eBay 4.0: Neue App soll Einkaufserlebnis verbessern und vereinheitlichen.

von Florian Treiß am 08.September 2015 in Apps, News

eBay _ Fashion

Mobiles Geburtstagsgeschenk: eBay wird 20 Jahre alt – und spendiert seinen Nutzern eine neue App für Android und iOS (Download hier). Die Anwendung, die intern unter dem Stichwort „eBay 4.0“ entwickelt wurde, feiert heute Premiere – und soll erstmals „plattformübergreifend ein einheitliches Einkaufserlebnis bieten, und das weltweit in einer jeweils lokalisierten Version“, sagt Alexander Heil, der verantwortlich für die Einführung von eBay 4.0 im deutschen Markt ist, gegenüber mobilbranche.de. Eine ganz schöne Herausforderung für die eBay-Macher, denn einerseits wurde die App zwar zentral in den USA entwickelt, u.a. mit einem Team aus ehemaligen Apple-Mitarbeitern. Andererseits sollen aber mit der neuen App auch die „deutschen Kunden abgeholt werden“, so Heil. Deshalb holte eBay vorab mit einer Beta-Version das Feedback von Nutzern in Deutschland und vielen anderen Ländern ein, um zwar eine einheitliche User Experience zu bieten, aber zugleich auch auf lokale Besonderheiten einzugehen.

Bisher sahen die Apps für Android, iPhone, iPad sowie die Website selbst ziemlich unterschiedlich aus – doch das ist nun vorbei. Android- und iOS-Version ähneln sich nun sehr, berücksichtigen aber trotzdem die Besonderheiten des jeweiligen Betriebssystems. Zugleich werden die bisher eigenständigen iPhone- und iPad-Apps durch eine einheitliche iOS-App ersetzt, die sich an die jeweilige Screen-Größe anpasst. Neu ist die Unterteilung der Android- und iOS-App in drei Hauptbereiche: Aktivität, Shoppen und Verkaufen.

eBay_Alexander Heil

Alexander Heil, Senior Manager Buyer Experience bei eBay in Deutschland

„Sämtliche Kampagnen und Aktionen, z.B. aktuell mit Artikeln zur IFA oder beispielsweise auch für Gartenprodukte, werden künftig einheitlich auf allen Geräten ausgespielt“, sagt Alexander Heil. Ganz einheitlich ist der Auftritt von eBay heute aber doch noch nicht auf allen Geräten: „die Apps geben einen Vorgeschmack darauf, wie auch die Website zukünftig aussehen soll“, so der eBay-Manager. Einer der Gründe, wieso die Website noch nicht geändert wurde: die Apps sind leichter zu überarbeiten als die 20 Jahre alte Website.

Dass die mobile Nutzung von eBay in Deutschland eine sehr große Rolle spielt, zeigen zwei Zahlen: In den vergangenen 12 Monaten wurden allein in Deutschland 109 Mio Artikel über die mobilen Angebote von eBay gekauft und 40 Mio Artikel von Verkäufern mobil ins eBay-System eingestellt. Weltweit haben heute bereits mehr als die Hälfte aller eBay-Transaktionen (53 Prozent) mindestens einen mobilen Berührungspunkt in der Customer Journey. Dies bezieht nicht nur mobile Käufe ein, sondern z.B. auch die Recherche per Smartphone und den anschließenden Kauf über den PC.

– Anzeige –
Banner Seminar Beacons im EinzelhandelSie sind Einzelhändler und haben Ideen, aber keine App? Sie besitzen eine App, aber keine iBeacon-Infrastruktur? Alexander Oelling vom Beacon-Anbieter Sensorberg zeigt im mobilbranche.de-Seminar „Beacons im Einzelhandel“ am 14. Oktober 2015 in Berlin, wie Sie die Beacon-Technologie gewinnbringend nutzen.
Jetzt Frühbucherpreis sichern!


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare