Carsharing-Anbieter, brightup, Doo.

von Fritz Ramisch am 17.Februar 2014 in Kurzmeldungen

+++ Jetzt 100 Euro Frühbucherrabatt sichern: mobilbranche.de-Seminar “Optimierung von Usability, Konzeption, Design für iOS und Android Apps” mit Melinda Albert am 14. April 2014 in Berlin. +++

– M-BUSINESS –

Carsharing-Anbieter wollen nach Deutschland expandieren: Mit Drivy aus Frankreich und Rentecarlo aus Dänemark bereiten zwei private Carsharing-Dienste den Markteintritt vor. Während Drivy derzeit ein kleines Team zusammenstellt, das aus Berlin den Markteinstieg organisieren soll, hat Rentecarlo gegenüber Gründerszene angekündigt, binnen weniger Monate in Deutschland und Großbritannien zu starten.
gruenderszene.de

brightup ist ein Licht aufgegangen: Das Hamburger Startup hat ein intelligentes System aus Hardware und Software entwickelt, mit dem man ganz einfach per App auf dem Smartphone die Beleuchtung zuhause steuern und automatisieren kann. Über die Apps für iOS, Android und Windows Phone können Nutzer das System selbst einrichten. Derzeit sammelt das Jungunternehmen im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne Kapital über Indiegogo.
indiegogo.com

Doo wird eingestellt: Das Bonner Startup von Seriengrüner Frank Thelen schaltet seine 2011 gestartete mobile Dokumentenverwaltung Doo zum 17. März 2014 ab. Ab dann sind nur noch die Versionen für OS X und Windows lokal nutzbar, die Apps hingegen nicht mehr. Auch die geräteübergreifende Synchronisierung soll dann nicht mehr funktionieren. Es sei nicht gelungen, die „Bedürfnisse einer ausreichend großen Nutzergruppe“ anzusprechen, teilte Doo in einer Email an die Nutzer des Dienstes mit. Neue Produkte in Sachen Cloud Storage stehen aber offenbar schon in den Startlöchern.
deutsche-startups.degruenderszene.de

Google übernimmt das israelische Tech-Startup SlickLogin. Das 2013 gegründete Unternehmen hat eine Technologie entwickelt, mit der sich Nutzer mit Tönen statt mit Passwörtern auf ihrem Handy einloggen können. Über den Kaufpreis ist bislang noch nichts bekannt. Unterdessen hat Google bekanntgegeben an einer neuen Übertragungstechnik zu arbeiten, mit der Leistungen bis zu 10 GB/s möglich sein sollen. Zur Marktreife benötigt der Webriese offenbar aber noch Jahre.
cnet.commashable.com, theverge.com (10 GB-Netz)

Zanox rudert zurück: Das zu Axel Springer gehörende Berliner Performance-Netzwerk will die geplante AGB-Änderung, die Publisher dazu verpflichten sollte während und sechs Monate nach Vertragslaufzeit keine Kooperationen mit Partnerprogrammen außerhalb des Affiliate-Netzwerkes einzugehen, doch nicht umsetzen. „Das umfangreiche Feedback auf die neuen AGB und auch unsere bisherigen direkten Gespräche haben uns sehr deutlich gezeigt, dass wir mit der Klausel 2.5 zu stark in die Geschäftsprozesse unserer Publisher eingreifen“, entschuldigte sich Zanox-Sprecherin Stefanie Lüdecke.
onlinemarketing.deibusiness.de (Mitglieder)

Deutsche Telekom will beim Netzausbau durch den Einsatz der neuen Übertragungstechnologie „G.Fast“ Milliarden einsparen. Im Erfolgsfall könnte der Bonner Konzern darauf verzichten die alten Kupferkabel durch Glasfaser zu ersetzen. Die von Alcatel, Lucent und Huawei entwickelte Übertragungstechnik soll 2015 marktreif sein und könnte Geschwindigkeiten von bis zu 500 Megabit pro Sekunde erreichen.
handelsblatt.com

– M-PEOPLE –

Dennis Woodside wird neuer COO bei Dropbox. Woodside war bislang Googles CEO von Motorola. +++ Dorit Bode wird neue Chefin für den indirekten Vertrieb im Geschäftskundenbereich.
nytimes.com
 (Woodside), telecom-handel.de (Bode)

– M-NUMBER –

28 Mrd Dollar wurden 2013 weltweit über Tablets transferiert, so die US-Studie „Mobile Payments Market: Tablet Payments Surge as Overall Mobile Retail Sales Top $60 Billion“ von Javelin Strategy & Research. Bis 2018 sollen jährlich Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von 60 Mrd Dollar über Tablets abgewickelt werden, so die Prognose.
mobilecommercedaily.com, javelinstrategy.com (kostenpflichtig)

– M-QUOTE –

„Über 75 Prozent der täglichen Nutzer greifen mittlerweile mobil auf die Seite zu – wir werden den Fokus also viel stärker auf unsere mobile Version legen.“

Pinterest-Manager Matt Crystal will zwei Mitarbeiter für das geplante Berliner Büro des Bilder-Netzwerks einstellen und noch in diesem Jahr Geld verdienen – zumindest in den USA.
gruenderszene.de

– M-TRENDS –

Sound Couponing ist eine vergleichsweise neue Form des Mobile Couponings, die Radiohörer mobil Bonuspunkte sammeln lässt. Im Rahmen eines Pilotprojekts von Hitradio OHR aus Offenburg konnten Nutzer der GO4Q-App, die schnell genug auf einen Radiospot reagierten, Punkte sammeln und in entsprechende Prämien eintauschen.
mobile-zeitgeist.de

Mobilfunkbranche und Fitness-Markt wachsen zusammen: Sogenannte Wearables werden immer häufiger zu Fitness- und Gesundheitszwecken genutzt. Der E-Plus-Blog führt einige Beispiele und Einsatzmöglichkeiten auf.
eplus-gruppe.de

Full-Screen-Ads erhöhen die Chance auf Social Sharing: Bei ganzseitigen Werbeformaten ist die Chance geteilt zu werden um 71 Prozent höher als bei Standard-Formaten, so die Ergebnisse einer US-Studie des Cross-Screen-Spezialisten Undertone. Demnach stieg auch die Kaufabsicht bei Nutzern, die Full-Screen-Formate gesehen, haben um 27 Prozent.
internetworld.de, undertone.com (kostenloser Download)

E-Reader virenfrei: Solange Digital-Leser beim dedizierten Lesegerät bleiben und sich nicht auf einschlägigen illegalen Download-Seiten herumtreiben, ist die Bedrohung durch Viren und Trojaner offenbar gering, schreibt Johannes Haupt von lesen.net. Demnach seien Kindle & Co keinen lohnenden Ziele für Hacker, weil sie weder Rechenpower für Bot-Netze noch verwertbare Daten versprechen würden.
lesen.net

WhatsApp ist erstmals vor Facebook, zumindest beim Trendmonitor der Jugendzeitschrift „Bravo“. Bei 46 Prozent der Mädchen und 34 Prozent der Jungen liegt WhatsApp vorne, Facebook ist nur bei 34 Prozent beider Geschlechter das meistgenutzte soziale Netzwerk.
wuv.de

– M-QUOTE –

„Der große Schritt nach vorn besteht darin, dass über iBeacon Apps gestartet werden können.“

Tim McKendrick erklärt die wesentlichsten Vorteile der iBeacon-Lösung und beschreibt im „Kontakter“ welche Stolperfallen und Signalstörungen den Betreibern noch Kopfschmerzen bereiten.
wuv.de

– M-KLICKTIPP –

BLE vs. NFC: Beacon, die Rettung des stationären Handels? Die auf dem Übertragungsstandard Bluetooth-Low-Energy basierende Mobile-Marketing-Lösung Beacon ist in aller Munde. Neue Anbieter schießen wie Unkraut aus dem Boden. Doch was ist Beacon eigentlich? Welche Potenziale bietet die Beacon-Technologie tatsächlich? Und wo wird Beacon bislang eingesetzt? Ein detaillierter Überblick soll Aufschluss darüber geben.
weiterlesen auf locationinsider.de

– M-FUN –

Kopfrechnen mit Suchtgefahr: Eigentlich unvorstellbar, doch die Spiele-App Threes! macht selbst Mathe-Muffel verrückt nach Adddition. Das im ersten Augenblick simpel erscheinende Spiel lässt auf einem vier mal vier Felder großen Spielfeld Zahlen so lange addieren, bis die Birne qualmt.
spiegel.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare