Über das Application Resource Center will der App-Testing-Anbieter künftig Studien, Analysen und Statistiken rund um die App Economy veröffentlichen.
arc.applause.com

– Anzeige –
APS Berlin 2014 300x100App Discovery ist eine der größten Herausforderungen der Mobile App Branche – wie stelle ich sicher, dass meine Apps gefunden und genutzt werden? Erfahren Sie dazu mehr beim App Promotion Summit am 20. Nov 2014 im Berliner Hotel Adlon. mobilbranche.de-Leser erhalten bei Anmeldung auf apppromotionsummit.com mit dem Code 1APSMB einen Rabatt von 20 Prozent.

– M-NUMBER –

Um 42 Prozent soll der Anteil mobiler Einkäufe in Deutschland dieses Jahr im Vergleich zum Vorjahr steigen, so die Ergebnisse der Adobe-Studie „Online Holiday Shopping Forecast“. Der mobile Anteil der Online-Transaktionen während der Weihnachtszeit soll demzufolge auf 14 Prozent wachsen.
cmo.com (PDF)

– M-QUOTE –

„Der lokale Nutzwert muss für den User immer gesteigert werden. Apps sind dafür sehr gut geeignet. Aber die meisten Zeitungs-Apps sehen langweilig aus, wenn wir ehrlich sind.“

Fachjournalistin Ulrike Langer sprach im Rahmen des Forum Kundenmanagement in Dresden über mobile Strategien in der lokalen Community.
locationinsider.de

– M-TRENDS –

NFC-Sicherheitslücke entdeckt: Britische Forscher haben eine Methode entdeckt, mit der sich das vorgegebene Limit von Visa-Kreditkarten beim kontaktlosen Bezahlen via NFC umgehen lässt. Betrüger könnten dadurch ohne Angabe von PIN oder Unterschrift höhere Beträge in Fremdwährungen abheben. Visa erklärte gegenüber BBC, dass diese Art der Transaktion außerhalb von Laborbedingungen nahezu unmöglich sei.
zdnet.de, ncl.ac.uk, bbc.com

Streaming statt Kauf: Streaming-Dienste waren lange ein Nischengeschäft. Mittlerweile erzielen einige Plattenlabels darüber mehr Erlöse als über Download-Plattformen. Der Musikverlag Kobalt etwa verdient seit 2013 mehr Geld über Spotify als über iTunes, wie das Unternehmen am Mittwoch in einem Blogbeitrag mitteilte.
handelsblatt.com, techcrunch.com, kobaltmusic.com

App-Werbeumsätze sind im 3. Quartal um 61 Prozent stärker gewachsen, als Werbeumsätze im Mobile Web. Laut Mobile RTB Insights Report Q3 2014 von Smaato sind die USA mit einem Anteil von 61 Prozent der RTB-Ausgaben weltweit deutlich führend. In Deutschland stiegen die RTB-Umsätze gegenüber dem Vorjahr um 108 Prozent. Die Ausgaben für Rich-Media-Werbung steigerte sich weltweit um 264 Prozent, die für Image-Ads um 77 Prozent.
smaato.com, presseportal.de 

Mobile Payment: Deutschland muss auf die Bezahl-Revolution von Apple warten, glaubt „WSJ“-Redakteur Jörgen Camrath. Momentan ist Deutschland auch mangels flächendeckender Handy-Bezahllösungen noch Bargeldland. Bis sich das ändert muss auch Camrath seinen Salat in der Kantine weiter bar zahlen – und den ein oderen Gang zum Geldautomaten in Kauf nehmen.
wsj.de

Google Wallet profitiert in den USA offenbar vom Hype um Apple Pay. Die Nutzung des seit 2011 existierenden und bislang nicht so recht vom Fleck kommenden NFC-Bezahldienstes soll seit dem Start von Apple Pay um 50 Prozent gestiegen sein, berichtet Ars Technica in Bezug auf Insider-Informationen.
heise.de, arstechnica.com

Banner-Werbung hat nach 20 Jahren ausgedient. Laut „New York Times“-Redakteur Farhad Manjoo sind native Werbeformen durch die steigende Smartphone-Nutzung schlicht zeitgemäßer.
nytimes.com

– M-QUOTE –

„Wenn wir dir ein Auto in fünf Minuten bringen können, können wir dir doch alles in fünf Minuten bringen.“

Uber-CEO Travis Kalanick gibt in einem Porträt Einblicke in den kontrovers diskutierten Chauffeur-Dienst, der sein Geschäftsfeld um Bring-Dienste erweitern will.
wsj.de

– M-KLICKTIPP –

Mobile Studien im Überblick: In unserem Studienführer finden Sie eine Auswahl aktueller Studien zum Thema Mobile.
mobilbranche.de

– M-FUN –

Kopf aus, Wein rein: Nach diesem Motto funktioniert die App „Next Glass“. Sie zeigt Empfehlungen für Bier und Wein an und basiert auf ernsthafter Forschung. Anhand des Nutzerprofils wird die App zum Sommelier und empfiehlt sogar Freunden das richtige Gebräu. Einem Massenbesäufnis steht also nichts mehr im Wege. Na dann, Prost.
techcrunch.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare