Facebook, Telekom, Welt.

- M-BUSINESS -

Facebook macht mobil: Die seit langem erwartete iPad-App ist in der Nacht endlich veröffentlicht worden, bringt aber wenig überraschendes. Zugleich nimmt “Project Spartan” Form an: Ab sofort unterstützt Facebook HTML5 und die ersten Facebook-internen Apps auf HTML5-Basis sind bereits online, darunter das Spiel “Magic Land Island” von Wooga aus Berlin. Die HTML5-Apps und -Spiele können direkt über die iOS-App von Facebook oder auch im mobilen Browser genutzt werden – dazu wird auch m.facebook.com aufgefrischt.
netzwertig.com, allfacebook.de, intomobile.com, wooga.com (Magic Land Island)

Deutsche Telekom hat pünktlich zur Frankfurter Buchmesse die Ganske-Verlagsgruppe mit ihren Buchverlagen Hoffmann und Campe, Gräfe und Unzer sowie Travel House Media als neuen Partner für ihren Onlinekiosk Pageplace gewonnen. Zudem hat die Telekom ihren Pageplace-Shop für Smartphones optimiert und Twitter und Facebook erweitert.
telekom.de

Welt hat ihre iPad-App grundlegend überarbeitet: Die Version 3.0 bietet erstmals auch die Inhalte der “Welt am Sonntag” an. Außerdem enthält die App nun eine umfassende Archiv-Funktion sowie Themenpakete. Die neue Version kann ab sofort für 30 Tage kostenlos getestet werden, danach kostet ein Monatsabo 12,99 Euro.
welt.de, axelspringer.de (Pressemitteilung)

Apple will seinem gestorbenen Gründer Steve Jobs am Mittwoch, 19. Oktober, die letzte Ehre erweisen: Dann findet im Amphitheater des Konzerns am Firmensitz in Cupertino eine Trauerfeier statt, von der die Öffentlichkeit allerdings ausgeschlossen ist – die Apple-Mitarbeiter wollen unter sich bleiben.
mashable.com

Blackberry mit schwer Panne: Am Montag hatten Nutzer in Europa, Nahost und Afrika über Stunden keinen Zugriff auf ihre E-Mails. Peinlich für die Kanadier, denn sie haben bislang den Ruf, die zuverlässigste E-Mail-Maschine für unterwegs zu sein.
silicon.de, welt.de

- Anzeige -
Der Digitalisierungsprozess und die Einführung immer innovativerer Tablets und Smartphones verändern die Unternehmenskommunikation. Hochkarätige Referenten stellen auf dem diesjährigen Corporate Publishing-Gipfel „CP-Inhalte für iPad, Smartphone & Co.“ der Akademie des Deutschen Buchhandels am 26. Oktober Erfolgsgeheimnisse und Strategien des E-Publishing sowie des mobile Publishing im CP vor. Jetzt anmelden unter: www.buchakademie.de

- M-NUMBER -

1 Mio Vorbestellungen für das iPhone 4S sind allein in den USA in den ersten 24 Stunden nach Beginn der Vorverkaufsphase eingangen. Damit bewegt sich das neue Modell, das nur wenige Überraschungen wie die Spracherkennung “Siri” mitbringen, bereits auf Rekordkurs: Fürs iPhone 4 gab’s bis zum Verkaufsstart nur 600.000 Vorbestellungen.
focus.de, ftd.de, reuters.com

- M-QUOTE -

“Vielleicht sollte RIM-Chef Mike Lazaridis sich nicht verzetteln – und vor allem den Kampf ums Tablet-Geschäft auf Eis legen, zumindest zwischenzeitlich. Selbst die Geräte auf Google-Basis können einstweilen kaum gegen das Apple iPad punkten.”

“Wirtschaftswoche”-Redakteur Michael Kroker analysiert die Krise von Blackberry-Hersteller RIM.
wiwo.de

- M-TRENDS -

Billig-Androiden im Duell: Sowohl BASE als auch Aldi Nord vermarkten jeweils unter eigenem Namen ein hochwertig ausgestattetes Smartphone von ZTE zum kleinen Preis. Während Aldi für das Medion Life ab Donnerstag 199 Euro für ein vertragsfreies Gerät verlangt, kann man bei BASE das Lutea 2 für 17 Euro im Monat inklusive Internet-Flatrate mieten. Spiegel Online vergleicht die beiden Billigheimer und stellt kleiner Unterschiede fest.
spiegel.de

Connected Devices weiter auf Wachstumskurs: Auf der Mobilfunkmesse CTIA taxiert eine Studie von Machina Research und GSM Association den Markt auf 1,8 Billionen Dollar im Jahr 2020. Bis zu 1,2 Billionen Dollar könnten davon bei der Mobilfunkindustrie landen. Während es dieses Jahr 9 Mrd Connected Devices gibt, soll die Verbreitung bis 2020 auf 24,45 Mrd Stück wachsen.
cnet.com

Smartphones, Tablets und andere Connected Devices steigern ihren Anteil am Internet-Datenverkehr: In den USA stehen die mobilen Begleiter bereits für 6,8 Prozent des gesamten Traffics im Web, wobei davon allein zwei Drittel auf Smartphones zurückgehen, so Marktforscher Comscore. Die Studie zeigt zugleich, dass iOS insgesamt für den meisten Traffic von mobilen Endgeräten sorgt.
comscore.com, searchengineland.com

iPhone-Besitzer sind meist Besserverdiener, zeigen Zahlen von Comscore: Demnach verfügen 45 Prozent der US-Bürger, die ein iPhone haben, über ein Jahreseinkommen von über 100.000 Dollar. Weitere 35 Prozent verdienen zwischen 50.000 und 100.000 Dollar pro Jahr. 52 Prozent der Nutzer sind männlich und 48 Prozent weiblich.
emarketer.com

- Anzeige -
Werden Sie Werbepartner oder Sponsor von mobilbranche.de und sprechen Sie gezielt Deutschlands mobile Entscheider mit Ihrer Botschaft an. mobilbranche.de erreicht täglich über 2.500 Menschen via Newsletter, RSS-Feed und Website. Eine einmalige Werbeschaltung ist schon ab 75 Euro möglich. Weitere Infos erhalten Sie von Gründer Florian Treiß per E-Mail an treiss@mobilbranche.de oder per Telefon: (0341) 698 32 21

Lese-Tipp: “Netzökonom” Holger Schmidt fasst verschiedene Nutzungsstudien zum Mobile Web wie etwa die Allensbach-Erhebung ACTA 2011 zusammen, hat Zitate von Experten zusammengetragen und zeigt, welche Medien im Mobile Web am populärsten sind.
faz.net/blogs

- M-FUN -

Promi-Apps, die die Welt nicht braucht: “Businessinsider” listet zehn Apps von Prominenten auf, die mitunter eher skurril wirken – so gibt es etwa die App “Ask the Hoff”, in der David Hasselhoff schräge Fragen beantwortet, oder die App “Wake up with Pam”, in der Video-Morgengruß von Pamela Anderson als Wecker dient.
businessinsider.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Mediadaten & Kontakt zur Redaktion: treiss@mobilbranche.de.

, ,

Sagen Sie es weiter!

Die Kommentare sind geschlossen.