T-Mobile US, Applatus, Blue Ocean Media.

von Fritz Ramisch am 13.März 2014 in Kurzmeldungen

+++ Nur noch vier Plätze frei: Sichern Sie sich noch bis Freitag 100 Euro Frühbucherrabatt für das mobilbranche.de-Seminar “Optimierung von Usability, Konzeption, Design für iOS und Android Apps” mit Melinda Albert am 14. April 2014 in Berlin. +++

– M-BUSINESS –

T-Mobile US kann nach Meinung des Telekom-Chefs Timotheus Höttges auf dem US-Markt nicht alleine bestehen. In einem Interview mit dem „Wall Street Journal“ sagte Höttges: „AT&T und Verizon dominieren den Markt mit ihren Größenvorteilen bei Free Cashflow und Netzauslastung. In der Konsequenz heißt das, beide haben tiefe Taschen und da können wir als kleiner Spieler nicht mithalten.“ Ein Verkauf der wachsenden US-Tochter wird immer wahrscheinlicher.
wsj.de

Applatus will so gut wie jedes Smartphone intuitiv bedienbar machen: Über die App des deutschen Unternehmens Ganec sollen verschiedene Benutzeroberflächen, die die jeweilige Standard-Oberfläche ersetzen, zur Auswahl stehen. Derzeit sammelt das Unternehmen Geld auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo, um die App zu realisieren.
presseportal.deindiegogo.com

Blue Ocean Media launcht Rabatt-App: Das Kölner Unternehmen hat die App Highstreet entwickelt, die derzeit rund 150 Händler nutzen – vor allem in Köln. Kunden können Deals zum Beispiel über das Scannen von Codes einlösen. Die kostenlose App ist für iOS und Android verfügbar.
rundschau-online.deksta.deplay.google.com

Twitter testet derzeit die Integration von Click-to-Call-Buttons in seine Werbeanzeigen. Dadurch könnten Nutzer des Kurznachrichtendienstes bei Interesse direkt beim Absender der Werbung anrufen. Derzeit laufen erste Tests mit ausgewählten Kunden, doch noch dieses Jahr könnte die Option allen Werbetreibenden zur Verfügung stehen.
wsj.cominternetworld.de

Starbucks führt mobile Vorbestellung und Trinkgeld: Die Kaffeekette will ihre mobile Anwendung am 19. März relaunchen. Über die iPhone-App sollen Kunden wie bisher mobil bezahlen und Starbucks-Mitarbeitern zusätzlich auch Trinkgelder spendieren können  – zunächst nur in den USA, Großbritannien und Kanada. Die App macht derzeit 11 Prozent der Transaktionen in stationären Filialen in den USA aus. Außerdem neu: Kaffees sollen per App im Voraus bestellt werden können.
locationinsider.deforbes.combloomberg.com

King Digital Entertainment strebt Bewertung über 7,6 Mrd Dollar an: Der Entwickler des Kult-Spiels „Candy Crush Saga“ will an die New Yorker Börse und rund 22 Mio Aktien zu einem Preis zwischen 21 und 24 Dollar ausgeben, berichtet das „Wall Street Journal“.
reuters.comwsj.de, dw.de, faz.net

Dimoco und Juniper Research analysieren ab sofort regelmäßig verschiedene Mobile-Payment-Märkte. Das erste Mobile-Payment-Länderspecial hat den polnischen Markt analysiert. Demnach besitzen nur 17 Prozent der Bevölkerung eine Kreditkarte, aber fast jeder Bürger ein Handy.
pressebox.de

– M-PEOPLE –

Ignacio Azcoitia ist neuer Managing Director bei YOC in Spanien. Der 45-Jährige war zuvor u.a. CEO bei Yahoo in Spanien und Italien.
ecommerce-news-magazin.de

– M-NUMBER –

Um 9,9 Prozent sollen die Ausgaben für mobile Werbung in diesem Jahr in den USA steigen. Laut eMarketer ist Mobile neben TV- (+38,8 Prozent) und Digital-Werbung (+ 27,9 Prozent) der größte Wachstumstreiber auf dem US-Markt.
emarketer.com

– M-QUOTE –

„Speziell für die Medienbranche wird weniger der 3D-Drucker eine Rolle spielen als die absolute Notwendigkeit von mobiler Verfügbarkeit von Content.“

Alexander Hohnjec von Gartner Executives Programs sieht Mobile Content als wichtigsten Erfolgsfaktor für Medienunternehmen.
presseportal.de

– M-TRENDS –

Mobile Web wird Mainstream: Laut AGOF „Mobile Facts 2013 III“ greifen fast 40 Prozent der Deutschen über 14 Jahre mindestens einmal im Monat auf Angebote im mobilen Internet zu. Knapp 43 Prozent der mobilen Nutzer shoppen regelmäßig über Mobilgeräte. Telefonieren ist mit 80 Prozent noch immer Verwendungszweck Nr. 1 bei Mobilgeräten. Deutschlands reichweitenstärkste Mobile-Angebote stammen laut AGOF von Gute Frage, Spiegel Online und Web.de.
agof.de

Enterprise Mobility ist einer der acht Cebit-Trends, die „iBusiness“ ausgemacht hat. Auf der einen Seite gehe es darum, Apps und Zugriffe für Mitarbeiter zu entwickeln und damit Produktivität und Mitarbeiterbindung zu steigern, auf der anderen Seite wollen Unternehmen Software und Anwendungen mobil verfügbar machen, um die Kundenakzeptanz zu steigern. Auch Datability, Big Data, Connected Cars und Wearables sind demnach relevante Trends.
ibusiness.de (Kostenlos für Mitglieder)

iOS 7.1. hat in weniger als 45 Stunden eine Adoption-Rate von 12 Prozent erreicht, hat das Ad Network Chitika errechnet. Apple hatte das Update, welches einige Design-Neuerungen und die Integration von CarPlay beinhaltet, am 10. März veröffentlicht.
chitika.comtechcrunch.com

Telekommunikationsbranche in Europa konsolidiert sich: Immer neue Übernahmen setzen die Kartellwächter unter Druck und könnten eine radikale Neuordnung der europäischen Telekomlandschaft nach sich ziehen, hat Sam Schechner vom „Wall Street Journal“ analysiert.
wsj.de

Mobile-Payment-User geben beim digitalen Shopping doppelt so viel Geld aus wie Nutzer, die nicht mobil bezahlen. Das ergibt eine Studie von Bain & Company mit 25.000 Teilnehmern. Eine enge Beziehung zu Mobile-Payment-Nutzern könnte demnach ein entscheidender Erfolgsfaktor für Händler werden. Bei Nutzern in den USA und Großbritannien liegt die Quote höher als in Frankreich, Deutschland und Spanien.
mobilecommercedaily.com

Multiscreen-Advertising gewinnt durch Mobile an Bedeutung: Zwei Drittel der US-Werbetreibenden geben bis zu 25 Prozent ihres Werbebudgets für integrierte Multiscreen-Kampagnen aus, so eine Umfrage des Marketing-Verbands Association of National Advertisers und von Nielsen. Demnach richten die Befragten ihre Werbebudgets neu aus – auch weil die Nutzung von Smartphone und Tablets stark ansteigt.
adzine.de

– M-QUOTE –

„Ich merke es ja an meinem persönlichen Konsumverhalten, dass ich immer mehr Transaktionen über mobile Geräte tätige. Auf Reisen (Flüge, Taxis, Hotels buchen), bei der Unterhaltung (Musik, Filme), Kommunikation (Whatsapp, Skype) und im Alltag (Essen bestellen) spielt sich alles auf Mobile ab. Mich fasziniert die Einfachheit dieser Geschäftsmodelle.“

EyeEm-Gründer Florian Meissner ist überzeugt, dass „wir erst am Anfang einer mobilen Ära stehen“.
gruenderszene.de

– M-KLICKTIPP –

Mobile Wallets können vor allem durch Zusatzdienste, einem hohen Maß an Anwendungs- und Datensicherheit punkten. Das geht aus der Cebit-Präsentation von lendstar-CEO Christopher Kampshoff zum Thema „Erfolgsfaktoren von Mobile Wallets“ hervor. Darin gibt Kampshoff Einblicke in die deutsche und internationale Marktstruktur und leitet Erfolgsfaktoren ab.
slideshare.net

– M-FUN –

Stardate: Die Dating-App Tinder verifiziert jetzt auch Promis. Ashton Kutcher und Lindsay Lohan sind schon dabei. Clever: Denn damit ist zumindest theoretisch ein Promi-Date möglich. Auch für Promis dürfte sich „die wilde Flirterei“ in Sachen Werbung und Promotion auszahlen.
hollywoodreporter.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare