Super Mario Run knackt Rekord, Uber muss selbstfahrende Taxis von der Straße nehmen, Nokia verklagt Apple.

von Anika Reker am 22.Dezember 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Super Mario Run knackt Rekordmarke: Nach Angaben von Nintendo wurde das Spiel in den ersten vier Tagen 40 Mio Mal heruntergeladen. Damit ist Super Mario Run das sich am schnellsten verbreitende Spiel im App Store. Das Spiel ist in 150 Ländern verfügbar, in 140 davon steht es auf Platz 1.
gameswelt.de, bild.de

Uber muss selbstfahrenden Taxis wieder von der Straße nehmen: Das kalifornische KFZ-Amt zog die Zulassung von 16 Wagen ein, die seit Mitte Dezember über San Franciscos Straßen rollten. Laut der Behörde hätte Uber nie eine Erlaubnis für das Pilotprojekt gehabt. Uber hielt dies für nicht notwendig, da in jedem Auto ein Fahrer anwesend sei, der die Fahrt überwache.
reuters.com, gruenderszene.de

Nokia verklagt Apple: Das Unternehmen wirft dem iPhone-Produzenten vor, insgesamt 32 Patente verletzt zu haben. Apple soll unter anderem Displays, Features aus dem Menü und Software von Nokia kopiert haben. Dafür wollen die Finnen nun Lizenzzahlungen und klagen vor drei deutschen und einem US-amerikanischen Gericht.
winfuture.de, chip.de

Azubi App: Die Bundesagentur für Arbeit will Jugendliche per Smartphone-App „Azubiwelt“ bei der Berufswahl unterstützen. Damit können junge Menschen testen, welche Ausbildungen oder Berufsfelder zu ihnen passen. Außerdem listet die App verfügbare Lehrstellenangebote.
sueddeutsche.de

funk relauncht seine App: Das Jugendangebot von ARD und ZDF hat auf Kritik reagiert und die erste Version der im Oktober gestarteten App noch einmal überarbeitet. Nutzer vermissten den Zugang zum kompletten Angebot. Vor allem die Eigenproduktionen von funk waren bisher nur über den Browser, aber nicht über die App zugänglich.
dwdl.de

intive Kupferwerk– M-NUMBER präsentiert von intive Kupferwerk –

55 Prozent der Ausgaben für mobile Werbung sind reine Verschwendung, so zumindest eine Studie von Forrester Consulting. Demnach laufen von jedem Dollar, den Werbetreibende in mobile Anzeigen investieren, etwa 055 Cent ins Leere.
marketingland.com

– M-QUOTE –

„Datenbrillen haben den Status der Spielerei (…) verlassen, da sie sowohl aus Sicht der Hardware als auch der Software als vollwertige Geräte in die Geschäftsprozesse eingebunden werden können.“

Prof. Wolfgang Prinz vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik hält Datenbrillen für geeignete Helfer in der Logistik-Branche.
it-zoom.de

– M-TRENDS –

Wettbewerbsanalyse für Apps: Publisher sollten die Strategien ihrer Konkurrenz-Apps herausfinden und davon lernen. Es ist z.B. hilfreich, die Nutzer-Kommentare in den App Stores zu verfolgen, um auf besonders beliebte Funktionen zu stoßen, oder die Keywords der App zu analysieren, um bei der eigenen App Store Optimization davon zu profitieren.
appsee.com

Facebook hat in diesem Jahr von deutschen Behörden knapp 4000 Anfragen zu Nutzerdaten erhalten. In etwa der Hälfte der Fälle gab das soziale Netzwerk die Daten heraus, so der hauseigene Transparency-Report. Weltweit erhielt Facebook fast 60.000 Behörden-Anfragen. Damit stieg die Zahl der Auskunftsersuche im Vorjahresvergleich um 27 Prozent.
govtrequests.facebook.com, techcrunch.com

Tinder: Die Dating-App ist für klassischen Online-Partnerbörsen keine direkte Konkurrenz. Die Partneragentur Gleichklang fand bei einer Mitgliederbefragung heraus, dass sich Motive der Nutzer extrem unterscheiden. Mit Tinder wollen Singles vor allem Spaß und Selbstbestätigung haben. In Partnerbörsen suchen sie nach einer dauerhaften Beziehung.
presseportal.de

IKEA spricht Kunden in Österreich per Push-Nachricht jetzt auch außerhalb seiner Möbelhäuser an. Für die Kampagne verwendet das Unternehmen Beacons, also kleine Bluetoothsender, um potentielle Kunden an öffentlichen Orten mit Werbebotschaften zu erreichen. Gespräche für ähnliche Projekte in Deutschland laufen.
adzine.de, werbeplanung.at

Parken im Big Apple: In New York City können Autofahrer in Zukunft ihr Parkticket per iPhone zahlen. In Manhattan sind bereits die ersten Automaten umgerüstet. Statt Kleingeld einzuwerfen tippen die Nutzer einen Code ein, den sie nach dem In-App-Kauf aufs Smartphone bekommen. Bis Sommer 2017 soll das für alle 85.000 Parkplätze in NYC gelten.
itopnews.de

– M-ANBIETER –

Aktueller Eintrag in unserem Anbieterverzeichnis: LadenZeile.de ist eine virtuelle Shopping Plattform aus Berlin, auf der Produkte von über 2000 Shops übersichtlich und bequem verglichen werden können.
mobilbranche.de/anbieterverzeichnis (alle Anbieter im Überblick)

– M-FUN –

Maskerade: Sido rappt nicht nur über Bilder im Kopf, er ziert jetzt auch die Köpfe auf Bildern von Snapchat-Nutzern mit seiner legendären goldenen Maske. Eigentlich hat der Goldjunge sein Markenzeichen vor ein paar Jahren ad acta gelegt, Snapchat gräbt das gute Stück als Foto-Filter jetzt noch mal aus. Leider oder zum Glück nur für kurze Zeit.
derwesten.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare