Infografik: Das kostet ein Spitzenplatz im AppStore.

von Florian Treiß am 07.Juni 2013 in Apps, Infografiken, Mobile Advertising, Mobile Marketing

Trademob zeigt in einer Infografik, was ein Spitzenplatz in Apples AppStore kostet: in die Top 10 schaffen es Apps nämlich fast ausschließlich nur dann, wenn ihre Publisher Werbekampagnen schalten, um faktisch Downloads zu kaufen.  Dabei gibt es einen Boost-Effekt: je mehr Downloads über Werbung gekauft werden, desto höher steigt die App im Ranking und wird dadurch auch für andere Nutzer deutlich sichtbarer. Das generiert wiederum zusätzliche organische Downloads, die für den Publisher kostenlos sind. Berechnet man diesen Boost-Effekt mit ein, kostet der jeweilige Download im Durchschnitt deutlich weniger. Unterm Strich müssen App-Publisher derzeit ca. 6.750 Euro investieren, um in die Top 10 zu kommen, hat t3n errechnet. Und hier die Infografik:

AppStore-Spitzenplatz-Trademob

Weitere Infos auch im Trademob-Blog.

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare