affilinet, Apphain, Stylemarks.

von Fritz Ramisch am 16.April 2014 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

affilinet stellt integrierte Mobile-Marketing-Lösungen vor. Das Affiliate Netzwerk bietet ab sofort sowohl Lösungen für Mobile Tracking als auch ein Performance-Marketing-Tool für Apps an. Damit will sich das Unternehmen fit für den Mobile Commerce machen und dem steigenden mobilen Umsatz gerecht werden. Der mobile Umsatzanteil beträgt eigenen Aussagen zufolge je nach Branche zwischen acht und sechzehn Prozent am Gesamtumsatz.
weiterlesen auf mobilbranche.de

Apphain macht Facebook-Seiten zu mobilen Anwendungen. Mit wenigen Klicks soll jeder Fanpage-Betreiber kostenlos eine Android-App erstellen und individuell gestalten können. Mithilfe eines automatisch erzeugten Promo-Kits und Download-Links kann die App im Google Play Store veröffentlicht und verwaltet werden. Der Dienst ist werbefinanziert kann aber auch kostenpflichtig ohne Werbung genutzt werden.
per Mail, apphain.com

Juniqe übernimmt Stylemarks, einen mobilen Marktplatz für Vintage- und Second-Hand-Design. Der Berliner Art-Shop wurde von Lea Lange, Marc Pohl und Sebastian Hasebrink gegründet und kauft eigenen Angaben zufolge „große Teile des Berliner Start-ups Stylemarks“. Stylemarks soll ab sofort komplett in Junique aufgehen.
deutsche-startups.degruenderszene.de

Deutsche Telekom hat grünes Licht von der EU-Kommission zur Übernahme von GTS Central Europe bekommen. Die Telekom will durch die 546 Mio Euro teure Übernahme des Telekommunikationsdienstleisters GTS Central Europe das Osteuropa-Geschäft mit Geschäftskunden stärken. GTS betreibt Netzinfrastrukturen und Rechenzentren u.a. in Tschechien, Ungarn, Polen sowie Rumänien und bedient mehr als 38.000 Geschäfts- und Regierungskunden.
telekom.com

Intels Umsatz mit Smartphones und Tablets bricht im 1. Quartal 2014 um 61 Prozent auf 156 Mio Dollar ein. Der Umsatz im Bereich Mobile und Communications wurde erstmals separat ausgewiesen und ist mit einem Verlust von 929 Mio Dollar stark rückläufig. Insgesamt vermeldet Intel aber einen Gesamtumsatz von 12,8 Mrd Dollar und einen Gewinn von 1,9 Mrd Dollar.
intel.comhandelsblatt.com

Motorola verkauft seine unprofitable Firmenkundensparte für 3,45 Mrd Dollar: Käufer der Sparte „Enterprise Business“, die mobile Computer- und Tablet-Lösungen für Geschäftskunden umfasst, ist der Druckerhersteller Zebra Technologies.
handelsblatt.com

Yahoo erstmals seit einem Jahr mit Umsatzsteigerung: Der US-Webriese konnte seinen Umsatz im 1. Quartal um 1 Prozent auf 1,09 Mrd Dollar steigern. Doch nicht die eigenen Produkte sondern der E-Commerce-Riese Alibaba füllt die Kassen. Der Nettogewinn von 312 Mio Dollar kommt fast ausschließlich von dem chinesischen Konzern, an dem Yahoo 24 Prozent hält. Sowohl das Werbe- als auch das Mobile-Geschäft stagnieren.
handelsblatt.comnytimes.com

– Anzeige –
DE_Mobile_Email_Guide_Banner_300x150Design-Strategien für mehr mobile Klicks. Momentan werden durchschnittlich etwa 40 Prozent der E-Mails auf Smartphones und Tablet-PCs geöffnet. Dies stellt Marketer vor neue Herausforderungen im Hinblick auf Design und Strategie. Deshalb stellen wir Ihnen den Mobile E-Mail Guide zur Verfügung: Dieser unterstützt bei den ersten Schritten in Richtung mobile Optimierung.

– M-NUMBER –

6,6 Mrd Euro Umsatz sollen der mobile Handel dieses Jahr in Europa erwirtschaften, so eine aktuelle Studie von deals.com. Deutschland ist demnach zweitgrößter M-Commerce-Markt hinter Großbritannien. Jeder zehnte im E-Commerce erwirtschaftete Euro wird über Mobilgeräte umgesetzt.
deals.com

– M-QUOTE –

„Der mobile Kunde von heute möchte nicht mehr nach dem Gießkannenprinzip bedient werden, sondern maßgeschneiderte Angebote erhalten, die exakt seinen Interessen entsprechen. Mobile Payment mit all seinen Facetten schafft diese Brücke zum Kunden.“

Christian von Hammel-Bonten, Executive Vice President bei Wirecard, ist überzeugt, dass Kunden Medienbrüche beim stationären Shopping bald nicht mehr verzeihen. Er fordert: „Der stationäre Handel muss umdenken!“.
haufe.de

– M-TRENDS –

Mobile Suche war im 1. Quartal mit 46 Prozent anteilig höher als die Suche über Desktop-Computer (41 Prozent). Laut „Digital Marketing Report 2014“ von Rimm Kaufman generieren Smartphones und Tablets bereits jeweils 18 Prozent aller Klicks auf bezahlte Suchanzeigen. Bei der mobilen organischen Suche sind Google (87 Prozent), Yahoo (8 Prozent) und Bing (5 Prozent) führend.
rimmkaufman.com

NFC-Chips-Markt soll innerhalb der nächsten 4 Jahre um 91,4 Prozent wachsen, prognostizieren verschiedene Chips-Hersteller, darunter Qualcomm und NXP Semiconductors, im aktuellen „Global NFC Chips Market 2014 – 2018“-Report. Die Verbreitung der NFC-Technologie ist demnach der stärkste Wachstumstreiber.
researchandmarkets.com (kostenpflichtige Studie), finance.yahoo.com

Banking Apps werden vorwiegend dazu genutzt um Kontostände (51 Prozent) abzufragen. Mobile Geldüberweisungen (15 Prozent) und die Nutzung von Mobile Wallets (7 Prozent) sind dagegen noch vergleichsweise unbeliebt, so eine aktuelle Umfrage von Rocket Fuel, einem Anbieter digitaler Werbetechnologien. Immerhin 59 Prozent der Befragten haben eine Banking-App installiert.
adzine.de

Smartphone-Nutzung am Point of Sale löst bei den wenigsten Kunden Unbehagen aus. 6 bis 10 Prozent der befragten Smartphone-Nutzer fühlen sich aber immer noch schuldig, wenn sie im Geschäft mobil einen Preisvergleich machen, so die „Local Mobile Trends Study“ von Thrive Analytics. 97 Prozent der 18- bis 29-Jährigen nutzen ihr Smartphone im Laden. Auch immer mehr über 54-Jährige sind im stationären Handel mobil.
searchengineland.com

Google gibt zu Mailkonten auszuspähen: Aus Änderungen der Nutzungsbedingungen geht hervor, dass der US-Suchmaschinengigant E-Mails seines Maildienstes Googlemail automatisch nach Stichworten durchsucht, um zielgerichtete Werbung auszuliefern.
nytimes.comtheguardian.com

– M-QUOTE –

„Wir wollen 2014 eine Seedfinanzierung abschließen, die Android-Version launchen, den Sprung nach Amerika wagen und noch viele spannende Features einbauen.“

Sebastian Schweyen, CEO der treffn-App, will Menschen bald auch in den USA helfen, sich zu verabreden.
locationinsider.de

– M-VIDEO –

Mobile is dead! Warum, erklärt Androids Senior Director Matias Duarte im Interview mit The Verge auf der Accel Design Conference in San Francisco.
vimeo.com (37 min)

– M-FUN –

Mathe gegen Jetlag: Forscher der Universität von Michigan wollen eine App entwickelt haben, mit der Jetlag möglichst schnell überwunden werden kann. Die App soll Nutzer auf optimale äußere Einflüsse wie etwa Lichtverhältnisse hinweisen und so die Regenerationszeit um ein Vielfaches verkürzen.
chip.de, itunes.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare