Weltbild, BMW, Venista Ventures.

von Florian Treiß am 06.Oktober 2011 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Weltbild will mit Dumpingpreisen für E-Reader und Tablets den US-Riesen Amazon und Apple Konkurrenz machen: Heute stellt Deutschlands größter Buchhändler zunächst einen E-Reader vor, der mit 60 Euro deutlich unter dem Amazon Kindle liegt. Noch vor Weihnachten soll dann ein Tablet für 200 Euro herauskommen. Mit dem Geräteverkauf will Weltbild nichts verdienen, sondern setzt auf Billigpreise, um den Verkauf von E-Books anzukurbeln.
ftd.de, faz.net

BMW arbeitet gemeinsam mit Telefónica Germany daran, mittels LTE einen besonders schnellen und stabilen Internetzugang im Auto zu ermöglichen. Bei einem ersten Feldtest im Stadtbereich München und in ländlicher Umgebung konnten im fahrenden Auto Spitzenwerte von 70 Megabit pro Sekunde erzielt werden, die durchschnittliche Datenrate innerhalb der Stadt lag bei 23 Megabit.
telefonica.de

Venista Ventures aus Köln freut sich über einen wichtigen Auftrag für Project Zebra: Knapp ein halbes Jahr nach dem Einstieg des Kölner Inkubators bei dem britischen Startup hat Project Zebra für Paramount Pictures die geo-soziale App „TF3 Battle Zone“ zum Film „Transformers: Dark of the Moon“ entwickelt, die auf iOS, Facebook und in Kürze auch auf Android läuft.
per Mail, tf3battlezone.com

Arvato Services will stationären Einzelhändlern den Weg in den Mobile Commerce frei machen: Dazu plant die Bertelsmann-Tochter, Verkäufer am Point of Sale mit Tablets auszustatten, die mit  Online-Shop und Warenwirtschaftssystem des Händlers verbunden sind. So sollen einfache Multichannel-Lösungen ermöglicht werden.
internetworld.de

Patentkrieg zwischen Samsung und Apple geht in die nächste Runde: Nachdem Apple das Galaxy Tab 10.1 in Deutschland verbieten lassen hat, will Samsung nun in Frankreich und Italien ein Verkaufsverbot für das neue iPhone 4S wegen angeblicher Patentverletzungen erwirken. Die Koreaner prüfen zudem, in weiteren Ländern juristisch aktiv zu werden.
welt.de, faz.net

– M-NUMBER –

30 Prozent der US-Verbraucher nutzen bereits Mobile Banking, so eine Umfrage von Javelin Strategy & Research. Das ist ein Anstieg von 11 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. US-Banken setzen laut der Studie auf einen Dreiklang aus SMS-Diensten, Angeboten für den mobilen Browser sowie Apps.
finextra.com, marketwatch.com

– M-QUOTE –

„Google ist stark auf dem Desktop; das mobile Geschäft wächst und das Fernsehen wird transformiert. Am Ende werden alle drei Geräte zu einer einzigen Plattform konvergieren – Inhalte und Funktionen sind dann überall gleich.“

Henrique de Castro, Präsident Mobile, Medien und Plattformen bei Google über die Zukunft der Medien.
faz.net/blogs

– M-TRENDS –

Verlage fahren gut damit, digitale Versionen ihrer Zeitschriften über Apple zu vertreiben, meint Marc Walder, Chef des Schweizer Großverlags Ringier, und widerspricht damit vielen Kollegen. Denn Apple liefere „sehr zuverlässig aus“ und tue dies „in einer Weise, die der Käufer schätzt“. Außerdem seien Apples 30 Prozent Provision weniger, als reguläre Zeitschriftenhändler den Verlagen abzögen.
zeit.de

Our Mobile Planet: Google hat zusammen mit Marktforscher Ipsos und der Mobile Marketing Association eine Website gestartet, auf der man sich maßgeschneiderte Charts mit Angaben zur Nutzung des Mobile Webs erstellen kann. Die Daten stammen aus einer weltweiten Umfrage, die zwischen März und Juli 2011 lief.
ourmobileplanet.com via mediapost.com

Tablet-Markt: Eine Umfrage der Boston Consulting Group zeigt, das Verbraucher in den USA und China sich am ehesten vorstellen können, sich ein Tablet zu kaufen, das mit Windows läuft. Apples iPad-Betriebsssystem iOS landet nur auf Platz 2, Android auf Platz 3.
allthingsd.com

Mobile Suchwortanzeigen werden dieses Jahr mehr als ein Viertel zum Umsatz mit Mobile Advertising in den USA beitragen, zeigen Zahlen von eMarketer. Demnach steuern sie 350 Mio Dollar zum Gesamtaufkommen von 1,23 Mrd Dollar bei. 2015 soll der Anteil dann bei 1,8 Mrd von insgesamt 4,4 Mrd Dollar liegen.
mediapost.com

Guerilla-Marketing einmal anders: Eine Firma aus dem texanischen Austin bietet an, auf Dächern von Gebäuden riesige QR-Codes anzubringen, und will damit Google Maps und Google Earth unterwandern.
mashable.com

– Anzeige –
Die Entwicklung von Mobile, Local und Social Media und ihr Zusammenspiel werden dieses Jahrzehnt prägen und die digitale Welt weiter umgestalten. Rund um die Potenziale des mobilen Internets, über Geschäftsmodelle und Best Practice-Strategien informieren Top-Speaker vom 19. bis 21. Oktober 2011 bei den MEDIENTAGEN MÜNCHEN.
www.medientage.de

Lese-Tipp: Das Timing mag etwas makaber wirken, aber heute erscheint das lang vorbereitete Buch von „FAZ“-Wirtschaftsredakteur Carsten Knop namens „Big Apple – Das Vermächtnis des Steve Jobs“.
amazon.de

– M-FUN –

iPhone 5 gibt es doch schon – zumindest als Fälschung in China. Bereits seit Wochen verkaufen Händler für umgerechnet 43 Dollar ein Plagiat des vermeintlichen neuen Apple-Modells, das mit innovativem Design überzeugt, technisch aber nicht mal ans iPhone 4 herankommt.
ftd.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Mediadaten & Kontakt zur Redaktion: treiss@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare