SAP, NSN, Drillisch.

- M-INTERVIEW -

SAP baut den Mobile-Bereich seit rund drei Jahren enorm aus, zuletzt u.a. durch den Kauf der Mobility-Spezialisten Sybase und Syclo. Jürgen Röhricht, Director Center Of Excellence DACH, Mobile Business Solutions bei SAP, spricht im mobilbranche.de-Interview über die Bedeutung von Mobile und sagt: “Wie das Thema Internet lässt sich auch das Thema Mobility nicht kapseln – es ist weder ein reines IT- noch ein reines Business-Thema. Alle Unternehmensbereiche wollen die Vorteile des mobilen Unternehmens nutzen.”
weiterlesen auf mobilbranche.de

- M-BUSINESS -

Olaf Horsthemke wechselt von Nokia Siemens Networks zu Coriant: Der bisherige Geschäftsführer des krisengeplagten Netzwerkausrüsters verlässt zum Ende des Monats das Gemeinschaftsunternehmen von Nokia und Siemens. In einer E-Mail des Personalchefs Hans-Jürgen Bill an die deutschen NSN-Mitarbeiter, die der “Wirtschaftswoche” vorliegt, heißt es: “Ich bedauere sehr euch heute mitteilen zu müssen, dass Olaf Horsthemke sich entschieden hat, NSN zu verlassen. Olaf wird zum 1. April 2013 zu Coriant wechseln, dem Optical Networks-Venture mit Marlin Partners.”
blog.wiwo.de

Drillisch verkauft seine Anteile an Freenet: Der Mobilfunknetzbetreiber hat 10,4 Prozent seiner Freenet-Anteile, das sind rund die Hälfte, an die Bank of America verkauft. Mit dem Erlös will Drillisch Schulden abbauen und einen Vorsteuerertrag von 151 Mio Euro kassieren. Damit dürften sich frühere Überlegungen über ein Zusammengehen mit Freenet endgültig erledigt haben. Drillisch hält nach dem Verkauf noch 10,44 Prozent an Freenet.
handelsblatt.com

joyn nun auch für iOS: Der vermeintliche “Nachfolger der SMS” der Mobilfunkanbieter ist ab sofort auch fürs iPhone verfügbar, nachdem das Angebot bislang nur unter Android lief, meldet Vodafone Deutschland. Der Rollout von joyn verläuft mehr als zögerlich: Das Angebot wurde bereits vor einem Jahr auf dem Mobile World Congress in Barcelona präsentiert, doch in der Zwischenzeit konnte Rivale WhatsApp weitere Marktanteile gewinnen.
vodafone.de

apprupt vermarktet ab sofort das mobile Display-Werbeinventar von adplace.com, einem Werbenetzwerk speziell für Radio-Apps. Die Tochterfirma der Digitalagentur Spoiled Milk zählt für ihre rund 400 deutschsprachige Radio-Apps monatlich mehr als 5 Mio Hörer. “Mit dem Team von apprupt wollen wir hier für alle Beteiligten – inklusive der Radio-App-Nutzer – ein zeitgemäßes Erlebnisumfeld für effektive mobile Werbung schaffen”, so Christian Richter, Chef von Spoiled Milk Deutschland.
adzine.de, apprupt.com

Googles Partner bringen neue Chromebooks auf den deutschen Markt : Die Laptops mit dem internetbasierten Betriebssystem Chrome OS sind in sechs Ländern weltweit erhältlich. In Deutschland kosten die Modelle von Samsung und Acer zwischen 279 und 299 Euro. Anders als die ersten Chromebooks verfügen die neuen Billigheimer über einen ordentlichen Offlinemodus. Das Flaggschiff-Modell Chromebook Pixel von Google soll ab April mit superschneller LTE-Anbindung verfügbar sein.
handelsblatt.com, spiegel.de, chrome.blogspot.de

Nokia gewinnt im Patentstreit mit HTC: Das Landgericht Mannheim sah es als erwiesen an, dass HTC ein europäisches Nokia-Patent verletzt hat, welches den Stromsparmodus für Mobilgeräte beschreibt. HTC-Geräte, die diese Technik einsetzen, dürfen in Deutschland nicht mehr verkauft werden. Allerdings sind nur drei Modelle betroffen: das Wildfire S, Desire S und das Rhyme, die in Deutschland gar nicht mehr im Handel sind. Trotzdem will HTC Berufung einlegen.
reuters.com, heise.de, fosspatents.com

Yahoo will die Videoseite “Dailymotion” von France Telecom Orange kaufen: Yahoo-Chefin Marissa Mayer steht nach Berichten des “Wall Street Journal” in Verhandlungen mit dem Eigentümer, um bis zu 75 Prozent der Anteile zu übernehmen. France Telecom Orange hatte die Videoseite für 170 Mio Dollar erworben und betreibt sie als eigenständige Tochterfirma. Das Videoportal steht auf Rang 12 der weltweiten Reichweitenliste und wird am Markt mit rund 300 Mio Dollar bewertet.
reuters.com, cnet.com, wsj.com

- Stellenanzeige -
HRS-Das-HotelportalBewirb Dich jetzt! Das Mobile & New Media Team von HRS in Köln sucht ab sofort Verstärkung: Starte als Head of Development Mobile & New Media (m/w) oder Softwareentwickler für mobile Anwendungen (m/w) bei HRS, Europas führendem Hotelportal, durch und gestalte die Zukunft der mobilen Hotelbuchungen aktiv mit!

- M-NUMBER -

526,5 Mio Euro will Österreich bei der Versteigerung seiner LTE-Frequenzen einnehmen. Dies sei der Mindestpreis, für den die zuständige Regulierungsbehörde RTR die insgesamt 28 Blöcke in den Frequenzbereichen 800 MHz, 900 MHz und 1800 MHz anbiete, sagte RTR-Chef Georg Serentschy. Die UTMS-Versteigerung im Jahr 2000 hatte dem Staat rund 830 Mio Euro in die Kassen gespült.
de.reuters.com

- M-QUOTE -

“Es gibt drei mobile User-Typen: Der Wiederholungstäter, der eine Website mehrmals mit kurzen Ineraktionszeiten besucht, den Drängler, der durch ein akutes Handlungsbedürfnis ein klares Ziel verfolgt und dadurch länger interagiert und den Gelangweilten, der die Wartezeit totschlagen will.”

Frank Feichtinger von Mobile.de nennt auf dem Internet World Kongress drei Nutzertypen, auf die sich Händler bei der Umsetzung mobiler Einkaufslösungen einstellen müssen.
internetworld.de

- Anzeige -
AppSourcing-BilderkennungHeute schon gescannt? Involvieren Sie Ihre Kunden, engagieren Sie sie, gewinnen Sie Aufmerksamkeit und überraschen Sie auf eine innovative Weise. Lassen Sie Produkte via App erkennen, leiten Sie Kunden zum E-Commerce-Shop weiter und fördern Sie spontane Einkäufe. Alles dank Bilderkennungs-Apps von AppSourcing.
appsourcing.de

- M-TRENDS -

NEXT Berlin 2013 wirft ihre Schatten voraus: Seit heute ist das Programm der am 23. und 24. April in Berlin stattfindenden Trendkonferenz online. Matthias Schrader, CEO von SinnerSchrader und Chairman der NEXT, beschreibt das Konzept so: “Digitale Innovationen haben heute mehr denn je radikale Auswirkungen auf jede einzelne Branche. Die NEXT macht relevante Trends greifbar, bevor sie den Mainstream erreichen und bietet die Chance, sich frühzeitig mit ihnen auseinanderzusetzen und sich mit den jeweiligen Experten zu vernetzen.”
nextberlin.eu

Public Wifi Berlin zieht Bilanz: Seit einem halben Jahr ist das kostenlose öffentliche W-Lan-Netz in der Hauptstadt mit 55 Hotspots in Betrieb. Bis zum Sommer sollen 50 weitere folgen. Seit dem Start haben sich rund 250.000 Nutzer eingeloggt. Die MABB fördert das Zweijahresprojekt mit 316.000 Euro, den technischen Betrieb besorgt Kabel Deutschland, das vorhat, das Projekt auch auf andere deutsche Städte auszuweiten.
digitalfernsehen.deteltarif.de

Europas Mobilfunkanbieter verabschieden sich von preiswerten Handys mit Vertragsbindung: Nach einer Auswertung der Analysten von Informa Telecoms & Media haben rund 30 Mobilfunkanbieter die jahrelang so beliebten Bündel komplett aufgegeben. Grund für diese Entwicklung ist die zunehmende Verbreitung von hochwertigen und hochpreisigen Smartphones, bei denen sich der wahre Gerätepreis nicht mehr durch Verträge mit langer Laufzeit maskieren lässt.
wsj.com, gigaom.com, informatm.com

Handys und Laptops setzen deutsche Führungskräfte unter Stress: Laut einer Umfrage, die der Berufsverband “Die Führungskräfte” zusammen mit der Krankenkasse GEK unter 1.000 Managern durchführte, sind 90 Prozent der Führungskräfte wochentags regelmäßig nach Feierabend für ihr Unternehmen zu erreichen. Für mehr als 70 Prozent gilt dies auch an den Wochenenden und für 58 Prozent auch im Urlaub. Zwei Drittel befürchten deswegen gesundheitliche Schäden.
faz.net

BlackBerry 10 nicht sicher genug für Regierungseinsatz: Laut “The Guardian” hält die Sicherheitsbehörde der britischen Regierung CSEG das neue Betriebssystem für nicht sicher genug. Vorherige BlackBerry-Betriebsysteme hatten die Sicherheitsauflagen der CESG bestanden. Der Trend, dass Regierungen nicht mehr ausschließlich auf BlackBerry-Geräte setzen, die eigentlich bekannt für ihre sichere Infrastruktur sind, setzt sich damit fort.
cnet.com

Mobile Kunden gewinnen und behalten: Drei grundlegende Tipps fasst eine Infografik von Merchant Warehouse zusammen. Wichtiger noch als Neukundengewinnung ist es Bestandskunden zu halten, insbesondere wenn man bedenkt, dass es sechs Mal teurer ist einen Neukunden zu gewinnen als bereits gewonnene zu reaktivieren. Auf Mobilgeräten besonders wichtig ist es, das Bezahlen so einfach wie möglich zu machen, also auch neue Technologien wie NFC zu nutzen.
mashable.com

- Anzeige -
Apps und Recht – Fakten vom Juristen: Erfahren Sie im mobilbranche.de-Seminar “Apps und Recht” mit Konstantin Ewald am 22. April in Berlin alles über Rechtsgrundlagen bei App-Entwicklung und App-Vertrieb. Melden Sie sich bis zum 22. März an und sichern Sie sich den attraktiven Frühbucherpreis von 300 Euro zzgl. Mehrwertsteuer.
mobilbranche.de (Infos & Anmeldung)

- M-QUOTE -

“Die Leistungsfähigkeit erhöht sich ständig. Wer kann ahnen, was die Tablets in wenigen Jahren alles können werden, wo doch schon jetzt einige neue Tablet-Generationen mit der Grafik-Leistung der Playstation 3 mithalten können.”

Zynga-Manager Steven Chiang betont zugleich, dass bei Mobile Games die Spielsituation eine andere ist als auf einer Konsole und damit nicht vergleichbar.
welt.de

- M-KLICKTIPP -

Microsoft lockt Entwickler mit 100 Dollar Prämie für die Entwicklung neuer Apps für Windows 8 und Windows Phone: Die Apps müssen bis zum 30. Juni beim Windows Phone Store oder dem Windows Store eingereicht sein. Entwickler können bis zu 10 Apps pro Store einreichen, also bis zu 2.000 Dollar erzielen.
theverge.com

- M-FUN -

Game Boy Emulator in der iPhone-App versteckt: Die App “Awesome Baby Names” soll eigentlich bei der Namensfindung für den Nachwuchs helfen, doch haben die Entwickler ein Osterei darin versteckt. Kaum in den Medien gemeldet, hat Apple die App auch schon aus dem Store geworfen.
techcrunch.com, iphoneblog.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.

, ,

Sagen Sie es weiter!

Die Kommentare sind geschlossen.