Erst nimmt Samsung Apple aufs Korn und nun veräppelt Lenovo Samsung.

von Sebastian Beintker am 28.November 2017 in Geräte, News

Fortsetzung folgt: Wir erinnern uns noch sehr gut an den lustigen Spot von Samsung zum Start des Apple iPhone X vor ein paar Wochen. Nun greift Lenovo das Thema auf, um mit der gleichen Idee Samsung zu „veräppeln“.

Anstelle einer visuellen Antwort von Apple auf das Samsung-Video tritt nun Lenovo mit dem folgenden Video in den Wettstreit. Ziel ist es, sich selbst und die eigene Marke Motorola ins Rampenlicht zu rücken und einen gut platzierten Aufwärtshaken gegen Samsung zu setzen. Ob das allerdings gelingt, darf bezweifelt werden. Hier ist das neue Video:

Die Story einfach weiterspinnen…

Das Lenovo-Video setzt genau an dem Punkt an, an dem das Samsung-Video endete. Der Protagonist geht nach Hause und zeigt seiner Freundin freudestrahlend sein neues Samsung-Smartphone. Sie ist ihm allerdings wieder einen Schritt voraus. Mit einem Motorola Moto Z2 projeziert sie mit Hilfe eines zusätzlichen Projektions-Tools die gemeinsamen Urlaubsbildern einfach an die Wand.

…ist einfach unkreativ

„Bei aller Liebe, die wir für modulare Smartphones generell, aber auch für das Festhalten an dieser Idee mit dem Moto Z bei Motorola haben mögen, genau dieser Einsatz des Moto Insta-Share-Projektors ist wirklich etwas an den Haaren herbeigezogen“, kritisiert Sascha Kösch von engadget.

Und hier liegt ein klarer Unterschied zum Spot von Samsung, denn darin werden tatsächlich existente Phänomene der letzten zehn Jahre illustriert und unterhaltsam kontrastiert. Im neuen Lenovo-Video wird der Stil komplett kopiert (inklusive der Ähnlichkeit der Schauspieler) und eine Pointe inszeniert, die leider nicht existiert. Und schon deshalb ist das Wording im Titel des Videos („The Up-Upgrade“) eher geistlos.

 

– Anzeige –
E-Mail war gestern! Warum Kommunikations-Tools die Firmenproduktivität steigern
Der Übergang von der E-Mail hin zum Instant Messaging in deutschen Büros ist in vollem Gange. Mehr und mehr Unternehmen suchen sichere Messenger und Chat-Apps, um die Effizienz zu steigern.
weiterlesen auf mobilbranche.de


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare