Wlan in der Bundesliga: Gutes Netz nur in den Toren?

von Sebastian Beintker am 18.August 2017 in News

Bei Anpfiff Action: Bundesligaspiele sind Großereignisse mit Zehntausenden von Fans im Stadion. Fast jeder hat ein Smartphone dabei, will während des Spiels Fotos verschicken, mit anderen kommunizieren oder im Netz parallel Ergebnisse von anderen Spielen abrufen. Nutzt jeder sein Mobilfunknetz, dann kommt es schnell zu Überlastungen, bei denen im Zweifel gar nichts mehr geht. Wlan lautet deshalb des Gebot der Stunde. Doch wie sind Bundesliga-Stadien hotspottechnisch aufgestellt? Anlässlich des heutigen Starts der Bundesliga-Saison hat Sparhandy die Sache genau unter die Lupe genommen und kam zu ernüchternden Ergebnissen.

Von den insgesamt achtzehn Bundesligavereinen öffnen gerade einmal acht Erstligisten ihren Fans das „Tor“ zum Internet. Ein stabiler Wlan-Zugang für die Fans ist also nur in folgenden Stadien gewährleistet:

  • Allianz Arena (FC Bayern München)
  • BayArena (Bayer 04 Leverkusen)
  • Veltins-Arena (FC Schalke 04)
  • Signal-Iduna-Park (Borussia Dortmund)
  • RheinEnergie Stadion (1. FC Köln)
  • Volkswagen Arena (VfL Wolfsburg)
  • Volksparkstadion (HSV)
  • Opel Arena (1. FSV Mainz 05)

In den anderen Bundesliga-Stadien gibt es Wlan nur für Pressevertreter oder VIPs. Es gibt aber auch Fälle – wie beim SV Werder Bremen – in denen der Verein gern Wlan bereitstellen würde, sich die Stadtbürgerschaft aber mit dem Argument entgegenstellt, das Geld sei in anderen Bereichen sinnvoller angelegt. Auch in anderen Vereinen sind die Kosten oft der Knackpunkt.

Eine Lösung könnte hier die Kooperation der Bundesligavereine mit Telekommunikationsunternehmen sein. Ein gutes Beispiel für eine gut ausgebaute, öffentliche Wlan-Strategie ist Norwegen. Hier kooperiert der Anbieter Cisco mit der Norwegian Professional Football League.

– Anzeige –

Ab heute heißt es: Bundesliga live bei Prime Music! Mit Prime Music können ab dieser Saison alle Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga live und ohne Werbung gehört werden – als Einzelspiel oder in der Konferenz. Prime Music ist automatisch in jeder Prime-Mitgliedschaft von Amazon enthalten. Sie sind noch kein Prime-Mitglied? Dann sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose Prime-Probemitgliedschaft!

 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare