Vodafone, KaufDa, Brut Berlin.

von Florian Treiß am 19.Oktober 2011 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Vodafone hat in Düsseldorf sein LTE-Netz eröffnet – dadurch wird die Metropole am Rhein zur ersten deutschen Landeshauptstadt mit dem mobilen Datenturbo. Bislang haben Deutschlands Mobilfunker LTE nur im ländlichen Raum angeboten, das ist eine Lizenzauflage für die Frequenzen aus der „digitalen Dividende“. Zunächst wird LTE aber v.a. als Festnetzersatz dienen – denn in Deutschland gibt’s bislang nur LTE-Surfsticks, aber keine Smartphones oder Tablets.
rp-online.de

KaufDa erweitert sein mobiles Angebot um den Service „KaufDa Memo“: Verbraucher können nun innerhalb der Smartphones-Apps des Anbieters von lokalen Prospekten interessante Angebote aus ihrer Umgebung markieren und sich rechtzeitig informieren lassen, bevor das jeweilige Angebot ausläuft. Dadurch sollen aus „ungefragten“ Werbeprospekten aktiv „nachgefragte Informationsträger“ werden, so Geschäftsführer Christian Gaiser.
presseportal.de

Stylisches iPad-Magazin: Studenten des Instituts für Kultur- und Medienmanagement an der Freien Universität Berlin haben mit technischer Unterstützung des iPad-Teams von „Bild“ eine Web-App auf HTML5-Basis entwickelt, die sich mit der Kulturmetropole Berlin beschäftigt. In der sehens- und lesenswert App namens „Brut Berlin“ verschmilzt dabei Kulturkritik mit Unterhaltung.
per Mail, brutberlin.de

RIM stellt neues Betriebssystem BBX vor: Der Blackberry-Hersteller will darin die Vorteile des bisherigen Blackberry-Betriebssystems und des zugekauften Systems QNX vereinen. BBX soll auf Smartphones und Tablets laufen und Cloud-Dienste genauso unterstützen wie HTML5 und die bisherigen Blackberry-Entwickerumgebungen. Die Unterstützung von Java ME wird aufgegeben.
ftd.de, netzwelt.de, heise.de (Java ME)

Motorola erweckt seine Razr-Serie zu neuem Leben: Gemeinsam mit Verizon Wireless bringt Motorola in den USA das Smartphone“ „Droid Razr“ heraus, das mit aktuellen Spitzenmodellen von Apple, HTC und Samsung mithalten kann. Es hat ein extrem dünnes Gehäuse, ein 4,3-Zoll-Display aus Gorilla-Glas und einen 1,2 Gigahertz schnellen Doppelkern-Prozessor.
n-tv.de, giga.de

Apple wird für eigenen Erfolg bestraft: Ein Gewinnanstieg von 54 Prozent auf 6,6 Mrd Dollar und ein Umsatzplus von 39 Prozent auf 28,3 Mrd Dollar im abgelaufenen Quartal sind Börsianern zu wenig – die Apple-Aktie bricht daraufhin um knapp 7 Prozent ein. Zu allem Überfluss hat die Zeitschrift „Chip“ eine gravierende Sicherheitslücke im iPhone 4S entdeckt.
nytimes.com, sueddeutsche.de, de.reuters.com, chip.de (Sicherheitslücke)

iZettle, schwedischer Konkurrent von Square, sammelt 8,2 Mio Euro Wagniskapital ein. Lead-Investor ist Index Ventures, außerdem beteiligt sich Charles Dunstone, Mitgründer und CEO von Carphone Warehouse, an der Finanzierungsrunde. iZettle hat ähnlich wie Square einen Dongle fürs Smartphones entwickelt, mit dem Händler Kreditkartendaten auslesen können.
techcrunch.com

– M-NUMBER –

37 Prozent aller Apps, die im Android Market veröffentlicht worden sind, sind später wieder aus dem Marktplatz entfernt worden, so Marktforscher research2guidance. In Apples AppStore liegt die Quote bei 24 Prozent, im noch jungen Windows Phone Marketplace bei 13 Prozent. Insgesamt wurden im Android Market mittlerweile 500.000 Apps veröffentlicht, verfügbar sind aber nur noch 319.161 Apps.
research2guidance.com

– M-QUOTE –

„Man muss kein Informatiker sein, um Windows Phone zu nutzen, aber für Android muss man das schon sein.“

Microsoft-Chef Steve Ballmer stänkert mal wieder gegen die Konkurrenz und kündigt zugleich Nokias erstes Windows Phone für nächste Woche an.
moconews.net, telegraph.co.uk

– M-TRENDS –

Mobile Commerce: Wer mobile Nutzer als Kunden gewinnen will, sollte nicht nur die jeweilige Nutzungssituation beachten, sondern auch, in welcher Phase des Kaufzyklus sie sich befinden und z.B. kanalübergreifende Vormerk-Funktionen anbieten, so Sandra Griffel, Director User Experience bei Denkwerk, in einem Gastbeitrag für „Internetworld“. Die Kölner Digital-Agentur hat zudem ein 26-seitiges Whitepaper zum „Mobile Commerce 2011“ veröffentlicht, das kostenlos heruntergeladen werden kann.
internetworld.de, denkwerk.com (Whitepaper-Download)

Mobile Shopping: US-Bürger, die sowohl ein Smartphone als auch ein Tablet besitzen, haben eine deutlich höhere Affinität zum Einkaufen im Mobile Web als Nutzer, die nur ein Smartphone haben, zeigt eine Studie von Ipsos. Demnach haben 85 Prozent der Besitzer beider Gerätetypen bereits mindestens fünf mobile Einkäufe getätigt, während der Wert bei Nur-Smartphone-Besitzern bei 55 Prozent liegt.
emarketer.com

Technologie-Trends 2012: Marktforscher Gartner hat eine Top 10 fürs kommende Jahr veröffentlicht, welche Technologien für fast jedes Unternehmen wichtig sein werden. Ganz oben auf der Liste stehen Tablets, wobei Gartner hierbei darauf hinweist, verschiedene Plattformen zu beachten und nicht nur das iPad. Weit oben stehen zudem mobil-optimierte User Interfaces und die „Contextual and Social User Experience“.
gartner.com

Angry Birds wird mittlerweile täglich von 30 Mio Nutzern gespielt, die das Mobile Game mit den wütenden Vögeln insgesamt 300 Mio Minuten pro Tag zocken. Angry Birds wurde mittlerweile 400 Mio mal heruntergeladen und zählt pro Monat 130 Mio aktive Nutzer. Mittlerweile ist China der zweitwichtigste Markt, dort gab es zum Mondfest eine lokale Sonderausgabe.
mashable.com, techcrunch.com

Lookout bietet nun auch eine iOS-App an: Das kalifornische Startup für Mobile Security, das seine Dienste bereits Nutzern von Android, Blackberry und Windows Phone anbietet, biete seine Sicherheitsdienste nun auch für Apple-Geräte an. Die Nutzung von Lookout auf iOS ist zumindest vorerst kostenlos.
blog.sfgate.com

– M-QUOTE –

„Wer lässt sich morgens von seinem Handy wecken? – Dann berühren Sie also ihr Smartphone vor ihrem Lebenspartner.“

Google-Manager Stefan Hentschel zeigt auf dem Mobile Monday in Wien, wie mobile Endgeräte das Leben dominieren.
derstandard.at

Lese-Tipp: Farhad Manjo beschreibt für das US-Magazin „Fast Company“ in zehn Punkten, auf welchen Schlachtfeldern der „Great Tech War of 2012“ zwischen Amazon, Apple, Facebook und Google ausgefochten wird.
fastcompany.com

– M-FUN –

QR-Codes als Kunstretter: Der Berliner Künstler Sweza hat es sich zur Aufgabe zu machen, eine Art virtuellen Friedhof für Graffities zu erschaffen. Er fotografiert die Kunstwerke, kurz bevor Reinigungstrupps anrücken, und bringt nach den Reinigungsaktionen QR-Codes an, die die Graffities zumindest auf dem Smartphone zurückbringen.
jetzt.sueddeutsche.de, sweza.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Mediadaten & Kontakt zur Redaktion: treiss@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare