TellBiRD, Wayra, Vodafone.

von Fritz Ramisch am 25.November 2013 in Kurzmeldungen

– M-INTERVIEW –

TellBiRD will „Mund-zu-Mund-Marketing neu verpacken“ und Empfehlungen eine Plattform geben. Nutzer können mobil oder über den PC Geschäfte an Freunde und Familie weiterempfehlen und werden dafür belohnt. Eine „Marktlücke“, denn „‚persönlich‘ sind Wallposts oder Bewertungen leider nicht“, so Christoph Stössel, Gründer des 1stMOVER-Startups, im Interview.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Wayra nimmt drei neue Startups unter seine Fittiche: Zyncd, Centersonic und Appticles haben sich aus einer engeren Auswahl von zehn Startups beim Telefónica-Accelerator durchgesetzt. Appticles, eine App fürs Umwandeln von statischen Homepages und Blogs in mobile Apps, Centersonic ein „Facebook für Smart-Devices“ und Zyncd, eine Crowd-Exchange-Plattform für den Austausch von Tipps und kleinen Dienstleistungen, werden mit einer Kapitalspritze von bis zu 40.000 Euro, einem globalen Netzwerk sowie Know How unterstützt.
gruenderszene.de

O2 eröffnet Facebook-Shop: Ganz wie in einer realen Filiale sollen Mitarbeiter über das soziale Netzwerk in Echtzeit beraten und verkaufen, zunächst noch per Tastatur und E-Mail, bald aber auch über Video. Von München aus sollen echte Mitarbeiter von Montag bis Samstag von 8.00 bis 22.00 Uhr den Facebook-Vertrieb proben. Eine Deutschland-Tournee des Pop-up-Shops ist bereits in Planung.
telefonica.de

Vodafone launcht den NFC-Bezahldienst Vodafone SmartPass zunächst in Spanien, später in weiteren europäischen Ländern wie u.a. Deutschland. Über eine NFC-SIM-Karte oder NFC-Sticker können Kunden kontaktlos im Laden bezahlen, Geld an andere registrierte Vodafone SmartPass-Nutzer versenden, ihr Guthaben in der App aufladen und ihre Transaktionen verwalten. Wirecard stellt das komplette Ökosystem dafür zur Verfügung – angefangen von der Registrierung über die technische Abwicklung bis hin zu den Finanzdienstleistungen.
thenextweb.com, finanznachrichten.de

mov.ad stellt html5 ad.creator vor: Der Münchner Technologie-Anbieter für Bewegtbildwerbung erweitert sein Angebot um eine neue Komplettlösung für Rich-Media- und Video-Multi-Screen-Werbemittel auf HTML5-Basis. Dadurch sollen Agenturen In-App- und Mobile-Enabled-Website-Werbemittel nach IAB-Standard inhouse für alle Endgeräte und Screengrößen erstellen können.
movad.de

Lenovo will jetzt auch in Deutschland Smartphones verkaufen und Samsung und Apple Konkurrenz machen. „Im nächsten Geschäftsjahr gehen wir hierzulande an den Start“, sagte Deutschland-Chef Stefan Engel dem „Handelsblatt“. Doch erst einmal muss der chinesische Handybauer ein Vertriebsnetz aufbauen – eine Herausforderung, die der Konzern lange vor sich herschiebt.
handelsblatt.com, „Handelsblatt“, S. 16

Amazon startet Kundenbindungsprogramm Amazon Coins in Deutschland: Die virtuelle Währung kann für den Kauf von Spielen, E-Books, Apps und In-App-Inhalten im Amazon Appstore eingelöst werden. Kunden können dadurch bis zu 10 Prozent gegenüber anderen Zahlungsmitteln einsparen. Kindle-Fire-User bekommen zum Start automatisch 500 Coins mit einem Gegenwert von 5 Euro aufs Amazon-Konto gutgeschrieben.
etailment.deamazon.de

Instagram wird zum Messenger: Der zu Facebook gehörende Foto-Sharing-Dienst soll noch in diesem Jahr eine Nachrichten-Funktion erhalten. Den gut 200 Mio Nutzern soll dadurch u.a. Gruppenkommunikation ermöglicht werden – ein Frontalangriff auf Snapchat.
gigaom.commashable.com

– Anzeige –
AppMachine_Banner mobilbrancheDer App-Baukasten für Einsteiger und Profis: www.AppMachine.com. Native Apps für iPhone und Android erstellen – schnell, kostengünstig und auch ohne Programmierkenntnisse. Jetzt kostenlos testen!

– M-NUMBER –

Alle 30 Sekunden werden auf eBay in Deutschland mobil Schuhe bestellt. Jeder fünfte Fashion-Artikel und jedes zehnte Auto wird bereits über Smartphones und Tablets gekauft, so die neuesten eBay-Zahlen.
derhandel.de, presse.ebay.de

– M-QUOTE –

„Wir haben den Smartphone- und Tablet-Trend verschlafen.“

Intels Aufsichtsratsvorsitzender Andy Bryant ist wütend darüber, dass Intel, eigenen Prognosen zum Trotz, neue Trends ignoriert hat.
business.chip.de

– M-TRENDS –

Mobile Datendienste werden bis 2017 fast 70 Prozent der Mobilfunk-Umsätze ausmachen, schätzt Deloitte. Telefonieren, SMS und MMS spielen demnach eine immer geringere Rolle. Alte Mobilfunk-Tarife werden daher zum Auslaufmodell, neue Tarife sollten sich an den vier Bausteinen Datenvolumen, Bandbreite, Endgeräte und Content orientieren, „All you can App“ und „À-la-carte-Tarife“ seien zukünftig gefragt.
deloitte.com

Tablets und Smartphones stehen ganz oben auf dem Weihnachts-Wunschzettel. Einer Bitkom-Befragung zufolge wollen 23,1 Prozent der Befragten ein Tablet, 22,6 Prozent ein Smartphone verschenken oder für sich selbst anschaffen. In diesem Jahr wird wohl auch die ein oder andere Smartwatch (9,4 Prozent) unterm Baum liegen, laut US-Marktforscher Gartner sollen Smartwatches in diesem Weihnachtsgeschäft aber noch keine Rolle spielen.
bitkom.org, computerwoche.de (Gartner)

Mobile Advertising wird kaum wahrgenommen: Zwar sind die Impressions im letzten Quartal um 288 Prozent gestiegen, doch die Zahl der Klicks nahm gegenüber dem Vorquartal um 11 Prozent ab, so die Ergebnisse des Global Media Intelligence Report. Investitionen in mobile Werbung und Werbeeinblendungen auf Mobilgeräten steigen zwar kontinuierlich, die Nutzer reagieren aber seltener darauf – ein Problem, das Video- und Social-Ads nicht haben.
neustart.biz, onlinemarketing.de

Mobile Webseiten stehen ganz oben auf der To-do-Liste deutscher Unternehmen: Einer testbirds-Befragung zufolgen planen drei Viertel der 108 befragten Unternehmen eine mobile Webseite. Auch die Entwicklung von Windows-Phone-Apps wird häufiger in Betracht (19 Prozent) gezogen, knapp 50 Prozent der Unternehmen hat bereits bis zu drei Apps im Angebot.
n-tv.de

Amazon-Konkurrenz im Anmarsch: Das Startup Boxed will das mobile Pendant zu Amazon werden und bietet im Gegensatz zum Online-Giganten Warengroßmengen ausschließlich über eine mobile App an. Mit einer Million Kapital im Rücken will der Lieferservice durch ausgelagerte Logistik, Kosten gering halten und zunächst den US-Markt erobern.
gruenderszene.de

Baden-Württemberg dreht Apple und Samsung den Geldhahn ab. Zumindest will das Bundesland bei Patentklagen ab Januar keine Zinsen (bisher 1 Prozent) mehr auf das Kapital zahlen, das Kläger wie Apple oder Samsung als Sicherheitsleistung hinterlegen müssen. Die Konditionen seien zu hoch, der Landeshaushalt würde dadurch unnötig belastet, sagte Justizminister Rainer Stickelberger.
wiwo.de

– M-KLICKTIPP –

Wechsel-Hilfe: Google-CEO Eric Schmidt hat eine Anleitung zum Wechsel von iOS zu Android veröffentlicht und beschreibt darin detailliert, wie iOS-Nutzer Mails, Kontakte und Apps auf Android übertragen können.
plus.google.com via t3n.de

– M-FUN –

iPhone-Ohrringe sind der neuste Schrei: Nein, kein neues Smart-Device aus dem Hause Apple, sondern Recycling 2.0. Ein Kickstarter-Projekt will aus defekten iPhones Alltagsgegenstände wie Bilderrahmen, Untersetzer oder Tische herstellen und etwas günstiger als der Rohstoff selbst verkaufen.
t3n.de, kickstarter.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare