Apple arbeitet an eigener Kreditkarte und macht Paypal Konkurrenz.

von Anika Reker am 28.April 2017 in News

PayPal lässt jetzt Geld per App an Freunde sendenApp bezahlt: Seit langem flirtet Apple mit der Idee, einen eigenen Geldtransfer-Service anzubieten. Jetzt könnte es zwischen dem Konzern und dem Vorhaben ernst werden. Nach Insider-Informationen des Online-Magazins Recode steht der iPhone-Hersteller aktuell  in Verhandlungen mit potentiellen Partnern aus der Payment-Industrie. Dabei soll es darum gehen, ein eigenes Pendant zu Paypals App Venmo anzubieten. Mit der digitalen Gelbörse können Nutzer zum Beispiel Restaurant Rechnungen unter Freunden aufteilen. Der Vorteil: Man spart sich lästiges Kleingeldzählen oder das Abtippen von IBAN-Nummern in Online-Überweisungsformulare. In den USA werden über Venmo allerdings nicht nur Kleckerbeträge verschickt. Mittlerweile zahlen Nutzer auch größere Posten wie ihre Miete über den Service. Im letzten Jahr sollen die Geld-Transaktionen insgesamt 17,6 Mrd Dollar betragen haben – Tendenz steigend.

Der geplante Dienst von Apple würde Paypal allerdings nur Kunden wegschnappen, deren Freundeskreis ausschließlich aus iPhone-Besitzern besteht. Nach aktuellem Informationsstand soll der Service von Apple sich auf den Geldtransfer zwischen Geräten aus dem eigenen Hause beschränken. Was den Zeitpunkt des Launches angeht, sind die Quellen, auf die Recode sich beruft, gespaltener Meinung. Eine spricht vom Jahresende, während eine andere durchsickern ließ, dass der Termin noch komplett offen ist. Im Jahr 2015 stand Apple bereits in ähnlichen Verhandlungen mit Banken und Payment-Anbietern. Letztendlich verliefen die Pläne aber im Sande.

Ein weiterer Punkt, der laut der Insider aktuell zur Debatte steht, ist eine eigenen Prepaid-Kreditkarte, die an den bereits bestehenden Service Apple Pay geknüpft sein soll. Apple wird dafür möglicherweise mit Visa kooperieren. Führende Banken in den USA sind laut Recode verärgert über  die Pläne  und wollen das Thema offenbar in der nächste Woche auf dem jährlichen Gipfeltreffen der Kreditkarten-Institute auf die Agenda setzen. Bisher haben weder Visa noch Apple zu den Mutmaßungen offiziell Stellung bezogen.

– Stellenanzeige –
FlixBus, Europas Fernbusgigant, sucht einen Mobile Marketing Manager/in, der/die unsere internationalen Mobile-Kampagnen plant, vorantreibt und optimiert. Du möchtest flexibel und zielgerichtet arbeiten, eigene Ideen einbringen und umsetzen und unsere Mobile Marketing Maßnahmen auf ein nächstes Level heben? Dann schreib mit uns Mobilitätsgeschichte neu und bewirb dich jetzt!


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare