blau.de, Telefónica, Freenet.

von Ulrich von Schweinitz am 07.November 2012 in Kurzmeldungen

– M-INTERVIEW –

blau.de verdient mittlerweile einen großen Teil seines Umsatzes mit dem Datengeschäft, sprich dem Zugang zum Mobile Web. 2005 als Mobilfunkdiscounter gegründet, konnte damals noch kaum jemand etwas mit Begriffen wie Smartphones und Tablets anfangen und das Geschäft drehte sich hauptsächlich um Sprachtelefonie und SMS. Wir haben mit Steven Hofman, Geschäftsführer von blau Mobilfunk, über den rasanten Wandel des Mobilfunkmarktes gesprochen. Er erklärt im Interview u.a., wieso es kein Widerspruch ist, dass blau.de als Discounter eine Nano-SIM-Karte fürs Premium-Smartphone iPhone 5 anbietet.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Telefónica Deutschland profitiert vom Smartphone-Boom: Die O2-Mutter konnte im 3. Quartal den operativen Gewinn um 12,5 Prozent auf 339,1 Mio Euro steigern. Treiber der Entwicklung waren einmal mehr die steigende Nachfrage nach Smartphones und steigende Umsätze aus den Datendiensten. CEO Chef René Schuster lobte seinen Musterschüler: „Das iPhone 5 hat alle unsere Erwartungen für das dritte Quartal übertroffen.“ Die Zahl der O2-Mobilfunkkunden wuchs um 5,3 Prozent auf 19,1 Mio.
de.reuters.com, welt.de, telecom-handel.de

Freenet meldet ebenfalls Geschäftszahlen: Der Konzern erzielte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012 Konzernumsätze in Höhe von 2,27 Mrd Euro bei einem Ebitda-Gesamtjahr von 263,2 Mio Euro und steuert fürs Gesamtjahr auf 3 Mrd Euro zu. Der Anteil hochwertiger Smartphone-Tarife trug maßgeblich zu diesem Wachstum bei, meldet das Unternehmen. Insgesamt liegen die Erwartungen aber niedriger als 2011, weil sich Freenet aus einigen Geschäftsfeldern zurückgezogen hat.
handelsblatt.com

E-Plus steht angeblich kurz vor dem Verkauf seines Sendemastennetzes: Die E-Plus-Mutter KPN will die Funktürme offenbar an den US-Funkmastenbetreiber American Tower verkaufen, der Preis soll zwischen 300 und 400 Mio Euro liegen. Im Bieterwettstreit ausgeschieden sind laut Agenturberichten EQT, KKR, TDF Group und Antin Infrastructure Partners. Immer mehr Mobilfunkanbieter verkaufen ihre Sendemasten und mieten sie dann zurück.
de.reuters.com, bloomberg.com

HTC weiter in der Krise: Im Oktober sackten die Umsätze des Smartphone-Herstellers aus Taiwan von umgerechnet 1,17 Mrd Euro im Vergleichsmonat des Vorjahres auf 455 Mio Euro in diesem Jahr – ein Minus von 61 Prozent. Die Strategie, auf weniger, aber dafür hochwertigere Modelle zu setzen, scheint sich derzeit nicht wirklich auszuzahlen.
areamobile.de, futurezone.at

Microsoft will angeblich bald eine kleinere Version seines neuen Surface-Tablets mit einem 7-Zoll-Display herausbringen, berichtet der Fachdienst „The Verge“. Das Gerät soll demnach ideal für die Nutzung von Games sein und könnte passenderweise „Xbox Surface“ heißen – eine Anspielung auf die hauseigene Games-Konsole.
welt.de, theverge.com

Apple will auch gegen das Betriebssystem Android  in den Patentkrieg ziehen und nicht mehr nur gegen die Hersteller von Android-Geräten klagen: In den laufenden Prozess gegen Samsung in Kalifornien Will Apple nun angeblich auch die Android-Version 4.1 alias „Jelly Bean“ einbeziehen, zudem wird auch das Samsung Galaxy Note 10.1 weiterer Bestandteil der Klage.
bloomberg.com

Amazon bei E-Books bald günstiger als Apple? In der Preisschlacht um günstige E-Books geht Amazon vermutlich als Gewinner hervor. Reuters berichtet, dass die EU-Kommission eine Frist von zwei Jahren festlegen will, in der Amazon seine E-Books billiger als Apple anbieten dürfe. Der endgültige Entschluss werde aber erst im kommenden Monat verkündet, so ein Insider.
wiwo.de

– Anzeige –
Multi Channel Payment Days – Plattform für Mobile Business & Everywhere Commerce am 20.11.2012 in Hamburg, 4.12.2012 in Köln und 6.12.2012 in München: Everywhere Commerce erfordert Everywhere Payment – erfahren Sie mehr über die Zahlungsverfahren der Zukunft. Zahlreiche Praxisbeispiele zeigen Ihnen, wie Sie sich auf die Veränderungen in Technik und Kundenverhalten einstellen können.
www.multi-channel-payment.de

– M-NUMBER –
260.000 Retweets in nur 30 Minuten hat US-Präsident Barack Obama mit seiner Botschaft „Vier weitere Jahre“ bei Twitter erreicht – und damit nicht nur seine Wiederwahl verkündet, sondern zugleich auch einen neuen Rekord aufgestellt. Denn noch nie wurde ein Tweet so schnell so stark weiterverbreitet wie dieser. Begleitet wurde der Siegestweet Obamas von einem Bild, das u.a. auch bei Facebook Einzug gehalten hatte. Das Bild, bei dem sich der US-Präsident und seine Frau umarmen, war den Usern in kurzer Zeit über 2,5 Mio „Likes“ wert.
spiegel.de

– M-QUOTE –

„Wir trainieren die Verkäufer in den Geschäften gut. Sie sollen nicht nur sagen können: ‚Das ist ein Lumia.‘ Sie sollen auch im Vergleich zu einem iPhone oder einem Gerät von Samsung demonstrieren, wie man mit einem Nokia-Handy ein besseres Erlebnis als Nutzer hat.“

Nokia-Chef Stephen Elop weiß, dass der „wichtigste Kampf um den Kunden“ in den Läden stattfindet.
faz.net

– M-TRENDS –

Mobile Werbung erobert lokale Märkte: Die Agentur BIA/Kelsey erwartet, dass in den USA ortsbezogene Mobilwerbung bis 2016 um durchschnittlich 54 Prozent pro Jahr wachsen wird und dann einen Anteil von über 3 Prozent am gesamten lokalen Werbeaufkommen ausmachen werden. Die mobilen Werbespendings von insgesamt 2,7 Mrd Dollar in diesem Jahr verteilen demnach sich auf 1,2 Mrd Dollar für lokale mobile Werbung und 1,5 Mrd Dollar für landesweite Kampagnen.
clickz.om, mobilemarketingmagazine.co.uk

Werbung auf sozialen Netzwerken fehlt es an Vertrauen: Eine aktuelle Studie von MediaBrix and Harris Interactive bestätigt zwar den Trend, dass Werbung im Nachrichtenstrom auf Facebook und in den Twittermeldungen stärker wahrgenommen wird als traditionelle Werbeformen, doch mangelt es den neuen Kanälen an Glaubwürdigkeit. 45 Prozent der Befragten finden die „Promoted Tweets“ auf Twitter irreführend, 57 Prozent sagen das Gleiche zu den „Sponsored Stories“ auf Facebook.
forbes.com

Android-Parasiten: Im abgelaufenen Quartal haben die Sicherheitsspezialisten der Firma Kaspersky Lab rund 9.000 neue Schädlinge für Android-Endgeräte entdeckt. Dies seien zwar 5.000 weniger als im vorhergehenden Quartal, aber immer noch 3.500 mehr als im 1. Quartal 2012. Am meisten attackiert wurden die Versionen Gingerbread mit 28 Prozent und Ice Cream Sandwich mit 22 Prozent.
winfuture.de

– Anzeige –
MobileMonday National Summit: The Post-PC Era. All things mobile? – Apple, Google, Microsoft and just recently Facebook – everybody have been putting Mobile first! If you don’t do the same, you don’t need a strategy at all soon! Join us in Frankfurt and learn how companies prepare for the post-PC era, what enablers are used by successful companies and what users expect. Sign up now for free!

SMS-Trojaner, um die eigene Freundin auszuspionieren: Russische Hacker bieten in einschlägigen Foren an, jemanden mit SMS-Trojanern auszuspionieren oder DDoS-Attaken für ausgewählte Personen auszuführen. Ein SMS-Trojaner kostet 350 Dollar und für einen ganzen Tag „DDoS-Service“ werden zwischen 30 und 70 Dollar fällig.
spiegel.de

Google bereitet offenbar tatsächlich eine Plastikkarte als Begleiter für die Google Wallet vor: Auf einer Support-Seite von Google selbst sind Screenshots aufgetaucht, die eine Google-Karte zeigen und erläutern, wofür die Karte taugen soll. Diese könnte in Läden ohne NFC-Terminals eingesetzt werden, wo die App noch nicht als Zahlungsmittel verwendet werden kann.
mashable.com, techcrunch.com

Microsoft bestätigt die Einstellung seines Live Messenger: Ab sofort werden die Nutzer zum Wechsel zu Skype aufgefordert, dass vor einiger Zeit von Microsoft gekauft worden ist. Bereits im 1. Quartal 2013 soll der Live Messenger abgeschaltet werden, mit Ausnahme von China. Nutzer können bei Skype ihre bestehende Windows-ID weiterverwenden.
mashable.com, techcrunch.com, blog.skype.com

Twitter-Verfolgung stoppen: Twitter hat seine Datenschutzrichtlinien und Nutzerbedingungen geändert und verfolgt seine User mit Tracking-Cookies. Diese liegen in dem Twitter-Button versteckt, der Inhalte andere Seiten teilt. Wer beim Surfen aber nicht beobachtet werden will, kann sie in seinem Twitter-Account ausschalten.
zeit.de

– M-QUOTE –

„Mein erster Eindruck nach dem Auspacken: Das Ding ist gebaut wie ein Panzer. Wo andere Hersteller ihre Tablets möglichst leicht machen und handschmeichelnd abrunden, erinnert Microsofts Fuchtelrechner an einen Stealth-Bomber, der sich mit verwinkelten Kanten vor Radarstrahlen tarnt.“

Matthias Kremp hat das Microsoft Surface für Spiegel Online getestet.
spiegel.de

– M-LESETIPP –

Mobile Update: mobilbranche.de-Gründer Florian Treiß analysiert in seiner monatlichen Kolumne für den Fachdienst „Medienrot“ die Vor- und Nachteile der neuen Tablets iPad Mini, Kindle Fire HD, Nexus 10 und Surface.
medienrot.de

– M-VIDEOS –

Payleven-Chef Alexander Zumdieck im Video-Interview: Im Gespräch mit Gründerszene-Chefredakteur Joel Kaczmarek schätzt Zumdieck die Zielgruppe des mobilen Kartenzahlungsdienstes auf rund zwei Mio Kleinunternehmer aus allen Sparten ein und äußert sich zu Coycat-Vorwürfen. Unterdessen ist Rivale iZettle nun offiziell auch in Großbritannien gestartet.
gruenderszene.de (Video-Interview), internetworld.de (iZettle)

Tablets im Mixer: Der Mixer-Hersteller Blendtec setzt seine spektakuläre Testreihe fort und schickt ein iPad Mini, ein Google Nexus 7 und ein Kindle Fire HD in den sportlichen Wettkampf. Das „blend-off“ ist schmerzhaft anzusehen für Tablet-Fans.
mashable.com

– M-FUN –

iPhone aus Pappe für 186.511 Dollar auf eBay: Keine störenden Anrufe, keine fehlgeschlagenen Fotos, biologisch abbaubar – das ist kein Betrugsversuch. sondern eine Spendensammlung in der Form eines Gebots auf den britischen Seiten der Auktionsplattform.
mashable.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare