Smarte Toilette: Der Biotracer wertet per App den Urin des Nutzers aus.

von Anika Reker am 15.März 2017 in News

BioTracer: das erste App-gesteuerte WC mit automatischer Urinanalyse. Die digital-vernetzte Toilette misst vollautomatisch und hygienisch zehn wichtige Indikatoren im Urin, die für ein optimales Fitness- und Ernährungsprogramm wichtig sind. Die Analysewerte werden dazu in einer App auf dem Smartphone oder Tablet bereitgestellt und können so für Optimierung der persönlichen Fitness und eine gesunde Lebensweise eingesetzt werden. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/106317 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Duravit AG"

Quellenangabe: „obs/Duravit AG“

Kluges Klo: Für viele Smartphone-Besitzer kommt der Gang zur Toilette ohne das mobile Gerät wahrscheinlich schon gar nicht mehr in Frage. Schließlich kann man sich mit Nachrichten  lesen und Handy-Spielen wunderbar die Zeit auf dem Klosett vertreiben. Bald könnten Nutzer einer smarten Toilette schon vor dem Klogang per App ihren Besuch ankündigen. Der deutsche Sanitäranlagenhersteller Duravit stellte auf einer Sanitär-Messe in Frankfurt das nach eigenen Angaben erste App-gesteuerte WC der Welt vor. Der „Bio Tracer“ ist vor allem für körper- und ernährungsbewusste Menschen interessant. Denn die smarte Toilette wertet den Urin des Nutzers aus und liefert ihm anschließend eine Analyse über seinen Gesundheitszustand inklusive Tipps zur Verbesserung des Sport- und Speiseplans.

Dafür hat der Hersteller eine Auswahl an Teststreifen in das smarte Klo installiert. Nach dem urinieren scannt ein optischer Sensor diese und schickt die Daten über Bluetooth an die App auf dem Handy des Nutzers. Die Analyse gibt zum Beispiel Aufschluss über Proteinwerte, Glukosegehalt, ph-Werte und den Blutanteil im Urin. Daran kann unter anderem abgelesen werden ob zu viel, zu wenig oder der falsche Sport getrieben wird und wie die Ernährung umgestellt werden muss, um Nährstoffmängel zu vermeiden. Diese intimen Daten über den individuellen Gesundheitszustand würden beim Nutzer bleiben, wie ein Sprecher des Unternehmens erklärte. Außerdem könne der Smartphone-Inhaber die App durch ein Passwort schützen.

Bisher existiert nach Angaben von Duravit nur ein Prototyp der smarten Toiletten. In Zukunft soll der „Bio Tracer“ aber auch in Serie produziert werden. Ein genauer Plan für den Marktstart und konkrete Informationen über den Kostenfaktor des App-gesteuerten WCs gibt es bisher nicht.

– Anzeige –
SIMSme auf der Cebit
Achtung: limitiertes Angebot! Besuchen Sie uns auf der CeBIT 2017 und wir stellen Ihnen das Besucherticket. Erfahren Sie alles, was Sie über Messenger im Unternehmen wissen müssen – jetzt Termin vereinbaren: info@sims.me. Nur so lange der Vorrat reicht!


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare