Produktfälschungen per App enttarnen, Virtual Reality kommt bei Verbrauchern an, Burda setzt stärker auf Influcencer.

von Stephan Lamprecht am 03.November 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Produktfälschungen per App enttarnen: Mit Seriennummern, 2D-Codes oder Trackingnummern versuchen Produzenten und Händler, den Weg von Artikeln in der Supply Chain zu verfolgen. Allerdings sind diese Kennzeichnungen von Fälschern leicht kopierbar. Das sieht etwa mit besonderen Codes, die beim Kopieren an Präzision verlieren oder Kennungen per NFC anders aus. IT-Production stellt aktuelle Technologien vor.
it-production.com

Virtual Reality auf dem Vormarsch: Glaubt man den Zahlen einer aktuellen Studie, dann wird im kommenden Jahr jeder dritte Deutsche eine VR-Brille besitzen. Besonders im Bereich Games soll sich nach Ansicht der Befragten die Technologie durchsetzen. Allerdings sind die Deutschen sparsam. Mehr als 200 Euro wollen Sie für ein solches Gadget nicht ausgeben.
horizont.net

Burda startet mit einer neuen Plattform für Content- und Influencer-Marketing. “Brands you love” heißt das neue Angebot. Damit will sich das Unternehmen als Full-Service-Dienstleister positionieren. Die Plattform umfasst 200.000 Micro- und Macro-Influencer, die gut 70 Mio. Follower hinter sich vereinen.
wuv.de

Shopify hat eine neue Funktion für den stationären Handel ausgerollt. Kunden, die sich Produkte im Laden anschauen, können sich vom Verkäufer, der auf seinem Tablet die passende App installiert hat, Produkte in einen Warenkorb legen lassen. Dieser wird dann an den Kunden per Mail versendet. Zu Hause kann der Kunde in aller Ruhe den Warenkorb prüfen und dann bestellen.
zdnet.com

Mobile gewinnt: Erstmals werden in diesem Jahr die Kunden ihre Weihnachtseinkäufe mehrheitlich mit einem mobilen Gerät erledigen. Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass Mobile-Shopping mit 54% der Käufe den Desktop überholt.
recode.net

– Anzeige –

Für Kurzentschlossene: Innovationsexperte Laurent Burdin wird im mobilbranche.de-Workshop “Conversational User Interfaces für Chatbots und Voice” am 14. November in Berlin mit den Teilnehmern live einen Chatbot inkl. einer kompletten Konversation bauen. Im Vorab-Interview zum Workshop sagt er: “Es geht heute darum, die passenden Anwendungen und Usecases für Bots (Text oder Voice) zu konzipieren, zu entwickeln und zu testen. Je früher Unternehmen damit starten, desto besser!”

– MITGEZÄHLT –

36 Prozent der befragten Kinder und Jugendlichen gaben an, dass ihr Lieblingsstar ein YouTuber ist. Damit rangieren die Influencer noch vor Sportlern und Schauspielern. Zu diesem Ergebnis kommt eine von Bitkom in Auftrag gegebene Studie. Je älter die Kids werden, desto mehr distanzieren sie sich von ihren Youtube-Stars wieder.
horizont.net

– DA WAR NOCH WAS –

“Bei mehr als 100.000 Gesundheits-Apps ist es für Bürger, aber auch für Ärzte nicht einfach, zwischen guten und schlechten Angeboten zu unterscheiden. Nötig sind klare Qualitäts- und Sicherheitsstandards für Patienten, medizinisches Personal und App-Hersteller.”

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe zu der nicht überschaubaren Vielfalt des Angebots. Das Zitat stammt aus einem Artikel, der sich durchaus kritisch mit Nutzen und den Risiken beim Einsatz solcher Apps auseinandersetzt.
faz.net

– HINGEHEN –

Events der nächsten Wochen: New Marketing Tech Summit (08.11., Hamburg) +++ Seminar Conversational User Interfaces für Chatbots und Voice (14.11., Berlin) +++ Deutscher Handelskongress (15.11.–16.11., Berlin) +++ App Economy Night (16.11., Hamburg) +++
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare