Mobilisten-Talk, Cellular, E-Plus.

von Florian Treiß am 15.November 2011 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

mobilbranche.de lädt heute zum 1. Mobilisten-Talk „Local meets Mobile“ nach Berlin ein. Seien Sie dabei, wenn YOC-Chef Dirk Kraus, Gettings-Chef Boris Lücke, hamburg.de-Chef Axel Konjack und Mobile Consultant Stefan Bielau ab 19 Uhr im BASE_Camp (Unter den Linden 10) über Location-based Services und Location-based Advertising sprechen. Eine kurzfristige Änderung hat es noch gegeben: Gigalocal-Gründer Sebastian Diemer ist leider verhindert, er wird durch Gigalocal-Manager Henning Orth vertreten. Und an alle, die vor Ort twittern wollen, folgender Hinweis: Bitte den Hashtag #mobiltalk verwenden.
mobilbranche.de (weitere Infos & kostenlose Anmeldung)

Cellular trägt zu guten Quartalszahlen des Mutterkonzerns Tomorrow Focus bei: Die Sparte Technologies, zu der Cellular gehört, konnte vor allem dank der anhaltend hohen Nachfrage nach mobilen Applikationen bei Cellular ihren Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres um 27,1 Prozent auf 9,1 Mio Euro steigern. Der Konzern erwartet bei Cellular auch für die nächsten Monate eine weitere Auftragsbelebung.
tomorrow-focus.de

E-Plus Gruppe und media.net berlinbrandenburg starten den Ideenwettbewerb „Execute your Ideas“: Innovative Gründertalente sollen dabei mit Assets der E-Plus-Gruppe zusammengebracht und dabei gemeinsam unternehmerisch weiterentwickelt werden. Eine Bewerbung ist bis zum 15. Dezember möglich. Derweil wird die Onlineplattform der E-Plus-Marke BASE neuerdings von SinnerSchrader betreut.
newsdesk.eplus-gruppe.de, wuv.de (SinnerSchrader)

FutureTap hat seine „Wohin?“ einem großen Update unterzogen: Die lokale Suche fürs iPhone enthält mit der neuen Version 4.0 nun auch Erfahrungsberichte. Zum einen können Nutzer selbst Rezensionen erstellen und auch via Facebook und Twitter teilen, zum anderen kann „Wohin?“ mittels Google auch auf externe Erfahrungsberichte zugreifen. Die App kostet für kurze Zeit 79 Cent statt 2,39 Euro.
futuretap.com

Spotify expandiert in Europa: Heute startet der Musik-Streamingdienst in Österreich, der Schweiz und Belgien. Außerdem will das schwedische Startup seine Dienste auch möglichst schnell in Deutschland anbieten sowie in Australien, Hongkong, Neuseeland und Singapur.
diepresse.com, paidcontent.org

iZettle startet offiziell: Der schwedische Konkurrent des amerikanischen Payment-Startups Square liefert nun an alle registrierten Teilnehmer sein Karten-Lesegerät für iOS-Geräte aus. Gegenüber Square hat iZettle einen entscheidenen Vorteil: Es kann Chipkarten lesen, die als deutlich sicherer gelten als die in den USA verbreiteten Magnetstreifenkarten.
izettle.com via mobile-zeitgeist.com

– Anzeige –
Neue Nutzer für Ihre iPhone-App: Mit der iPhone-App Promotion-Broschüre sprechen Sie iPhone-User direkt beim Gerätekauf an. Die Broschüre mit Portraits von Premium-Apps wird den verkauften iPhones direkt beigelegt. Platzieren Sie Ihre App im exklusiven Markenumfeld!
gjuce.com

– M-NUMBER –

Um 42 Prozent ist der weltweite Absatz von Smartphones im 3. Quartal 2011 gestiegen, so Marktforscher Gartner. Demnach wurden 115 Mio Geräte verkauft, wobei der Marktanteil von Android bei 52,5 Prozent lag, Symbian auf 16,9 Prozent kam und iOS auf 15 Prozent. Derweil sind die PC-Verkäufe in Deutschland um 7,9 Prozent geschrumpft.
gartner.com (Smartphones), zdnet.de (PCs)

– M-QUOTE –

„Das iPhone verdrängt die Kultur der Besserwisser.“

Matthias J. Lange sagt auf dem Medienforum Mittweida, mittels kurzer Smartphone-Suche sei es heute ein leichtes, Schlaumeier auf Partys in die Schranken zu weisen.
medien-mittweida.de

– M-TRENDS –

Kindle Fire im ersten Test: Das US-Fachmagazin „Wired“ durfte Amazons neues Android-Tablet als eines der ersten Medien einem Härtetest unterziehen – und ist nicht gerade begeistert. Denn abgesehen von einer schönen Verpackung und einer persönlichen Willkommensnachricht bei Aktivierung des Geräts fehlt es dem Kindle Fire an vielem, was heute Standard bei Tablets ist: Es hat keine 3G-Datenverbindung, keine Kamera und keinen Speicherkartenplatz, außerdem ist das Display mit 7 Zoll zu klein für manche Tablet-Anwendung.
wired.com

Apple hat mit einiger Verzögerung iTunes Match gestartet, einen Dienst, der die eigene Musiksammlung in der iCloud speichern kann. Mittels iTunes Match können sowohl die Käufe aus dem iTunes Store in der Datenwolke hinterlegt werden als auch Titel, die man an seinem Computer von CDs einliest. In Deutschland ist der Dienst wegen Problemen mit der Gema noch nicht verfügbar, in den USA kostet iTunes Match pro Jahr 24,99 Dollar.
golem.de, cnet.com

HTML5 im Überblick: Das „Wall Street Journal“ erklärt den Hype um die neue Technologie, die es ermöglicht, geräteunabhängige Applikationen zu entwickeln und Flash überflüssig machen dürfte. Netscape-Erfinder Marc Andreessen bezeichnet HTML5 als großen Schritt nach vorn. Schließlich ermöglicht HTML5 diverse Dinge wie etwa Rich-Media-Werbung, Games und Video-Wiedergabe.
wsj.com

App-Ökonomie: Deutschland ist weltweit gesehen der viertgrößte Markt für Apps, zeigen Zahlen von Xyologic. Insgesamt gab es allein im September in Deutschland 107 Mio App-Downloads, wobei die USA mit 725 Mio App-Downloads mit Abstand die Nr. 1 sind. Deutschland ist hingegen weltweiter Marktführer für App-Downloads bei Windows Phone 7.
mobile-zeitgeist.com

Apps im Auto werden zum neuen Wettbewerbsfaktor für Automobilhersteller: Mücke, Sturm & Company hat die drei Geschäftsmodelle Closed Shop, Walled Garden und Open Shop verglichen und zeigt, wie die Autohersteller die Apps gewinnbringend integrieren können.
muecke-sturm.de (kostenlose Bestellmöglichkeit)

– M-QUOTE –

„Das mobile Internet wird die Marktverhältnisse verschieben. Und 90 Prozent aller Handys, die wir verkaufen, sind internetfähige Smartphones – bei der Konkurrenz ist der Anteil deutlich niedriger, daher sind wir für künftiges Wachstum in diesem Bereich bestens aufgestellt.“

René Schuster, Deutschlandchef von O2, gibt sich kampfbereit.
welt.de

Video-Tipp: Arnd Benninghoff, Geschäftsführer von ProSiebenSat.1 Digital, freut sich über das iPad wie über kein anderes Gerät zuvor, denn es sei dazu da, um Inhalte zu genießen. Dabei schwäche die Wunderflunder aus dem Hause Apple nicht mal das klassische Fernsehen, sondern sei vielmehr ein „Fenster rein in das Programm“.
turi2.de, youtube.com (mobile Version)

– M-FUN –

Toiletten-Spürdienste im Vergleich: Die „iPhone Welt“ hat die beiden Apps „Toilet Finder“ und „Toilettenfinder“ verglichen, die dabei helfen, ein stilles Örtchen zu finden, wenn’s mal drängt. Während man sich bei „Toilet Finder“ angesichts kaum vorhanderer Ergebnisse in die Hose machen dürfte, funktionierten „Toilettenfinder“ recht zuverlässig.
macwelt.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare