Telefónica, ProSiebenSat.1, Microsoft.

von Ulrich von Schweinitz am 01.November 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Telefónica bläst ein eisiger Wind aus der Politik entgegen: Wegen der Pläne des Konzerns, die Bewegungsdaten seiner Kunden anonymisiert an Dritte zu verkaufen, empfiehlt Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) den Nutzern einen Anbieterwechsel. Das FDP-geführte Bundeswirtschaftsministerium hält den Datenhandel sogar für unzulässig und erwartet ein Einschreiten seitens der Bundesnetzagentur. Ein Sprecher von Telefónica Deutschland bestätigte zwar das Ortungsprogramm, sagte aber auch, dass es derzeit nur in Großbritannien getestet werde. Falls das Programm überhaupt nach Deutschland komme, so werde das Unternehmen sicherstellen, alle deutschen Datenschutzregeln zu 100 Prozent zu beachten.
welt.de, spiegel.de, taz.de, mobilbranche.de (Hintergrund)

ProSiebenSat.1 bringt eine App für Windows 8 auf den Markt: Im Rahmen einer umfangreichen Marketing-Kooperation mit Microsoft zielt Markan Karajica, Chef von ProSiebenSat.1 Digital, nicht nur auf Smart-TV-Geräte, sondern auf alle mit Windows 8 betriebenen Plattformen und Mobilgeräte. Die App bietet On-Demand-Inhalte von ProSieben wie „Switch“ oder „Taff“, die sich am Tablet oder via Play-To auch auf dem Fernseher anzeigen lassen. Außerdem gibt es eine Split-Screen-Funktion, die soziale Medien parallel nutzbar macht.
internetworld.de, horizont.net

Microsoft ausgerechnet wegen Kachel-Design verklagt: Die amerikanische Softwarefirma SurfCast klagt, dass das Design von Windows 8 gegen ihre Patentrechte verstößt. Das Konzept, Software in sich automatisch wechselnden „Kacheln“ darzustellen sei ebenso Eigentum der Firma wie vier weitere Patente auf diesem Gebiet. „Wir haben das Konzept der Kacheln in den 1990er Jahren entwickelt, es war seiner Zeit voraus“, sagte SurfCast-Chef Ovid Santoro. SurfCast verlangt Schadensersatz in noch nicht bezifferter Höhe.
handelsblatt.com, businessinsider.com

Acer lässt sich Zeit mit einem eigenen RT-Tablet: Acer-Chef Jim Wong wollte ursprünglich schon zu Anfang des kommenden Jahres Acer-Tablets mit Windows RT auf den Markt bringen. Doch die Einführung des Microsoft Surface, das der Hersteller für kontraproduktiv hält, ließ ihn zögern. Nun will Acer zunächst beobachten, wie sich der Absatz des Microsoft Surface RT entwickelt, bevor man mit eigenen RT-Produkten an den Markt geht.
bgr.com, mobilegeeks.de

Panasonic schließt Geschäftsjahr mit 7,4 Mrd Euro Minus ab: Der Elektronikkonzern leidet vor allem unter sinkender Nachfrage für seine TV-Geräte. Wie bereits gemeldet, wird auch über den Rückzug vom gerade erst betretenen Smartphone-Markt in Europa nachgedacht. Die nachlassende Nachfrage nach PCs trifft das Zuliefergeschäft mit Akkus beipielsweise für Notebooks. Künftig will sich der Konzern auf Haushaltsgeräte und Akkus konzentrieren.
ftd.de

Foxconn meldet Traumgewinne: Der Auftragfertiger erzielte in den ersten neun Monaten des Jahres 2012 mit insgesamt 1,98 Mrd Dollar 24 Prozent mehr Gewinn als im Vorjahr. Foxconn stellt für Apple iPhones und iPads her, was das Wachstum erklärt. Gleichfalls zu Buche schlug die Erhöhung der Effizienz in den Produktionsstätten und eine Abschreibung wegen einer Investition in Anteile von Sharp. Außer Apple zählen auch Cisco, Dell, Nokia und Sony zu den Kunden des Herstellers.
nytimes.com, bloomberg.com

– M-WIN –

Gewinnen Sie eine Freikarte für den Multi Channel Payment Day, die Plattform für Mobile Business und Everywhere Commerce, am 20. November in Hamburg! Ihr Unternehmen interessiert sich als Anwender für Everywhere Payment? Dann schreiben Sie bis Freitag, 2. November, mit dem Betreff „Gewinn“ an treiss@mobilbranche.de, um an der Verlosung teilzunehmen. Bitte beachten: Anbieter und Dienstleister rund um das Thema Payment sind von der Verlosung ausgeschlossen!

– M-NUMBER –

67,1 Prozent Marktanteil hat Android jetzt am europäischen Mobilgeräte-Markt, ermittelt die Statistik des Marktforschers Kantar. Vor einem Jahr waren es noch 50,9 Prozent. Doch hat sich das Wachstum etwa in dem Maße verlangsamt, wie Apple an Fahrt gewinnt.
mobile-ent.biz

– M-QUOTE –

„Billiganbietern macht Apple damit keine Angst. So bleibt am Ende nur ein Argument, sich ein iPad mini zuzulegen: Mehr Tablet fürs Geld bekommt man anderswo, mehr iPad gibt es nirgends.“

Spiegel-Online-Autor Matthias Kremp hat das iPad mini auf Herz und Nieren getestet – und lobt, dass es klein und leicht genug ist, um es immer als mobile Surfstation mitzunehmen.
spiegel.de

– M-TRENDS –

Mobilfunknetze im Sturmtest: Im Gegensatz zu bislang erlebten Naturkatastrophen hielten die Mobilfunknetzwerke in den USA dem Tropensturm Sandy relativ gut stand. Die Besitzer der energiehungrigen Smartphones hatten nur ein Problem: Die Laufzeit ihrer Mobilgeräte auf mehrere Tage auszudehnen oder irgendwo Strom zu finden. Der Sturm beschädigte fast ein Viertel der Handymasten an der amerikanischen Ostküste, deren Reparatur einige Zeit dauern wird. In den betroffenen Regionen können Kunden von AT&T und T-Mobile wechselseitig die Netze nutzen, ohne Roaminggebühren fürchten zu müssen.
wsj.com, nytimes.com, allthingsd.com

Telefónica gewährt der „Süddeutschen Zeitung“ einen Einblick hinter die Kulissen seiner Wayra Academy: In der Münchner Kaufingerstraße bietet der neue Inkubator mittellosen, aber einfallsreichen Gründern ein halbes Jahr Unterkunft und bis zu 50.000 Euro Startkapital. Dafür erhält der Konzern einen Anteil am Unternehmen und erwirbt ein Vorkaufsrecht an den Produkten. 268 Gründer haben sich für die Teilnahme an der Wayra Academy beworben.
sueddeutsche.de, mobilbranche.de (Hintergrund)

BlackBerrys noch nicht ganz aus dem Rennen: Das US-Verteidigungsministerium wir auch weiterhin die Smartphones von RIM für sein Personal bestellen und nicht komplett auf iPhones umstellen. Auch Google-Phones seien in Zukunft denkbar. Bislang war das Pentagon exklusiv mit BlackBerrys ausgerüstet. RIM-Chef Thorsten Heins berichtet derweil optimistisch, dass 50 Mobilfunkunternehmen weltweit BlackBerry 10 testen, um sie es 2013 in ihr Portfolio aufzunehmen.
reuters.com, allthingsd.com

– Anzeige –
MobileMonday National Summit: The Post-PC Era. All things mobile? – Apple, Google, Microsoft and just recently Facebook – everybody have been putting Mobile first! If you don’t do the same, you don’t need a strategy at all soon! Join us in Frankfurt and learn how companies prepare for the post-PC era, what enablers are used by successful companies and what users expect. Sign up now for free!

Microsoft verabschiedet sich endgültig von der Bezeichnung „Metro“: Die Apps für Windows 8 werden offiziell unter dem Namen „Windows Store Apps“ geführt. Der Name ging selbst dem „User Experience Evangelist“ Will Tschumy auf der Entwicklerkonferenz nicht korrekt über die Lippen, als er nach dem neuen Namen für Metro-Apps gefragt wurde. Seine Antwort „Windows 8 Store Apps“ wurde von der Pressestelle korrigiert und die „8“ gestrichen.
cnet.com

Mobilgeräte intensivieren die Mediennutzung: 41 Prozent der US-Tabletbesitzer lesen Bücher auf dem Tablet, und im Schnitt lesen sie auch mehr Bücher als Otto-Normalleser. Die Zahl der US-Bürger, die Musik auf ihrem Smartphone hören, lag im Mai 2012 bei 27 Prozent. 70 Prozent des Traffics des Musikradios Pandora stammt von Mobilgeräten. Auch das Publikum für Nachrichtenmedien nahm um 17 Prozent zu.
businessinsider.com

Smartphones verlängern unseren Arbeitstag um zwei Stunden: Einer Umfrage unter britischen Arbeitnehmern zufolge checken Smartphone-Besitzer auch nach einem neun- bis zehnstündigen Arbeitstag noch ihre E-Mails und tätigen arbeitsbezogene Anrufe. Ein Zehntel der Befragten verlängert jeden Arbeitstag sogar um drei Stunden.
mashable.com

– Das API App Publisher Interview – powered by appstar.tv, der App Marketing Plattform –

Word Puzzle: Hört man das Wort Games, so denkt man unwillkürlich an Egoshooter und ähnliche handlungsbetonte Spiele. Eine ganz andere Kategorie ist jedoch auch sehr beliebt in App Stores: Denkspiele. Zum Launch der deutschsprachigen Version von WordPuzzle bieten uns die Entwickler Taku Nezu und Nao Kreuzeder, zwei österreichische App Cracks mit japanischen Wurzeln, einen Einblick in den Entwicklungsprozess der Android-Version.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-QUOTE –

„Wir wollten gar nicht notwendigerweise Augmented Reality anbieten, sondern wir haben nur nach etwas gesucht, das unsere Läden mit den Kunden verbindet und ihnen einen Mehrwert bietet.“

Walmart-Manager Brent Duwe erläutert, wie die Supermarktkette dank AR-Angeboten rund um „Spiderman“ und „The Avengers“ eher durch Zufall zu einem Paradebeispiel für Augmented Reality wurde.
mobilecommercedaily.com

– M-VIDEO –

Foursquare-Gründer Dennis Crowley bei Kerzenlicht: Der Chef des ortsbezogenen Netzwerks berichtet, vor welche Herausforderungen der Sturm Sandy die Startups in New York stellte. Dass der Aufzug zu seinem Büros im zehnten Stock nicht funktionierte, war noch das geringste Problem. Er verlegte die Zentrale kurzfristig in die Mitte der Halbinsel Manhattan.
allthingsd.com, fortune.cnn.com

– M-FUN –

Angry Birds im Krieg der Sterne: „Angry Birds Star Wars“ mixt die Figuren der Rovio-Welt mit den „Star Wars“-Helden Luke Skywalker und Prinzessin Leya, die auf die „Bad Piggies“ mit dem Laserschwert losgehen.
bgr.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare