Unternehmenskommunikation in App-Format, digitales Corporate Design, Native Advertising.

von Sebastian Beintker am 09.August 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Digitale Unternehmenskommunikation neu gedacht: Die App Actus One soll die interne Kommunikation im Unternehmen auf ein neues Level heben. Der zeitgemäße Kommunikationskanal kann Mitarbeiter einfacher in Entscheidungsprozesse einbinden und schnelles Feedback und eine oftmals fehlende Wertschätzung ermöglichen. Dadurch können bisher nicht genutzte Potenziale frei werden.
deutsche-startups.de

Corporate Design digital weiterentwickeln: Viele Unternehmen und Marken verfügen über ein Corporate Design, das für Print und TV konzipiert wurde. Allerdings lassen sich solche „starren“ Designs nicht einfach auf die dynamische Digitalwelt übertragen. Was zu tun ist, um mit dem eigenen Corporate Design einen guten Digitalauftritt hinzulegen, erklärt Stefan Maack von der Agentur Arithnea.
internetworld.de

Fünf Trends im Native Advertising: Der große Vorteil dieser Werbeform liegt gerade darin, dass sie aussieht wie ein redaktioneller Beitrag und dadurch interessierte Leser anspricht. Gerade im Mobile-Bereich ist in Zukunft mit einer Zunahme dieser Werbeform zu rechnen. Dabei sollten Werbetreibende fünf zentrale Trends im Auge behalten.
m-k.ch

Ransomware-Attacken auf deutsche Unternehmen: Bei Ransomware-Attacken werden Unternehmen über das Internet angegriffen und unternehmensinterne Daten durch eine Verschlüsselung vorübergehend unbrauchbar gemacht. Die Internet-Erpresser fordern dann für die Freigabe der Daten ein Lösegeld. Eine neue Studie von Malwarebytes gibt Einblicke in das Thema und klärt auf.
onlinehaendler-news.de

Messewerbung für Digitalunternehmen sehr wichtig: Der Branchenverband Bitkom hat ermittelt, dass Digitalunternehmen vor allem auf Messen und im Netz werben. So wird mehr als ein Drittel des Marketingbdugets für den persönlichen Auftritt bei passenden Veranstaltungen und Messen ausgegeben. Ein gutes Viertel des Budgets wird in Online-Maßnahmen investiert. Der Bereich Print liegt eher abgeschlagen auf Platz 3 und erhält nur rund 13 Prozent des Budgets.
ibusiness.de

– MITGEZÄHLT –

61 Prozent der Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren greifen mehrmals in der Woche zu Büchern. Damit liegt der Konsum von analogen Printmedien in etwa gleichauf mit dem Konsum von digitalen Web-Inhalten und Apps (62 Prozent).
tagesschau.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Es wird immer ein symbiotisches Verhältnis zwischen Mensch und Computer geben. Wir müssen nur noch herausfinden, wie wir diesen Dialog gestalten wollen. Im Nachhinein wird wahrscheinlich dieser Zeitraum jetzt als derjenige in die Geschichte eingehen, an dem alles begann..“

Das sagt John Cohn, der sich seit mehr als vierzig Jahren mit künstlicher Intelligenz beschäftigt, in einem Interview mit der FAZ.
faz.net

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare