mrys Software, Vodafone, Apple.

von Ulrich von Schweinitz am 23.Mai 2013 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

mrys Software bietet einfache Zusammenstellung einer App für Unternehmen: Dazu werden keine Programmierkenntnisse benötigt. Der „mobile catalogue“ besteht aus einem Online-Portal und einer nativen iPhone/iPad App. Produkte können in beliebige Warengruppen aufgeteilt werden. Bilder, Links und Dokumente können an Produkten hinterlegt werden. Neuerdings ist auch die Einbindung von Videos und PDFs möglich.
mrys.de

Vodafone mit riesigem Gewinneinbruch: Der britische Konzern verzeichnete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinnrückgang um nahezu 90 Prozent. War der Gewinn des Unternehmens im letzten Jahr noch bei sieben Milliarden Pfund, so liegt er aktuell nur noch bei 673 Millionen Pfund. Die Gründe sieht der Konzern vor allem darin, dass die Geschäfte in Italien und Spanien aufgrund der dortigen Krisen so schlecht liefen.
chip.de

Apple mit Relaunch seines Online-Shops: Vor allem die Optimierung der Usabibilty des iPad war eiener der Kernelemente des Updates. Dabei wurde die Top-Navigation touch-optimiert und zudem die traditionelle Navigation in der Seitenleiste aufgegeben. Auch weiterhin zentral sind die Apple-Produkte, die mit großen Bildern im Magazin-Charakter tabletfreundlich präsentiert werden.
giga.de

Sports Republic mit Re-Launch: Rechzeitig vor dem Champions-League-Finale gibt es von Sports Republic nun ein komplettes Update der App. Dabei wurde der Fokus auf eine verbesserte Darstellung der Sportnachrichten, mehr Informationen zu einzelnen Mannschaften und Spielern sowie eine verbesserte Usability für Tablets gesetzt. Sports Republic liefert Beiträge von über 100 führenden Nachrichtenquellen wie 11 Freunde, Stern, Auto Motor Sport und weiteren Newswebseiten.
Per Mail

Foursquare verbessert seine lokale Suche: Mit dem Update sollen die Nutzer der Android und iOS Apps des mobilen ortsbezogenen Netzwerks ihre Suchen verfeinern können. Dazu bietet Foursquare Klickboxen an mit Filtern wie: „Ich habe hier nicht nie eingecheckt“ oder „Meine Freunde waren schon einmal hier“, oder auch „Jetzt geöffnet“. Ob sie damit Bewertungsportalen wie etwa Yelp das Wasser reichen können, ist derzeit noch nicht abzusehen.
cnet.com

Twitter verschärft die Sicherheitskontrollen: Künftig wird zum Einloggen in den Kurznachrichtendienst eine zweistufige Verifikation angeboten. Zusätzlich zum Nutzernamen können jetzt eine Emailadresse und eine Handynummer angegeben werden, an die eine SMS mit dem Sicherheitscode geschickt wird. Dies soll es Hackern künftig schwerer machen, Twitterkonten zu kapern.
cnet.com, blog.twitter.com, wiwo.de

Verizon Wireless zielt auf Latinos als Zielgruppe: Hollywoodstar Jennifer Lopez eröffnete auf einer Pressekonferenz des zweitgrößten Mobilfunkers der USA den neuen mobile Store unter der Marke „Viva movil“, dessen „Chief Creative Officer“ sie sein soll. Ein Online-Store wird ergänzt werden durch eine Reihe von Ladengeschäften mit dem Angebot von Musik, Videos, und Apps, alles in spanischer Sprache. Sowohl im Netz wie in den Läden soll es eigene Bereiche für Kinder gegen, gibt sich Verizon familienfreundlich.
mashable.com, theverge.com

– M-NUMBER –

120 Mrd Euro Umsatz erwartet die digitale Wirtschaft in Deutschland bereits fürs kommende Jahr: Laut der aktuellen Studie des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft wachsen die Umsätze seit 2008 beständig zweistellig.
internetworld.de, bvdw.org

– M-QUOTE –

„Der BlackBerry Messenger bietet die bei weitem fesselndste Erfahrung im Mobilbereich und im Bereich mobiler Netzwerke.“

Der BlackBerry-Mitgründer und Ex-Chef Mike Lazaridis trommelt für seine alte Firma.
bgr.com

– M-TRENDS –

Smartphone-Besitzer – keine Welt ohne Internet: Laut einer Studie von TNS Infratest ist für 76 Prozent der Smartphone- und Tablet-Besitzer in Deutschland, die älter als 14 Jahre sind, eine Welt ohne Internet nicht mehr vorstellbar. Auch in der Generation 50plus ist dies mit rund 70 Prozent Zustimmung die vorherrschende Meinung.  Zudem kann sich ein Drittel der Befragten bereits heute mit dem Gedanken anfreunden, Finanzangelegenheiten mobil zu erledigen.
markenartikel-magazin.de

Mobile Commerce am POS findet nicht mehr so viel Widerhall bei den Händlern: Ein Bericht der Marktforscher der IHL Group legt den Schluss nahe, dass die Händler angesichts der hohen Kosten und des erheblichen Aufwands bei der Einführung mobiler POS-Systeme im Vergleich zum Vorjahr zögerlicher geworden sind. 33 Prozent der Befragten sehen keine Veranlassung dies in absehbarer Zeit zu ändern.
mobilecommercedaily.com

Der unaufhaltsame Aufstieg des M-Commerce: Laut der Analyse der Marktforscher von Monetate sind Tablets für 21 Prozent des M-Commerce-Traffic in den USA verantwortlich. Vor zwei Jahren waren es erst 2 Prozent gewesen. Fürs erste Quartal 2013 hatte comScore eine Zunahme der E-Commerce-Umsätze in Höhe von 31 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal gemeldet.
businessinsider.com

Google verpasst seiner mobilen Chrome App für iOS eine Sprachsteuerung: Nicht ganz wie Apples Siri, aber zumindest ähnlich. Und nicht nur die Suche wird mit dem Update sprachgesteuert sein, auch die Ergebnisse lässt Google dem iPad- oder iPhone-Besitzer vorlesen. Die Sprachsteuerung in „Google Now“ wird derweil von Apple mit einer Patentklage attackiert. Google soll von Siri abgekupfert haben.
theverge.com, bgr.com, fosspatents.com

Zite lernt vom Google Reader: Der Nachrichtenaggregator hat fürs Update seiner iOS App am Algorithmus geschraubt, um mehr bislang wenig gelesene Artikel auf den Einstiegsbildschirm zu bringen. Zudem wurden neue Contentpartner eingebunden u.a. das Technikblog GigaOm, so dass aktuell 24 Partner Inhalte zuliefern.
paidcontent.org

Twitter führt Musik-Charts ein: Für die Genrelisten bedient sich der Kurznachrichtendienst der Technik des Start-Ups „We Are Hunted“, das er unlängst aufgekauft hatte. Auf der Unterseite seines Musikdienstes bietet Twitter Sammelkategorien wie „Superstars“ und die üblichen musikalischen Kategorien. Die Auswahl richtet sich nach den Erwähnungen auf Twitter.
techcrunch.com, music.twitter.com

– M-KLICKTIPP –

Alles lieber als Geld zahlen wollen mobile Kunden heute und wohl auch in Zukunft, zeigt die Übersichtsgrafik von Tapjoy. Wenn es dafür exklusive Inhalte gibt oder Bonuspunkte und virtuelle Güter, sind sie bereit, mit Anzeigen zu interagieren, und dies besonders auch innerhalb von Apps.
mobile-ent.biz

– M-VIDEO –

Am Rande der Silicon Valley Tour (“Think big, think better, think Berlin“) sprach Bundesminister Philipp Rösler, (“Herzlich Willkommen, Philipp”) mit VentureTV über die derzeitige Start-up-Reise ins Silicon Valley.
deutsche-startups.de

– M-FUN –

Google Glass macht viel Spaß: Vor allem, wenn man auf offener Straße nichts ahnenden Passanten ein (seinerzeit geflopptes) Kinderspielzeug als High Tech-Brille andreht. Die „R-Zone“ war ein klobiges, schlecht gemachtes Videospiel.
mashable.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare