Adfonic, O2, Deutsche Bahn.

von Florian Treiß am 02.November 2012 in Kurzmeldungen

Mitarbeit: Mareike Elfenbüttel

– M-INTERVIEW –

Adfonic hat diese Woche „Madison“ vorgestellt, eine neue Demand Side Platform (DSP) für mobile Werbung. „Madison“ soll Media-Agenturen und Werbetreibenden einen einzigen, zentralen Marktplatz für den Einkauf von mobilen Werbeflächen bieten. Wir haben darüber mit Adfonic-Mitgründer Paul Childs gesprochen, der sagt, dass viele Werbende aktuell überwältigt von der Fülle des Angebots sind. Denn „bei mobilen Medien ergibt sich ein Problem: Zu viele Player in einem unübersichtlichen und fragmentierten Markt. Es gibt momentan mehr als 150 Anbieter für Mobile Advertising“, so Paul Childs.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

O2 verzichtet auf die Einführung von „Smart Stepp“: Nach der Kritik am O2-Betreiber Telefónica, Bewegungsdaten von Kunden verkaufen zu wollen, verzichtet O2 in Deutschland auf das Angebot, mit dem Dritte das Verhalten von Besucherströmen analysieren können. O2 spricht zwar von einem „Verzicht“ wegen des Feedbacks der Kunden, doch dürfte es sich dabei auch um eine Reaktion der Kritik seitens der Bundesregierung handeln.
focus.de

Deutsche Bahn wird mit dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember verstärkt auf Mobile Payment mittels NFC setzen: Ein Bahnsprecher sagte der Nachrichtenagentur dapd nun, dass das mobile Bezahlen mittels des hauseigenen „Touch and Travel“-Systems ab dann  für alle handelsüblichen NFC-Handys möglich sein soll. Zwar erprobt die Bahn schon seit Jahren „Touch and Travel“ mittels NFC, doch mangels der Verbreitung geeigneter Systeme setze der Konzern bislang v.a. auf QR-Codes und Geolokalisierung für den Checkin am jeweiligen Bahnhof.
derwesten.de

Benzinpreis-Apps sollen künftig für mehr Durchblick beim Tanken sorgen: Der Bundestag will nächste Woche die Einführung einer Markttransparenzstelle beschließen, die von den Tankstellen die aktuellen Preise sammeln soll. Die Preise sollen in Echtzeit Anbieter wie dem ADAC, dem Navi-Hersteller TomTom oder auch den Onlinediensten Clever-tanken.de oder Benzinpreis.de zur Verfügung gestellt werden, die diese dann per App zugänglich machen. Bisher gibt es nur Benzinpreis-Datenbanken, die von Verbrauchern bestückt werden.
welt.de

Google Wallet wird weiter ausgebaut: Zwar hat das NFC-Bezahlsystem für den Point of Sale bislang noch nicht so recht Fuß gefasst, doch baut Google seine digitale Briefbörse zu einem Rundum-Bezahldienst aus. So kann die Google Wallet seit gestern auch für Zahlungen auf mobilen Websites genutzt werden, außerdem ist die Google Wallet seit kurzem für Micropayments im Bereich digitale Inhalte geeignet. Zudem gibt es Gerüchte, dass Google womöglich eine Plastikkarte zum Bezahlen herausbringen will.
techcrunch.com (Mobile Shopping), cnet.com (Plastikkarte)

iPad Mini sorgt offenbar für deutlich weniger Andrang als andere Apple-Verkaufsstarts: Der Ansturm auf die Apple Stores heute soll international eher verhalten abgelaufen sein. Im Vergleich zum Verkaufsstart des iPhone 5 seien die Schlangen für das neue iPad deutlich kürzer gewesen. Zu vermuten ist, dass der fehlende Hype durch die harte Konkurrenz von Amazon und Google verursacht wurden, deren Tablets Kindle Fire und Nexus 7 unter den von Apple angesetzten 329 Euro liegen.
focus.de

Apple veröffentlicht kleines Update für das neue Mobil-Betriebssystem iOS 6: Die Version 6.0.1 kann als Over-the-Air-Update auf den iOS-Geräten aufgespielt werden – und zwar auch auf dem iPhone 5, dessen Update-Mechanismus bislang defekt war. Das Update behebt zudem Verbindungsprobleme via W-Lan und bringt eine neue Einstellungsoption mit sich,  die es ermöglicht, das iTunes Match nicht mehr ungefragt über die Mobilfunk-Verbindung läuft und somit den Datentarif belastet.
golem.de, chip.de

– Anzeige –
GAST Herbstmesse und Mobile National Day Salzburg tun sich zusammen: Unter dem Motto „Hotellerie & Gastronomie trifft Mobile & Social Media“ fokussiert der Mobile National Day am 13. November 2012 in Salzburg parallel zur „Alles für den Gast Herbst 2012“ Messe diesen Themenbereich. Entscheider der verschiedenen Bereiche aus der Tourismusindustrie treffen dort auf Experten der Mobile und Social Media Branche.
www.mobile-national-days.com

– M-NUMBER –

4.154 Abonnenten zählt der Newsletter von mobilbranche.de mittlerweile, im Oktober erreichte unsere Website zudem mit 14.139 Visits und 21.020 Page Impressions einen neuen Spitzenwert. Aus diesem Anlass haben wir nun unsere Mediadaten aktualisiert. Mediaplaner aufgepasst: Planen Sie bereits Ihre Kampagnen für 2013? Dann buchen Sie bei uns noch bis 31.12.2012, um sich die bisherigen Konditionen für 2013 zu sichern.
mobilbranche.de/mediadaten

– M-QUOTE –

„Wenn in einem ‚Tatort‘ ein Kommissar im Internet recherchiert, dann geschieht dies unverständlicherweise über eine künstliche Suchmaschine und nicht über Google, wie es bei Ihnen und mir vermutlich der Fall ist.“

Otto Kettmann, Vorsitzender des Verbands für Product Placement, fordert Filmemacher zu einem natürlicheren Umgang mit Marken auf, wie es in den USA der Fall ist.
wuv.de

– MLOVE Trend des Monats powered by TrendONE –

Kronkorken mit RFID-Chips: Die britische Cider-Marke Strongbow hat die Kronkorken ihrer Flaschen in ihrer „StartCap“-Kampagne mit RFID-Chips ausgestattet, die in ihrer Umgebung unterschiedliche Ereignisse auslösen. Die verantwortliche Digitalagentur Work Club hat die Technik bereits in einer Bar in Budapest getestet. Das dabei entstandene Video zeigt unter anderem, wie nach dem Öffnen einer Flasche die Jukebox zu spielen beginnt, ein Licht aufleuchtet, Nutzer auf Foursquare einchecken oder die Flasche selbst einen Goldregen entfacht.
mehr auf mobilbranche.de (Video)

– M-TRENDS –

Weihnachtseinkauf wird 2012 zunehmend mobil, so eine US-Studie von LivePerson: Demach planen 25 Prozent der US-Bürger, mit ihrem Mobilgerät Geschenke einzukaufen. 50 Prozent finden es wichtig, dass Händler eine mobile App anbieten. Und 40 Prozent könnten sich vorstellen, unterwegs einen Chatdienst zur Beratung bei Weihnachtseinkäufen zu nutzen. Generell wird Online-Shopping von den US-Bürgern bevorzugt: 63 Prozent wollen die Mehrheit ihrer Einkäufe im Netz tätigen.
econsultancy.com

Android wird immer dominanter: Im vergangenen Quartal waren Dreiviertel aller weltweit verkauften Smartphones mit dem Mobil-Betriebssystem von Google ausgestattet, so Marktforscher IDC. Eine beeindruckende Zahl, wenn man bedenkt, dass Android erst vor vier Jahren so richtig gestartet ist und Apples iPhone mehr als ein Jahr Vorsprung hatte. Insgesamt wurden weltweit 181 Mio Smartphones verkauft, wovon 136 Mio Stück mit Android laufen. Apple verkaufte 26,9 Mio iPhones, RIM 7,7 Mio BlackBerrys.
welt.de, idc.com (Tabelle)

iPhone 5 als Turboboost für die populärsten Apps: Mit dem Verkaufsstart des neuen Apple-Smartphones am 21. September zog die Zahl der App-Downloads im US-AppStore signifikant an. Das Download-Volumen der 200 beliebtesten Gratis-Apps fürs iPhone lag in den letzten zehn Tagen des Monats um ein Drittel höher als vor dem Verkaufsstart des iPhone 5, so die Analysefirma Fiksu. Durchschnittlich wurden im September pro Tag 4,07 Mio Apps heruntergeladen.
mediapost.com

Apple ist stark vom Verkauf des iPhones abhängig: Wie die „Wirtschaftswoche“ berichtet, bringt Apple mit dem Verkauf des iPhones immer noch am meisten Umsatz in die Kasse. Obwohl das iPhone 5 nur die letzten 2 Wochen des 3. Quatalsergebnis überhaupt verfügbar war, hat die Zahl der Verkauften Smartphones sogar die Vorabschätzungen übertroffen und wurde im 3. Quatal fast doppelt so viel verkauft wie iPads.
wiwo.de

IKEA bringt Augmented Reality App raus: Mit „IKEA Now“ kann der Smartphonebesitzer aus 50 Produkte des aktuellen IKEA-Katalogs 3D-Modell auswählen und einen Eindruck davon bekommen, wie ein Möbelstrück im Raum wirkt. Im Test mit bisherigen Augmented Reality Apps sei „IKEA Now“ zurzeit die praxisnahste Anwendung, jedoch nicht die offizielle App ist.
t3n.de, mobile360.de

– Infografik der Woche – Powered by MobileMetrics.de | Fakten und Kennzahlen zum Mobile Web –

Mobile Arbeitswelt: Smartphones und Tablets beeinflussen massiv den Ort sowie die Art und Weise, wo und wie Arbeitnehmer zukünftig ihre Aufgaben erfüllen, zeigt eine Studie von Unisys und Forrester. In einer Welt mit Smartphones, Tablets und schnellen Datenanbindungen wird der feste Arbeitsplatz immer mehr obsolet. Mehr zu der Studie in der folgenden Infografik über den „Mobile Elite Worker“.
mehr auf mobilbranche.de (Infografik)

– M-KLICKTIPP –

Bitkom gibt Tipps zur App-Sicherheit: Damit der Smartphone-Besitzer nicht mehr in Abo-Fallen tappt, raten die Experten zu regelmäßige Updates, um Sicherheitslücken zu vermeiden. Sollte es doch einmal passieren, dass ein Abo versehentlich durch Klicken auf Werbebanner zu Stande kommt, rät Bitkom das Abo beim Mobilfunkanbieter zu bestreiten und den Betrag von der Rechnung abziehen zu lassen. Außerdem sei es ratsam, das Inkasso für Drittanbieter beim Mobilfunkbetreiber zu sperren.
bitkom.org

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: Mobile Monday. Mobile Capital Düsseldorf (5. November, Düsseldorf), Blackberry 10 Jam World Tour (6. November, Frankfurt), Mobile Apps – Intensivseminar (6. November, München), Payment World (7. bis 8. November, Mainz), joyn Innovation Challenge (8. November, Berlin), Mobile Anwendungen im Gesundheitswesen – Visite mit dem iPad? (8. November, Berlin), Publishers Summit (8. bis 9. November, Berlin), Software-QS-Tag 2012 – Testing in a Mobile World (8. bis 9. November, Nürnberg), Wirtschaftswoche Konferenz NFC, Mobile Ticketing & Payment (12. bis 13. November, Düsseldorf), Mobile National Day (13. November, Salzburg), Echtzeit München III (13. November, München), SAPphire Now & SAP TechEd (13. bis 16. November, Madrid), Mobile, Social & Big Data (14. bis 15. November, Paris), Failcon (15. November, Berlin), kress Konferenz 2012 „Mobile First“ (15. November, Hamburg), 4. Mobilisten-Talk zu „Mobile Advertising“ (15. November 2012, Berlin)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Nackt einen Döner kaufen: Ein Werbetexter ist nach einer Agenturparty splitterfasernackt durch München gelaufen und hat versucht, sich etwas zu Essen zu kaufen. Gegenüber den herbeigerufenen Polizisten verhielt er sich geradezu animalisch – und musste sich deswegen nun vor Gericht verantworten.
wuv.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare