Deutsche Bank Research, Vodafone, hub:raum.

von Fritz Ramisch am 22.Juli 2013 in Kurzmeldungen

– M-INTERVIEW –

Deutsche Bank Research: „Ein Großteil der innovativen, webbasierten Ideen im Bereich Digital Payments kommt aus dem Bereich der Nicht-Banken“, sagt Thomas F. Dapp. Wir haben mit dem Economist | Branchen, Technologie, Ressourcen bei Deutsche Bank Research im Vorfeld der Payment World (23. bis 24. September 2013 in Wiesbaden) über die Zukunft des mobilen Zahlungsverkehrs gesprochen und darüber, wie Banken im Wettbewerb mit digitalen Ökosystemen stehen.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Vodafone darf Tarife nicht mehr mit dem Slogan „grenzenlos surfen“ bewerben: Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat in einem Gerichtsverfahren vor dem Landesgericht Düsseldorf erwirkt, dass der Mobilfunkanbieter seinen Internettatrif „RedM“ solange nicht als grenzenloses Surferlebnis preisen darf, bis der Ausschluss von Peer-to-Peer-Anwendungen aufgehoben werden.
heise.de

hub:raum nimmt Musik-App frestyl unter seine Fittiche: Frestyl ist das mittlerweile sechste Startup, das in den Telekom-Inkubator einzieht und soll „Veranstalter unterstützen Events besser zu vermarkten und so mehr Tickets zu verkaufen“, fasst Gründerin Emanuela Tumolo das Konzept zusammen. Frestyl sei eine „gute Geschäftsidee und das hohe inhaltliche und vor allem auch technische Know How“ habe letzendlich hub:raum-Leiter Peter Borchers überzeugt.
wiwo.de, telekom.com

Google und Motorola haben für den 1. August ein Launch-Event für das Motorola-Smartphone Moto X in New York angekündigt. Es handelt sich um das erste Smartphone, welches von Motorola nach der Übernahme durch Google entwickelt wurde – erste Bilder sind auch schon aufgetaucht.
theverge.com

Panasonic wegen illegaler Preisabsprachen zu einer Strafe von 56,5 Mio Dollar verurteilt: Der japanische Konzern soll Preise von Laptop-Batterien und Autoteilen künstlich hochgehalten haben, urteilte ein US-Gericht. Panasonic hat der Strafzahlung bereits zugestimmt und dadurch seine Schuld eingestanden.
theverge.com

Dropbox setzt Einkaufstour fort und kauft Mobile-Couponing-Startup Endorse: Diesmal hat es der Cloud-Dienst offenbar vor allem auf die Mitarbeiter der Couponing-App, die bereits vor einem Monat aus den App-Stores entfernt worden ist, abgesehen. Dropbox versucht sich derzeit zu diversifizieren. Ein Kaufpreis ist nicht bekannt.
techcrunch.com, endorse.com

Apple kauft Kartendienste HopStop und Locationary: Der Techkonzern will offenbar seinen verkorksten Kartendienst aufpimpen und rüstet dazu auf. Das kanadische Startup Locationary listet lokale Geschäfte auf , die Nutzer in einer Datenbank zusammentragen und permanent aktualisieren. HopStop ist ein Dienst, über den Nutzer Informationen über Taxistände, Radwege und öffentliche Verkehrsmittel in über 750 Städten in den USA, Kanada, Europa, Russland, Israel, Australien und Neuseeland beziehen können.
allthingsd.comtheverve.com (Locationary), 9to5mac.com, bloomberg.com (HopStop)

– M-PEOPLE –

Jim Hagemann Snabe zieht sich aus dem Vorstand von SAP zurück und überlässt seinem bisherigen Co-CEO Bill McDermott komplett das Ruder, und zwar spätestens nach der Hauptversammlung im Mai 2014. Er will SAP im Anschluss als Aufsichtsrat zur Verfügung stehen. Ein Zank mit Mitgründer Hasso Plattner sei nicht der Grund für seinen Rückzug, sondern es gebe persönliche Gründe, so der Däne.
computerwoche.de, faz.net (Interview)

– M-NUMBER –

90 Prozent aller Apps im Apple-Store sind kostenlos, meldet „Wired“. Mitgezählt wurden allerdings auch Freemium-Apps.
wired.com

– M-QUOTE –

„In zwei Jahren werden es gut 250 Unternehmen sein. Ein Börsengang ist bei sehr vielen unserer Unternehmen das Ziel.“

Oliver Samwer und seine Brüder setzen über ihre Holding Rocket Internet mittlerweile 3 Mrd Euro pro Jahr um und wollen bis 2015 massiv expandieren.
focus.de

– M-TRENDS –

SIM-Karten können per SMS gehackt werden: Rund 500 Mio SIM-Karten nutzen offenbar den veralteten Verschlüsselungsstandard DES und sind deshalb nur unzureichend vor Hackern geschützt, hat der Berufshacker Karsten Nohl herausgefunden. In manchen Fällen reicht eine einzige SMS an den Handybesitzer aus, um die komplette Kontrolle über das Handy zu erlangen. Nutzer bemerken den SIM-Hack nicht einmal. Unternehmensangaben zufolge sind Kunden der Deutschen Telekom und Nano- und Micro-SIM-Karten offenbar nicht betroffen.
zeit.degolem.de

Mobile-Cloud-Lösungen lassen vor allem Mitarbeiter aus Vertrieb (48 Prozent) und Service und Kundendienst (21,4 Prozent) profitieren, so eine BVDW-Umfrage. Die Investitionsbereitschaft von Unternehmen in mobile Cloud-Lösungen wird in 3 Jahren steigen, sind sich 54 Prozent der vom BVDW befragten Online-Experten sicher. 35 Prozent schätzen die bisherigen Investitionen als gering ein. Sicherheitsbedenken steht der Mehrwert des leichteren Datenzugriffs gegenüber.
bvdw.org

Apple wird Opfer eines Hackerangriffs: Die Entwickler-Webseite des Konzerns aus Cupertino war für mehrere Stunden lahmgelegt. Unbefugten Nutzern war es gelungen, auf persönliche Daten registrierter iOS- und OS X-Entwickler zuzugreifen. In einem Video zeigt Security-Spezialist Ibrahim Balic, wie Daten abgegriffen werden konnten – er hatte das Sicherheitsleck Apple bereits vor dem Systemausfall gemeldet. Der Angriff könnte der Grund sein, weshalb App-Entwickler noch immer auf die Freigabe ihrer Apps für den Apple-Store warten.
youtube.comiphone-ticker.despiegel.de

Huawei soll US-Firmen ausspioniert haben: Der ehemalige CIA-Chef Michael Hayden hat den chinesischen Techkonzern bezichtigt, gezielt „umfassende Kenntnisse ausländischer Telekommunikationstechnik“ ausspioniert und Informationen mit der chinesischen Regierung geteilt zu haben.
nytimes.com

Facebook mit den meisten Social Logins und Shares: Nutzer können sich bei immer mehr Online-Plattformen und Apps statt mit E-Mail und Passwort mit ihren Facebook- oder Twitter-Zugangsdaten einloggen – Social Logins genannt. Laut einer Analyse der Unternehmensberatung Gigya führt Facebook bei der Anzahl der Social Logins (52 Prozent) und geteilten Inhalten (50 Prozent) deutlich vor Google Plus (24 Prozent und 2 Prozent) und Twitter (4 Prozent und 24 Prozent).
gigya.com

– M-VIDEO –

Facebook gibt in einem Video Einblicke in die iterative Prototyp-Entwicklung für den Android-Launcher „Facebook Home“.
techcrunch.com

– M-FUN –

Überstundenbremse: Für Zocker, die Angry Birds auch auf der Arbeit spielen ist der Feierabend Segen und Fluch zugleich – sie wollen nicht länger bleiben aber auch das Spiel nicht beenden. Ab sofort können Spielstände daher plattformübergreifend gespeichert werden. Kein Grund mehr für Überstunden also.
mobiflip.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare