taz, Panacoda, Apple.

von Florian Treiß am 15.Februar 2012 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

taz geht neue Wege beim Vertrieb ihrer E-Paper für iPhone und iPad: Abonnenten der digitalen Ausgabe der Tageszeitung können diese nun jeden Tag auf einer Website direkt im Browser abrufen, wo sie nur ihre Abonnenten-ID und ein Passwort eingeben müssen. Das E-Paper wird dann mittels der iBooks-App von Apple dargestellt. Vorteil für die „taz“ gegenüber Verkäufen innerhalb von Apps: Die 30 Prozent Provision an Apple entfällt, iBooks dient nur als Lesesoftware.
taz.de

Panacoda fasst Verlage und Agenturen als Zielgruppe für sein HTML5-Framework „The M-Project“ ins Auge: Mit der Lösung des Stuttgarter Unternehmens ist es möglich, plattformübergreifende HTML5-Apps selbst zu entwickeln, die vom iPhone bis zum Samsung Tablet auf allen gängigen Geräten laufen und dadurch bei niedrigeren Entwicklungskosten eine höhere Reichweite bieten als native Apps für die einzelnen Betriebssysteme.
panacoda.com

Apple droht in China ein Import- und Export-Verbot von iPads: Da Apple das iPad dort herstellen lässt, wäre dadurch der weltweite Vertrieb gefährdet. Die chinesische Firma Proview Technology hat beim chinesischen Zoll ein Ein- und Ausfuhrgerät für die Tablets beantragt, in vier chinesischen Provinzen wurden daraufhin bereits iPads beschlagnahmt. Die Firma beansprucht den Markennamen „iPad“ für sich, weil sie schon im Jahr 2000 ein Gerät unter dieser Bezeichung auf den Markt gebracht hatte.
de.reuters.com, tagesschau.de

Intel inside: Angeblich wird Motorola sein erstes Smartphone mit Android 4.0 mit dem neuen energiesparenden Intel-Chip mit dem Codenamen „Medfield“ ausstatten – ein wichtiger Schritt für Intel, im Smartphone-Markt Fuß zu fassen. Zudem dürfte es bald in der von Intel eingeführten Ultrabook-Kategorie einen Preissturz von 20 bis 30 Prozent geben, wenn in Kürze die neue Ivy-Bridge Platform von Intel Premiere feiert.
pcmag.com (Motorola), digitimes.com (Ultrabooks)

HTC will angeblich in Kürze einen eigenen Musik-Streamingdienst starten, der auf allen HTC-Smartphones vorinstalliert ist und auf die Zusammenarbeit mit Beats Audio fußt. Nachdem seit kurzem bereits Smartphones in Kombination mit Beats-Kopfhörern ausgeliefert werden, würde dies HTC bei einer Neupositionierung zu einem Musikspezialisten helfen – den Taiwanern fehlt derzeit ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber Apple und Samsung.
gigaom.com

Sybase 365, SAP-Tochter für mobile Lösungen, verbündet sich mit Telefónica Digital, um den Kunden des O2-Mutterkonzerns in Europa und Lateinamerika eine Mobile Wallet zur Verfügung zu stellen. Die digitale Geldbörse soll im 2. Halbjahr 2012 an den Start gehen, Prepaid-, Debit-, Kredit- und Kundenkarten unterstützen und auch Privatzahlungen ermöglichen.
press1.de

– Anzeige –
MobileTech Conference – 26. bis 29. März 2012 in München. Android, iOS, Mobile Web sowie zahlreiche Marketing-, Business- und Trend-Themen! Jetzt auf Erfolg im mobilen Markt setzen und anmelden! Nur noch bis zum 27. Februar, Early Bird Rabatt sichern und bis zu 100 € sparen! www.mobiletechcon.de. Parallel zur Konferenz: Die MobileTech Awards – Jetzt Vorschlag einreichen! Mehr unter: www.mobiletechawards.de

– M-NUMBER –

8 Mal so hoch wie der gesamte Internet-Datenverkehr im Jahr 2000 war allein der Umfang des Datenverkehrs von Mobilgeräten im vergangenen Jahr, so Cisco. Der Netzwerkausrüster nennt in einem Report weitere interessante Zahlen wie etwa, dass es bis 2016 rund 10 Mrd internetfähige Mobilgeräte geben soll. Wesentlicher Wachstumsfaktor sind hier neben Smartphones und Tablets auch M2M-fähige Geräte.
cisco.com

– M-QUOTE –

„Wenn mag10 nicht einmal in der vorliegenden Form genügend Interesse bei Verlagen wecken konnte, dann wird die wirkliche App-Innovation aus Deutschland vielleicht mit mag15 kommen. Oder auch never.“

Medienjournalistin Ulrike Langer bedauert , dass das Berliner Startup für Tablet Publishing nun auf Eis gelegt wurde.
medialdigital.de

– M-TRENDS –

Smartphone-Markt wächst weiter: Der Branchenverband Bitkom erwartet, dass 2012 in Deutschland erstmals mehr Smartphones verkauft werden als normale Handys. Der Absatz soll um um 35 Prozent auf 15,9 Mio Stück, der Umsatz mit Smartphone-Verkäufen um 23 Prozent auf 5 Mrd Euro. Der Umsatz mit mobilen Datendiensten soll um voraussichtlich 10 Prozent auf 8,2 Mrd Euro zulegen.
bitkom.org

Google-Studie zum Einfluss von Smartphones auf Kaufentscheidungen erschienen: Zwar kaufen 41 Prozent der US-Verbraucher, die Produkte mittels Smartphone suchen, diese dann auch tatsächlich per Smartphone ein, doch hat das Smartphone auch hohen Einfluss auf andere Vertriebskanäle: 46 Prozent recherchieren mit dem Smartphone und kaufen dann im Laden, 37 Prozent am PC.
etailment.de, thinkwithgoogle.com (Studien-Download)

Mobile Commerce Guide 2012 erschienen: Auf über 150 Seiten informiert die SAP-Tochter Sybase über Chancen und Herausforderungen der mobilen Welt. In dem englischsprachigen Leitfaden, der als kostenloses PDF erhältlich ist, gibt es zudem Gastbeiträge verschiedener Autoren u.a. von Citibank, IBM, IDC und Telefónica.
sybase.com

Trademob hat seinen auf den M-Days durchgeführten App-Marketing-Test ausgewertet und dabei festgestellt, dass in diesem Bereich aktive Unternehmen nur 41 Prozent von möglichen 100 Prozent erzielen. Größter Fehler in den Augen von Trademob ist, das Werbungtreibende zu selten auf Post-Download-Conversions wie Registrierungen oder In-App-Sales achten, die innerhalb der App für Aktivität und Umsatz sorgen.
trademob.com (Pressemitteilung als PDF)

Apple TV dürfte eine Sprachsteuerung mit „Siri“ bekommen: Darauf deutet ein Update der iPhone-Fernbedienung „Tizi Remote“ des deutschen Anbieters Equinux hin, die bislang eine Sprachsteuerung enthielt, welche in der neuesten Version aber fehlt. Equinux ist offenbar von Apple gezwungen worden, die Funktion zu entfernen, was üblicherweise nur geschieht, wenn Apple eine Funktion für sich selbst reklamiert.
giga.de, spiegel.de

Adressgate, also die unauthorisierte Verwendung von iPhone-Adressbuchdaten durch Path, geht eigentlich nicht auf das Konto dieser populären App, sondern auf das Konto von Apple, meint Techcrunch-Bloggerin Alexia Tsotsis. Denn der Konzern habe es App-Entwicklern viel zu leicht gemacht, auf die Adressbücher der iPhone-Nutzer zuzugreifen, was sich vor Path schon diverse andere Apps wie etwa Foursquare zu nutze gemacht hätten.
techcrunch.com, t3n.de

– Anzeige –
Die Excelsis Business Technology AG (Stuttgart und Zürich) entwickelt Mobile Apps für sämtliche Plattformen. 80 Experten sind im Einsatz für Unternehmen wie die Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, Homeshopping Europe oder Saatchi&Saatchi. Excelsis bewirbt sich für Projekte mit professionellen Anforderungen in Design, Technik, Betrieb mit Wartung. Mehr erfahren: www.excelsisnet.com/apps

Lese-Tipp: Die US-Medienzeitschrift „Adweek“ hat ein dutzend Artikel ihrer Schwerpunkt-Ausgabe „The Mobile Issue“ zur kostenlosen Lektüre ins Netz gestellt. Darunter ist u.a. ein Interview mit Google-Manager Jason Spero sowie ein Bericht darüber, wie der US-Verlag Hearst künftig die in seinen E-Papers rezensierten Produkte via Amazon verkaufen will.
adweek.com

Klick-Tipp: Die Kongressmesse M-Days in Frankfurt ist zwei Wochen her – nun haben die Veranstalter die Folien von über 40 Referenten ins Netz gestellt. Auch wenn die Sammlung größere Lücken hat, so sind doch viele interessante Slides dabei sowohl von Mobile-Startups als auch großen Firmen wie etwa Comscore, Mastercard oder Nokia.
m-days.messe-frankfurt.com

– M-FUN –

Sascha Lobo ruft zum Ausverkauf: Mit einem „Facebook Fire Sale“ will der Internet-Irokese am Freitag Möbel und Geräte aus seiner alten Wohnung für „soviel, wie man für richtig hält“ verkaufen – darunter ein Sofa, das „auf dem freien Markt inzwischen minus achthundert Euro“ kosten dürfte.
saschalobo.com via lead-digital.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare