Web App Depot, Daimler, SAP.

von Florian Treiß am 13.Juli 2012 in Kurzmeldungen

– M-INTERVIEW –

Web App Depot: Der Dresdener Webentwickler Markus Falk sagt plattformunabhängigen und mobilen Web Apps eine große Zukunft voraus. Deshalb hat er das „Web App Depot“ gestartet, das Verbrauchern eine zentrale Anlaufstelle bieten will, um einen schnellen Überblick über verschiedene Web Apps zu bekommen. Entwickler können das Web App Depot als Marketingwerkzeug nutzen und ihre Web Apps dort eintragen und in Kategorien einsortieren.
mobilbranche.de (gesamtes Interview)

– M-BUSINESS –

Daimler erprobt im Großraum Stuttgart eine neue Mobilitätsplattform: Unter dem Namen „Moovel“ gibt es ab sofort eine iPhone-App sowie eine Web-App, die Nutzern dabei hilft, den den optimalen Weg von A nach B zu finden. Zum Start verknüpft Moovel die Angebote der lokalen ÖPNV-Partner Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) und Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) integriert sowie von mitfahrgelegenheit.de, später soll das Carsharing-Angebot car2go hinzukommen. Moovel soll zudem bald auch nach Berlin kommen.
stuttgarter-nachrichten.de, socialpublish.mercedes-benz.com, moovel.com

SAP überrascht Börsianer mit einem Rekordumsatz: Der Gesamtumsatz stieg um 18 Prozent auf 3,9 Mrd Euro, der Erlös aus dem Lizenzgeschäft legte um 26 Prozent auf 1,06 Mrd Euro zu. Der Gewinn konnte aber nicht ganz mithalten und wuchs nur um 7 Prozent auf 0,92 Mrd Euro. Neue SAP-Programme für Cloud Computing, Daten-Analyse und mobile Geschäftsanwendungen erfreuen sich laut dem Konzern einer „außergewöhnlich guten Nachfrage“.
de.reuters.com, boersen-zeitung.de (Kommentar)

Qualcomm will Smartphones revolutionieren: Die neue Plattform Gimbal soll eine neue Generation von Mobiltelefonen hervorbringen, bei der durch eine neue kontextbasierte Technologie viele Eingaben auf dem Touchscreen des Smartphones überflüssig werden. Das System greift auf Standortdaten zu, wertet Bilder der Smartphone-Kamera aus, kennt den Tagesablauf und die persönlichen Vorlieben des jeweiligen Nutzers – und gibt entsprechende Empfehlungen. Ab sofort gibt es für Entwickler ein SDK, um Gimbal auszuprobieren.
netbooknews.de, gimbal.com (Video & SDK-Download)

Groupon plant, sich zu einer Art „Gelbe Seiten“ zu wandeln: Gründer Andrew Mason erzählt gegenüber „Bloomberg Businessweek“, er habe die Vision, dass Groupon künftig nicht mehr nur Deals vermarkte, sondern Verbrauchern als Ratgeber diene, der ihnen z. B. Restaurantempfehlungen ausspricht und ihnen Preisvergleiche ermöglicht. Händler sollen über Groupon künftig verstärkt Instrumente zur Kundenbindung bekommen.
businessweek.com

New York nutzt Telefonzellen als Standorte, um ein stadtweites W-Lan-Netz aufzubauen. Es gibt immerhin 12.360 Telefonzellen, die über die fünf Boroughs verteilt sind. Zum Auftakt ist die Nutzung des W-Lans kostenlos, allerdings sind aktuell auch erst schlappe zehn Telefonzellen mit Hotspots ausgestattet worden. Derweil hat die Stadt San Francisco entschieden, alle Apple-Computer auszumustern, weil die Geräte eine schlechte Ökobilanz haben.
heise.de (New York), sueddeutsche.de (San Francisco)

– Anzeige –
3. mobilbranche.de Mobilisten-Talk am 16. August im BASE_camp in Berlin – Schwerpunkt: Mobile Banking und Mobile Payment. Seien Sie dabei, wenn hochkarätige Referenten darüber diskutieren, wie Geldströme dank des Mobile Webs künftig noch häufiger bargeldlos fließen werden und wie sich das Smartphone zur digitalen Brieftasche wandelt. Infos & kostenlose Anmeldung:
mobilbranche.de

– M-NUMBER –

19,2 Mrd Euro sollen im Jahr 2017 in Europa im Mobile Commerce umgesetzt werden, erwartet Marktforscher Forrester. Der Markt soll demnach binnen fünf Jahre um das Elffache der aktuellen Umsätze steigen. Mobile Commerce würde laut der Prognose 2017 dann einen Anteil von 6,8 Prozent am gesamten Onlinehandel haben.
mashable.com

– M-QUOTE –

„Jeder hat mobile Seiten. Und de facto ist es so, dass diejenigen, die auf den stationären Seiten unsere Wettbewerber sind, auch im mobilen Bereich mit uns konkurrieren. Unser mobiler Traffic wächst signifikant, und diese Reichweite können wir sehr gut vermarkten.“

Tomorrow-Focus-Boss Stefan Winners sieht den Drang von Facebook und Twitter, nun auch mobile Werbung anzubieten, bislang gelassen.
faz.net

– M-TRENDS –

Mobile User Experience: Tatjana Dallmann-Krieger von SapientNitro rät bei mobilen Angeboten zur Parole „Schnell und schön“, was Bedienbarkeit und Design angeht. Denn weil Smartphones aufgrund ihrer Größe in dieser Hinsicht stark begrenzt, ist es umso wichtiger, den Nutzer gut durch die Anwendung zu führen, damit er auch bei komplexen Vorgängen den Überblick behält. Dies gilt für mobile Webseiten genauso wie für Apps.
lead-digital.de

Mobile Einkaufsbegleiter: Deutsche Smartphone-Besitzer verwenden ihre Geräte häufig beim Shopping im stationären Handel, ergibt eine Umfrage des Beratungsunternehmens OC&C. Demnach haben 82 Prozent ihr Smartphone schon für einen mobilen Preisvergleich genutzt. Zwei Drittel sagen, sie hätten schoneinmal einen Rabatt bekommen, nachdem sie einen Verkäufer auf den besseren Online-Preis hingewiesen hätten.
onetoone.de, markenartikel-magazin.de

Mobile Shopping: Zu den mobilen Bestsellern zählen in Deutschland Bücher, Elektrogeräte und Modeartikel. Aber auch Tierbedarf, Autoteile und Möbel stehen in den Top 20 der beliebtesten Produktkategorien, so eine Studie von ECC Handel, die von Statista und der „Wirtschaftswoche“ nun in einer Infografik aufbereitet wurde. Laut dieser Umfrage haben übrigens erst 37,2 Prozent mobile Preisvergleiche genutzt – eine ziemliche Differenz zur oben genannten OC&C-Studie.
blog.wiwo.de (mit Infografik)

US-Handymarkt: Zwei Drittel aller in den USA verkauften Mobiltelefone waren im vergangenen Quartal Smartphones, so Marktforscher Nielsen. Von den in den letzten drei Monaten verkauften Smartphones laufen 54,6 Prozent mit Android, 36,3 Prozent sind iPhones und 4 Prozent sind Blackberrys. Mittlerweile haben 54,9 Prozent aller US-Mobilfunkkunden ein Smartphone.
blog.nielsen.com

Datenroaming: Datentarife sind bei Reisen ins Ausland um ein vielfaches höher als zu Hause. Doch das ist gar nicht so schlimm, meint Manuel Reinhard in einem Debattenbeitrag: Während bei Geschäftsreisen an Orten wie Hotels, Messen, Kongresszentren und Flughäfen sowieso meist W-Lans zur Verfügung stehen, kann es im Privaturlaub auch mal ganz erholsam sein, nicht always-on zu sein.
netzwertig.com

– M-QUOTE –

„Europa ist ganz gut in Mobile. Alles andere können wir besser.“

US-Marketingexperte Scott Galloway auf der SMICS Conference.
avatter.de

– M-KLICKTIPP –

The Rise of Mobile: Trinity Digital Marketing und MobiThinking haben eine Infografik entwickelt, die das rasante Wachstum des Mobile Webs an Hand verschiedener Indikatoren dokumentiert wie etwa, dass Mobilgeräte schon für 8,5 Prozent aller Zugriffe auf Internetseiten sorgen.
mobithinking.com

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: KultUp – Tweet up your cultural life (26. Juli, Frankfurt)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Falsche Freunde: Der Twitter-Account der CDU hat binnen kurzer Zeit 5.000 neue Follower hinzugewonnen – doch wie sich nun herausstellt, handelt es sich offenbar größtenteils um Fake-Accounts, die der CDU folgen. Die Partei bestreitet zwar, sich Follower gekauft zu haben – aber womöglich hat dies eine Agentur im Hintergrund und auf eigene Faust getan.
blog.zdf.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder die App für Windows Phone nutzen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare