Bitkom, Vodafone, HP.

- M-BUSINESS -

Bitkom gründet zusammen mit der Deutschen Post, der Deutschen Telekom, ED Encourage Directories, Google, Microsoft, Nokia und Panolife den Verein “Selbstregulierung Informationswirtschaft”. Ziel des Bündnisses ist es, sich selbst Verhaltensrichtlinien aufzuerlegen und so neue Gesetze überflüssig zu machen. Zunächst wird nun ein Datenschutzkodex für Geodatendienste entwickelt.
silicon.de

Vodafone wird in Deutschland in wenigen Wochen genauso wie die Deutsche Telekom mit dem Verkauf des iPad 2 in seinen Shops starten. Wann der Verkaufsstart genau ist und ob alle Modelle erhältlich sein werden, ist bislang genauso unbekannt wie die Preise des Tablets in Verbindung mit Daten-Verträgen.
apps-news.de, areamobile.de

HP schmeißt die Maschinen nochmal an und produziert nach dem großen Erfolg seiner Abverkaufsaktion das TouchPad nach. Die Produktion soll aber befristet sein und soll offenbar v.a. diejenigen glücklich machen, die sich auf der US-Website von HP als Interessenten registriert haben. Das Tablet soll je nach Ausstattung erneut nur 99 bzw. 149 Dollar kosten. Derweil mehren sich die Gerüchte, Samsung sei am Kauf von WebOS interessiert.
handelsblatt.com, basicthinking.de, techcrunch.com (Kommentar), n-tv.de (Samsung)

Samsung mit einer Reihe von Neuigkeiten: Der koreanische Konzern will in diesem Jahr stolze 9,3 Mrd Dollar in Forschung & Entwicklung investieren, wobei es hierbei nicht nur um mobile Endgeräte geht. Zudem präsentiert Samsung eine überarbeite Version des Galaxy S2 mit LTE, 4,5-Zoll-Display und NFC-Chip. Außerdem zeigt Samsung auf der IFA drei neue Geräte mit Bada.
paidcontent.org (Forschung), n-tv.de (S2-Update), stereopoly.de (Bada-Geräte)

Nokia: Tero Ojanperä steigt aus der Konzernführung aus und wird Managing Partner beim finnischen Wagniskapitalfonds Vision+, bei dem Nokia zugleich Anker-Investor wird. Vision+ unterstützt Startups, die Apps und Games für Symbian und Windows Phone entwickeln – mit Nokias Untersützung sollen die beiden Ökosysteme dadurch bessere Apps bekommen.
techcrunch.com, press.nokia.com

Financial Times ist von Apple aus dem AppStore verbannt worden: Die Meinungsverschiedenheiten bei In-App-Verkäufen, Provisionen und Kundendaten war offenbar zu groß. Die britische Wirtschaftszeitung hat aber bereits seit Juni eine browserbasierte Web-App fürs iPad – der Schaden für die “Financial Times” dürfte sich also in Grenzen halten.
paidcontent.org

CNN kauft Zite für 20 bis 25 Mio Dollar: Das kanadische Startup bietet eine viel gelobte iPad-App an, die eine Art personalisierte Zeitung liefert. Das Unternehmen zieht nun von Vancouver nach San Francisco um, soll von dort aus aber weitgehend eigenständig arbeiten.
allthingsd.com, venturebeat.com

- M-NUMBER -

82,2 Mio US-Bürger besitzen mittlerweile ein Smartphone, das sind 35 Prozent der gesamten Bevölkerung. Allein zwei von drei Geräten sind iPhones oder laufen mit Android, wobei Googles Betriebssystem auf 41,8 Prozent Marktanteil kommt und Apples iOS auf 27 Prozent, so Marktforscher Comscore.
techcrunch.com, comscore.com

- M-QUOTE -

“Sollten wir wirklich noch einmal das Gleiche erfinden wie die Kreditkartenbetreiber vor 40 Jahren? Entscheidend bei einem Bezahlsystem ist, dass wir da sind, wo die Verkäufe getätigt werden. Wir sind in unseren Laboren dran.”

Vodafones Deutschlandchef Friedrich Joussen über seine Strategie bei Mobile Payments.
“Süddeutsche Zeitung”, S. 22

- M-TRENDS -

Berlin als Mekka für Mobil-Startups: Der US-Fachdienst “The next Web” hat die deutsche Hauptstadt besucht und dort eine “neue Generation von wunderschönen Apps” entdeckt. Besonders gut gefallen haben Fachblogger Martin Bryant dabei EyeEm, WahWah.fm, Wunderlist und Soundcloud. Die Gründer, mit denen Bryant gesprochen hat, führen das von ihm gelobte Design darauf zurück, dass Berlin seit den 1990er Jahren immer stärker zur Kunstmetropole wird, wovon auch neue Apps profitieren.
thenextweb.com

Soko Plagiate: Apple fahndet bereits seit September 2008 in China mit einem eigenen Ermittlerteam nach gefälschten Produkten, geht aus nun durch Wikileaks veröffentlichten Dokumenten der US-Botschaft in Peking hervor. Chef der Truppe ist John Thierault, ein ehemaliger FBI-Agent, der zuletzt schon für Pfizer Jagd nach gefälschten Viagra-Pillen gemacht hatte. Passend zum Thema: In South Carolina hat eine Frau für 180 Dollar spontan von Fremden ein iPad gekauft – das sich später als Holz-Attrappe entpuppte.
cnn.com, macnews.de (Plagiatsjäger), techcrunch.com (HolzPad)

Google Wallet dürfte weniger deshalb zum Erfolg werden, weil es Mobile Payments ermöglicht, sondern vielmehr, weil es Location-based Marketing in Form von Sonderangeboten und Rabatten ermöglicht genauso wie künftig auch die Integration von Kundenkarten. Dadurch dürfte der Anreiz für Konsumenten viel größer sein, Google Wallet zu nutzen, als wenn es bloß um das Bezahlen via NFC ginge, meint Sybase-Manager Matthew Talbot.
blogs.sybase.com

Mobile Advertising: Die höchste Aufmerksamkeit und die höchsten Klickraten erzielt mobile Werbung innerhalb von mobilen Shopping-Angeboten, so eine Studie von Yahoo und Ipsos. Auch bei Informations- und Unterhaltungsangeboten ist die Werbewahrnehmung demnach sehr hoch, während Sie bei Kommunikationsangeboten wie Social Networks, Chats oder E-Mails weniger ausgeprägt ist.
emarketer.com

Bring your own device: Jeder zweite Mitarbeiter in kleinen und mittelständischen Unternehmen möchte gerne sein eigenes mobiles Endgerät für die Arbeit benutzen dürfen, so eine Citrix-Umfrage in Deutschland, Frankreich und Großbritannien.  Die Firmen müssen sich also dringend um entsprechende Lösungen kümmern und die IT-Sicherheit schützen.
cio.de

Strom aus der Jacke: Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) forscht an biegsamen organischen Solarzellen, die eines Tages an der Kleidung angebracht werden kann. Dadurch könnten Handy-Akkus auch unterwegs bequem aufgeladen werden. Der Traditionshersteller Lodenfrey ist einer der ersten Interessenten für die Solarzellen.
general-anzeiger-bonn.de, welt.de

- M-QUOTE -

“Location-based Services sind zur Zeit eines der Kernthemen bei Initiative. Ich glaube, dass sie zukünftig definitiv eine wichtigere Rolle in der Werbung haben werden. Weil sie einen Mehrwert für Konsumenten und Unternehmen bieten. Weil sie die Lücke zwischen E-Commerce und stationärem Verkauf schließen.”

Volker Helm, Deutschlandchef der Mediaagentur Initiative, hat sich deshalb schon mit Foursquare-Gründer Dennis Crowley getroffen.
manager-magazin.de

- M-WIN -

Gewinnen Sie eine Freikarte für das 4. Mobile Media Forum am 29. September 2011 am Mediencampus Wiesbaden. Die Hochschule RheinMain erwartet zum Thema “Social Media goes Mobile: Trends, Perspektiven und Erfahrungen aus der Praxis” namhafte Referenten von Unternehmen wie Google, Qype, E-Plus, T-Systems, Hoccer, match2blue und myON-ID. Wer an der Verlosung der Freikarte teilnehmen möchte, schreibt einfach bis morgen (Do 1.9.) um 12 Uhr eine E-Mail an post@mobilbranche.de mit dem Betreff “Gewinn”. Viel Glück! Und wer seinem Glück nicht traut: Early-Birds-Tickets gibt es nur noch heute für 149 Euro unter mobilemediaforum.de

- M-FUN -

MyTaxi startet schräge Werbekampagne in deutschen Restaurants und Kneipen – und hängt Plakate mit dem Spruch “Auf Knopfdruck einen fahren lassen” über Urinalen und WCs aus.
facebook.com/myTaxi.net

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Mediadaten & Kontakt zur Redaktion: treiss@mobilbranche.de.

, ,

Sagen Sie es weiter!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Das schreibt die Presse über myON-ID Media im August | myON-ID Blog - 20. September 2011

    [...] Meinungen und Beiträge aus dem Social Web auf das iPad oder einen anderen Tablet PC. Auch Mobilbranche.de hat uns uns vorab als einen der Referenten [...]