Samsung stoppt Galaxy-Produktion, Google will Twitter doch nicht, Snapchat wertet Medien ab.

von Steffi Höppner am 10.Oktober 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Samsung hat die Produktion des Galaxy Note 7 eingestellt. Wenige Tage nach der Evakuierung eines Flugzeugs berichteten zwei weitere Nutzer in den USA von brennenden Ersatzgeräten. Dabei stellte sich heraus, dass die Geräte selbst dann in Flammen aufgehen können, wenn sie nicht geladen werden.
sueddeutsche.depcgameshardware.de

Twitter wird wohl doch nicht von Google übernommen. Laut der Nachrichtenseite ReCode seien auch WaltDisney und Apple ausgestiegen. Der Aktienkurs brach deshalb am Donnerstag um 20 Prozent ein. Weitere Mitbieter wie Salesforce sind aber noch im Rennen.
newsslash.com

Snapchat wertet Medienangebot ab und verschiebt seine „Discover“-Funktion weit nach unten. Dort liefern Medien wie Vice und Buzzfeed exklusive Inhalte. Für einen Start in Deutschland wird gerade u.a. mit Bild und Focus Online verhandelt.
businessinsider.de

Google treibt seine neuen Chat- und Messengerapps voran. Google Hangouts ist ab Dezember nur noch optional in den Google Apps für Android. Stattdessen müssen Hersteller Duo Hangouts, die neue App für Video-Telefonie, verpflichtend einbauen.
telekom-presse.at, areamobile.de

Facebook veröffentlicht in den USA eine neue Event-App. Die App bietet Nutzern einen Überblick über alle Veranstaltungen und listet auch passende andere Events auf. Facebook könnte laut Experten in Zukunft möglicherweise auch Tickets für Events verkaufen.
newsslash.com

– Anzeige –
ba_marketing2016_300x150„Menschen | Marken | Medien : Erfolgsfaktoren im Kontext“ ist das Thema des diesjährigen EHI Marketing Forums im November in Köln. Hier berichten erfolgreiche Händler über ihre innovativen, praxisnahen Marketingprojekte, ergänzt von aktuellen Ergebnissen aus der EHI Marketing Studie. Diskussionen und Networking inklusive.
Jetzt anmelden!

Apple hat die bei Entwicklern beliebte App Dash aus seinem Shop geworfen. Laut Apple habe es „betrügerische Aktivitäten“ und manipulierte Bewertungen gegeben. Mit 25 US-Dollar gehörte Dash zu den teuersten Apps überhaupt.
macnotes.de

Duolingo lässt Fremdsprachen im Dialog mit Chatbots lernen. Via iOS-App können die Nutzer Französisch, Spanisch oder Deutsch trainieren. Weitere Sprachen sollen folgen, ebenso eine Sprach-Version der App.
duolingo.com

iPhone 7 von Apple ist seit Freitag auch in Indien erhältlich. Das Land gilt als schwierig, da sich die meisten Inder das teure Smartphone nicht leisten können – der Marktanteil liegt lediglich bei 2 Prozent. Ab Mitte Oktober soll das iPhone7 dann auch in Afrika und dem Nahen Osten verkauft werden.
it-times.de

intive Kupferwerk– M-NUMBER präsentiert von intive Kupferwerk –

65 Prozent des Traffics von Zalando kommt über die App und die mobile Seite, erzählt Jérome Cochet von Zalando im Interview.
etailment.at

– M-QUOTE –

„Während Menschen in Paris und London ganz selbstverständlich per Knopfdruck auf der App zu zweit oder zu dritt ein Auto teilen, sitzen in Deutschland noch viele morgens alleine hinter dem Steuer.“

Christoph Weigler, Deutschland-Chef vom Fahrdienstvermittler Uber, kritisiert den deutschen Markt.
tagesspiegel.de

– M-TRENDS –

Mobile Video: 51 Prozent der im Web gesehenen Videos werden von mobilen Geräten geschaut, ergibt eine Studie von Ooyala. Das sind drei Mal so viel wie noch vor zwei Jahren. Davon fallen 43 Prozent auf Smartphones, 8 Prozent auf Tablets.
mediapost.com

Whatsapp sollte nach Ansicht des Hamburger Datenschutzbeauftragten besser gemieden werden. Er rät dazu, sich über Alternativen schlau zu machen, die mehr Wert auf Datenschutz legen. Die Messengerdienste Threema und Signal gelten zum Beispiel als sicher.
pcgameshardware.de

Online-Kredite werden immer häufiger mobil abgeschlossen. Laut dem Kreditvergleichsportal smava würde rund die Hälfte aller Online-Kredite auf dem Smartphone oder Tablet abgeschlossen. Das Portal rechnet damit, dass die Zahlen weiter steigen.
unternehmen-heute.de

Lebensmittel-Webshops sind kaum mobil: Von 35 untersuchten Anbietern haben nur fünf eine eigene App, hat eine Studie des EHI Retail Institutes ergeben. Immerhin zehn Anbeiter bieten eine mobile Website.
locationinsider.de

– M-FUN –

Ende des Posings: Die Dating-App Bumble will Selfie-Fotos vor dem Spiegel verbieten. Die neue Richtlinie soll ganz im Sinne der Nutzer sein – die meisten Bilder dieser Art kommen wohl nicht an und würden nicht angeklickt.
bento.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare