Telefónica, SAP, Weptun.

von Ulrich von Schweinitz am 24.April 2013 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Telefónica hat Verständnis für die Pläne der Telekom, keine eingeschränkten DSL-Flatrates mehr anbieten zu wollen: „Aus Branchensicht sind solche Überlegungen durchaus nachvollziehbar“, so ein Telefónica-Sprecher. Zuvor hatte Vodafone erklärt, man habe „keine Pläne“ für die Einführung einer Daten-Obergrenze im Festnetz und werde man die Drosselung der Konkurrenz nicht zum Thema eigener Kundenwerbung machen.
wuv.de, pcwelt.de, mobilbranche.de (Hintergrund)

SAP liefert Unternehmen die Analyse großer Datenmengen auf Mobilgeräte: Die „SAP Mobile Analytics rapid-deployment solution“ des Softwarekonzerns stellt Nutzern unterwegs Echtzeit-Auswertungen zur Verfügung. Die Lösung präsentiert Kennzahlen in einer einzigen anwenderfreundlichen App, die Berichte, Tabellen und Grafiken erstellt. Darüber hinaus können sämtliche Anwender und generierten Inhalte auf einer zentralen Plattform verwaltet werden.
mrn-news.de

Weptun gibt Developer-Kit frei: Mit der jetzt veröffentlichten dritten Version des „AppConKit“ gibt das Münchner Unternehmen seinen Partnern ein innovatives Entwicklungstool an die Hand, mit dem IT-Abteilungen, Systemhäuser und selbst Firmen ohne tiefe IT-Kenntnisse ihre eigenen Apps schnell entwickeln, anpassen und designen können, und das plattformübergreifend für Android und iOS. Das „AppConKit“ ist dabei speziell auf die Bedürfnisse von Business-Apps zugeschnitten.
per Mail, weptun.de

apprupt bietet sechs neue mobile Werbeformate an und verstärkt damit seinen „Mobile-FIT-Ansatz“: Mit dem Rubbel Ad, Transforming Ad und Video Display Ad XL sowie der kalendergestützten Reminder Ad und den kameraunterstützten Formaten Photoshoot- und Videoshoot Ad bietet apprupt laut eigenen Angaben besonders „brandingorientierte Werbelösungen mit stark interaktivem und emotionalisierendem Charakter“ an.
apprupt.com

dailyme auf Erfolgskurs: Binnen zwei Jahren ist die mobile Video-App von 20.000 auf über 500.000 Mobile Unique Viewer gewachsen und erzielt 9,2 Mio Videoviews. Nach eigenen Angaben schauten dailyme-Zuschauer im März insgesamt über 181 Jahre Videoinhalte in der App. Die Inhalte von dailyme stammen von den großen deutschen Fernsehsendern. Derweil ist Jonathan Dähne zum Co-Geschäftsführer neben Holger Schween aufgestiegen.
dailyme.de

AT&T steigert Gewinne trotz Umsatzverlust: Die Gewinne stiegen im ersten Geschäftsquartal um 3,2 Prozent auf 3,7 Mrd Dollar, während die Umsätze um 1,5 Prozent auf 31,4 Mrd Dollar sanken. Ein Großteil des Gewinns verdankt sich allerdings dem Verkauf der Anzeigentochter „Advertising Solutions“, bereinigt steigen die Gewinne nur um 0,9 Prozent. Umsatztreiber waren Smartphones, von denen allein im 1. Quartal 6 Mio verkauft wurden.
techcrunch.com, theverge.com, handelsblatt.com

– Anzeige –
We know Mobile - appselerationAppseleration – das Competence-Center für mobile Lösungen und Services. Wir mobilisieren Ihr Unternehmen und liefern das Konzept für Ihren erfolgreichen mobilen Unternehmensauftritt!
Kontaktieren Sie uns heute!

– M-NUMBER –

45 Mrd Apps sind mittlerweile aus dem App Store von Apple heruntergeladen worden, gab der Konzern passend zur Bilanzpressekonferenz bekannt. In jeder Sekunde werden 800 Apps heruntergeladen. Der Katalog umfasst mittlerweile 850.000 verschiedene Apps. An die Entwickler wurden seit dem Start insgesamt 9 Mrd Dollar ausgezahlt.
techcrunch.com

– M-QUOTE –

„Mit SumUp Pay werden wir Bezahlen von Grund auf neu definieren. SumUp Pay wird schneller als Bargeld, noch praktischer als Kartenzahlungen und gleichzeitig komplett sicher sein.“

SumUp-Mitgründer Stefan Jeschonnek hat sein Bezahlsystem bereits in zehn Länder expandiert.
deutsche-startups.de

– Anzeige –
Mobile meets POSDer stationäre POS steht zunehmend vor der Herausforderung, die digitale Welt clever in Läden- und Verkaufskonzepte einzubinden, um der immer stärker werdenden Konkurrenz des E- und M- Commerce Paroli zu bieten. Seien Sie dabei, wenn am 12. Juni in der Station Berlin mehr als 20 Experten und Vorreiter beleuchten, wie der „Connect Customer“ auch in Zukunft für den stationären Handel begeistert werden kann.
Hier geht es zu Programm und Anmeldung

– M-TRENDS –

Taxi-Apps in New York bekommen freie Fahrt: Mit einem Grundsatzurteil hat ein Gericht den Weg frei gemacht für Vermittler wie Uber, Hailo, GetTaxi und andere, die Taxizentralen mit ihren mobilen Apps ernsthafte Konkurrenz machen. Die Stadt New York hatte die App-Vermittler vergangenes Jahr verboten und nur einen Testbetrieb für die „Taxi and Limousine Commission“ (TLC) zugelassen. Die TLC wiederum wurde von Limousinenvermittlern und Lieferdiensten verklagt.
theverge.com

iTunes entwickelt sich zum Zweitmarkt für Fernsehshows und Filme: 66 Prozent aller online verkauften TV-Sendungen und 65 Prozent aller Kinofilme wurden auf iTunes verkauft, so eine Studie des US-Marktforschers NPD Group. Amazon verkaufte 14 Prozent der digital vertriebenen TV-Shows. iTunes lieferte auch 45 Prozent der ausgeliehenen Videos, jedoch wurde Netflix in der Studie nicht mit bewertet.
cnet.com

Mobile ist wichtiger als Fernsehen: Diese Meinung äußerte Facebook-Chefin Sheryl Sandberg auf einer Konferenz in London. Experten pflichten ihr bei, auch wenn das Thema mobile Werbung noch einige Herausforderungen darstellt. In den USA jedenfalls ist Mobile auf dem Weg vom „Second Screen“ zum ersten. Neue TV-Shows wie „Defiance“ zeigen, wie Mobile, Gaming und TV in einem Format erfolgreich verknüpft werden.
mobilemarketer.com

Facebook frischt mobile Version der Fanseiten auf: Die mobilen Websites von Markenartiklern und Werbetreibenden, aber auch lokalen Geschäften, wurden fürs mobile Surfen und die iOS-App optimiert und das Design geglättet. Alle Funktionen wie „Gefällt mir“, Anrufen, Nachricht senden und Teilen befinden sich dort, wo der Blick als erstes hinfällt – ganz oben auf der Seite. Außerdem können Seitenbetreiber nun auch mobil Beiträge oben auf ihrer Seite fixieren.
futurebiz.de, cnet.com, mashable.com

Firefox Phones sind schon ausverkauft: Der spanische Hersteller Geeksphone meldet bereits Lieferschwierigkeiten bei den zwei angebotenen Smartphone-Modellen. Eigentlich richten sich die Geeksphone-Handys an Entwickler, die mit den Geräten regelmäßig die aktuellsten „Nightly Builds“ des Mozillas Firefox OS übers Mobilfunknetz erhalten, scheinen aber als vollwertige Smartphone einen breiteren Käuferkreis angesprochen zu haben.
cnet.com, mobilszene.de

– Anzeige –
Finden Sie neue Mitarbeiter mit Stellenanzeigen bei mobilbranche.de: Für nur 200 Euro können Sie 350 Zeichen Text an alle 4.629 Abonnenten unseres täglichen Newsletters richten. Zusätzlich erscheint die Stellenanzeige für 28 Tage in der mobilbranche.de-Jobbörse im Web. Alle Infos bei Florian Treiß via E-Mail an treiss@mobilbranche.de oder per Telefon: (0341) 698 32 21.

– M-QUOTE –

„Das holen die nicht auf. Das können sie nicht. Sie können die Geschwindigkeiten nicht anbieten, die ich im Juni anbiete, ganz zu schweigen von den Geschwindigkeiten, die ich im kommenden Jahr oder danach anbiete. Das ist eine technische Gewissheit.“

Olaf Swantee, Chef des britischen Mobilfunk-Joint-Ventures EE, hat die Konkurrenz meilenweit abgehängt, meint er.
telegraph.co.uk

– M-KLICKTIPP –

Samwer-Brüder – woher kommt das Geld? Das „Manager Magazin“ veröffentlicht eine Übersicht über die größten Investoren der deutschen Klon-Krieger und „Exciting Commerce“ macht daraus eine übersichtliche Liste. Demnach stammt allein über 1 Mrd Dollar vom skandinavischen Kinnevik-Konzern.
manager-magazin.de (Grafik), excitingcommerce.de (Liste)

– M-FUN –

Gorilla Glas im Test: Szabolcs Ignacz hat für die Aktion Samsung Mobilers das neue Samsung Galaxy S4 einem Kratztest unterzogen und es mit Messern, Schlüsseln und Münzen misshandelt.
androider.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare