Interview: Beate Muschler von Gräfe und Unzer über die App „Schlanke Rezepte“.

von Florian Treiß am 25.Oktober 2012 in Interviews

Das API App Publisher Interview – powered by appstar.tv, der App Marketing Plattform:

Kochen ist seit geraumer Zeit nicht mehr nur ein notwendiges Übel, sondern oft auch eine mit viel Spaß betriebene Freizeitbeschäftigung. Der eine kocht eher frei Schnauze, der andere bedient sich aus einem reichhaltig zur Verfügung stehenden Fundus an leckeren Rezepten. Zunehmend werden dabei auch Smartphone und Tablet zur Küchenhilfe: Gräfe und Unzer, Deutschlands wohl bekanntester Kochbuchverlag, bietet mit „Schlanke Rezepte“ dafür die passende App. Unsere Partner von appstar.tv haben mit Beate Muschler über diese App gesprochen.

appstar.tv: Wie entstand die Idee zur App bzw. welche Gründe führten zum aktuellen App Update?

Beate Muschler: Der Gräfe und Unzer Verlag ist Marktführer im Bereich Kochbücher und beschäftigt sich schon seit längerem auch mit neuen digitalen Produktformen. So gibt es z.B. seit 2007 ein Kochportal www.küchengötter.de und dazu auch seit 2009 eine App. Vor diesem Hintergrund lag der Gedanke natürlich nah, unsere hochwertigen Koch-Inhalte auch in Form von Apps anzubieten.

appstar.tv: Wer sind die Macher der App?

Beate Muschler: Idee und Konzept zu unseren Rezepte-Apps sind hier im Verlag in enger Zusammenarbeit des Electronic Publishing-Teams mit unseren Koch-Experten aus der Redaktion entstanden. Die Umsetzung hat die appsfactory in Leipzig übernommen.

appstar.tv: Wie lange hat die Entwicklung der App gedauert?

Beate Muschler: Wir haben viel Energie und Herzblut in die Konzeption und Entwicklung der App gesteckt, deshalb sind von der Idee bis zum Launch ca. 6 Monate vergangen.

appstar.tv: Was war bei der App-Entwicklung die größte Herausforderung?

Beate Muschler: Wir haben bei der Konzeption von Anfang an den Schwerpunkt auf intelligente Zusatzfunktionen gelegt, die dem Nutzer wirklichen Mehrwert bieten. Dazu zählt unter anderem der Portionsrechner. Hier ging es darum, nicht einfach die Zutaten mathematisch umzurechnen, was zu unpraktischem, wie z.B. einem halben Ei führen kann, sondern jedes Rezept wird für zwei und für vier Portionen berechnet und ausprobiert. Solche Fälle gibt es zahlreiche, z.B. auch die Einkaufsliste, die Zutaten automatisch addiert. Dafür die entsprechenden Informationen im Content bereitzustellen war eine der großen Aufgaben, die wir zu bewältigen hatten.

appstar.tv: Auf welchen Aspekt der App seid Ihr besonders stolz/gefällt Euch am besten?

Beate Muschler: Eigentlich auf alles – besonders begeistert sind wir selbst aber immer wieder vom Design und den wunderschönen Rezeptfotos.

appstar.tv: Warum sollten sich App Nutzer gerade Eure App herunterladen?

Beate Muschler: Weil sie mit unseren Rezepte-Apps qualitativ hochwertige und mehrfach nachgekochte Rezepte mit Gelinggarantie in sehr schöner Optik und mit tollen Zusatzfeatures bekommen.

appstar.tv: Was kommt als nächstes (neue App/App Update) bzw. woran arbeitet Ihr gerade?

Beate Muschler: Wir halten die Augen für Neuerungen stets offen und werden unsere Rezepte-Apps weiterentwickeln. Zum einen inhaltlich mit vielen neuen Rezept-Ideen und zum anderen auch funktional – da haben wir noch viele schöne Features in der Schublade!

appstar.tv: Vielen Dank, Frau Muschler!

AppCard: Schlanke Rezepte
App Publisher: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
Sitz: München
Verantwortlicher App Entwickler: appsfactory, Leipzig

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de oben rechts im gelben Kästchen oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare