OMS, Mobilcom-Debitel, Rovio.

von Ulrich von Schweinitz am 04.April 2013 in Kurzmeldungen

- M-BUSINESS -

OMS übernimmt Vermarktung der mobilen Angebote von 50 Tageszeitungen, darunter “Kölner Express”, “Hamburger Morgenpost”, “Rheinische Post” und “Stuttgarter Zeitung”. Laut AGOF erreicht die OMS damit eine Reichweite von 750.000 Unique User. Künftig soll das OMS-Portfolio in der Marktstudie AGOF mobile-facts ausgewiesen werden. “Dank explodierender Reichweiten ist die Zeit endgültig reif für erfolgreiche Mobile-Werbung. Die OMS setzt konsequent auf dieses wichtige Wachstumsfeld und nimmt jetzt die Erstvermarktung der Mobile-Angebote in die eigene Hand”, so Matthias Wahl, Geschäftsführer OMS.
oms.eu

Mobilcom-Debitel bietet eigenen Onlinespeicher an: Die neue Datenwolke gibt es schon ab 1,99 Euro für 25 Gigabyte Speicherplatz oder für 3,99 Euro monatlich mit 50 Gigabyte Speicherplatz. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt für alle Pakete 24 Monate. Der Cloudspeicher funktioniert unabhängig vom Mobilgerätetyp und kann optional zum bestehenden Mobilfunkvertrag hinzugebucht werden. Damit macht der Mobilfunker Diensten wie Dropbox, Google Drive und Microsoft Skydrive Konkurrenz.
areamobile.de

Rovio startet mobile Version seines Facebook-Games “Angry Birds Friends” für iOS und Android: Darin setzen die Entwickler auf soziale Features wie Geschenke und Challenges mit den Facebook-Freunden. Unterdessen hat Rovio seine Unternehmenszahlen für 2012 bekanntgegeben: 152,2 Mio Euro Umsatz stehen zu Buche, was einer Steigerung von 101 Prozent verglichen zum Vorjahr bedeutet. Der Netto-Gewinn stieg um 57 Prozent auf 55,5 Mio Euro.
rovio.com (Blog), techcrunch.com, heise.de (Umsatzzahlen)

Financial Times runderneuert ihre Digitalausgabe: Die englischsprachige iPad-App bietet mit dem Update zwei Ausgaben in einer. Zunächst wird die gedruckte Ausgabe als “Morning Edition” exakt gespiegelt, die dynamische Variante hingegen zieht ständige Updates von der Mutterseite ft.com. Im personalierten Bereich “MyFT” können Leser Artikel für die spätere Lektüre markieren. Derzeit hat die “Financial Times” 3,7 Mio digitale Abonnenten.
foliomag.com, paidcontent.org, ft.com (nach Anmeldung frei) apps.ft.com

NXP bringt kontaktloses Ticket-System “MiFare” nach Moskau: Unter dem Namen “Troika” möchte die russische Hauptstadt ein einfaches und sicheres Zahlungssystem etablieren, das für besseren Kundenservice sorgt und den öffentlichen Verkehr attraktiver macht. “MiFare” wird dafür in Zukunft in den Moskauer U-, S- und Straßenbahnen sowie den Bussen zum Einsatz kommen und auch für Parksysteme, Maut oder andere städtische Einrichtungen genutzt werden. Lange Wartezeiten an den Schaltern sollen damit vermieden werden.
4-traders.com, mifare.net

LG bringt seine Firefox-Smartphones im Sommer zuerst in Brasilien, Kolumbien, Spanien und Venezuela heraus, so das “Wall Street Journal”. Kurze Zeit später sollen die Geräte auch in Mexiko, Montenegro, Polen, Serbien und Ungarn erscheinen. Neben LG planen auch ZTE (ZTE Open), Huawei, TCL (Alcatel One Touch Fire) und Sony entsprechende Geräte mit Firefox OS.  Das offene Betriebssystem der Mozilla Foundation wurde im Februar vorgestellt und basiert auf HTML5.
wsj.comareamobile.de

- Anzeige -
IIR-Konferenz Mobile ITMobile Devices sind überall gegenwärtig. Nicht nur im privaten Bereich sondern auch in Unternehmen wollen Smartphone, Tablet & Co. sicher in die bestehenden IT-Strukturen integriert und genutzt werden. Tauschen Sie sich mit Fachkollegen darüber aus und profitieren Sie von dem Wissen von Experten.
Jetzt Frühbucher-Preis sichern: www.iir.de/MobileIT

- M-NUMBER -

7,29 Mrd Dollar werden die Umsätze mit mobiler Werbung dieses Jahr in den USA betragen, so eine Schätzung von eMarketer. Den Löwenanteil von knapp 4 Mrd Dollar wird Google einstreichen, vor Facebook mit knapp 965 Mio Dollar. Im Jahr 2017 werden mobile Werbeumsätze auf 27,13 Mrd Dollar anwachsen und machen dann knapp 45 Prozent aller Einnahmen mit digitaler Werbung aus sowie 13,8 Prozent aller Werbespendings überhaupt.
emarketer.com

- M-QUOTE -

“Menschen wollen auf eine simple Frage auch eine simple Antwort und keine zehn blauen Links auf einem kleinen Bildschirm. Wenn ich einen Sushi-Laden in meiner Nähe suche, will ich sofort reservieren und auf dem schnellsten Weg zu diesem Restaurant.”

Professor Oren Etzioni von der University of Washington sagt, dass Smartphones das Suchverhalten ändern: gesucht wird demnach weniger über Google als direkt in den Apps, die zum jeweiligen Bedürfnis passen, etwa Yelp für Cafés in der Näe oder Amazon für Einkäufe.
nytimes.com

- M-TRENDS -

Mobile Mediennutzung in den USA nimmt zu: Laut einer Studie der Temkin Group unter 10.000 Teilnehmern liegt der Fernsehkonsum zwar mit 4,9 Stunden am Tag weit vorn, doch verbringen mehr US-Bürger die Zeit mit dem Lesen von Onlinenachrichten. 57 Prozent gehen über ihr Mobiltelefon ins Netz, und 16 Prozent tun dies mindestens für 3 Stunden am Tag. Die Nutzung mobiler Apps beansprucht durchschnittlich täglich 1,4 Stunden. Laut einer Analyse von Flurry verbringen Besitzer von Tablets und Smartphones jeden Tag 2 Stunden und 38 Minuten mit ihrem Mobilgerät.
marketingcharts.com, fortune.cnn.com (Flurry)

BlackBerry 10 auf dem eigenen Smartphone ausprobieren: Wer noch kein BlackBerry Z10 zur Verfügung hat, kann auf der mobilen Website “BlackBerry Glimpse” einen ersten Blick auf einige Funktionen des neuen Betriebssystems werfen. Der Preview schließt die neue Nachrichtenzentrale ein, den Videochat, das neue Keyboard und die Bildergalerien ebenso wie die Steuerung der Apps durch die neuen Gesten. Der Test funktioniert auf Android und iOS-Smartphones. BlackBerry meldet indessen stolz den Verkauf von über 1 Mio Z 10.
wsj.com, blackberryos.com, macwelt.de

Twitter überarbeitet seine mobilen Apps: Die neue Optik ist speziell für Android-Phones angepasst worden, schreibt das Entwicklungsteam auf dem Twitter-Blog. Der Wechsel zwischen den Tabs erfolgt nun über einfache Wischgesten. Nutzer der iOS-App können nach dem Update Fotogalerien, Apps und Produktbeschreibungen in den erweiterten Tweets sehen. Neu sind auch Links zu anderen Apps wie Path, die direkt aus Twitter heraus gestartet werden können.
cnet.com, blog.twitter.com, mobiflip.de

Skype-Nutzer telefonieren 2 Mrd Minuten täglich: Mit den Worten: “Heute gibt es was zu feiern – Euch”, bedankte sich Skype-Chef Tony Bates per Blog bei den Skype-Nutzern für das Erreichen eines neuen Meilensteins. Umgerechnet sind das 33 Mio Stunden täglich. Einziger Wermutstropfen: Nur rund 4 Prozent der knapp 700 Mio Skype-Mitglieder nutzen den Sprachdienst auf mobilen Geräten.
blog.skype.com, wiwo.de

Instagram hat jetzt ebenso viele Nutzer auf Android wie auf iOS: Die exklusiv auf iOS-Mobilgeräten gestartete Foto-App, die von Facebook aufgekauft wurde, meldet dies nur ein Jahr nach dem Start der Android App. Im Februar hatte Instagram nach eigenen Angaben 100 Mio aktive Nutzer.
techcrunch.com

- Anzeige -
Finden Sie neue Mitarbeiter mit Stellenanzeigen bei mobilbranche.de: Für nur 200 Euro können Sie 350 Zeichen Text an alle 4.629 Abonnenten unseres Newsletters richten. Zusätzlich erscheint die Stellenanzeige für 28 Tage in der mobilbranche.de-Jobbörse im Web. Alle Infos bei Florian Treiß via E-Mail an treiss@mobilbranche.de oder per Telefon: (0341) 698 32 21.

- M-KLICKTIPP -

40 Jahre Mobiltelefonie: Die britische Zeitung “The Telegraph” hat die meistverkauften Handys in diesem Zeitraum recherchiert und in einer Top 20 aufgelistet. Nokia besetzt die Plätze 1-10 exklusiv, während Apples verschiedene iPhone-Modelle jeweils separat betrachtet wurden und auf den hinteren Plätzen der Top 20 landen.
telegraph.co.uk (Bildergalerie) via nokia.com

- M-VIDEO -

Launch-Events sind keine einfache Sache: Das US-Blog ReadWriteWeb hat die Launch-Events von Apples iPad und dem Surface Tablet von Microsoft in einem Video direkt gegeneinander geschnitten – ein gnadenloser Vergleich.
businessinsider.com

- M-FUN -

Blackberry 10 empfiehlt Freunden den Lieblings-Porno: Im Crackberry-Forum warnen Nutzer vor der integrierten Sharing-Funktion im Blackberry-Messenger, die standardmäßig auf die Audioschnittstelle zugreift und dadurch mitbekommt, wenn sich sein Besitzer ein Video anschaut. Immerhin: die Funktion lässt sich abschalten.
winfuture.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare