Google, Mobile Commerce, Android.

von Florian Treiß am 27.Mai 2011 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Google nennt seinen NFC-Bezahldienst „Google Wallet“ und startet ihn in New York und San Francisco. Bis zum Sommer soll der Rest der USA folgen. Die digitale Geldbörse ermöglicht berührungsloses Zahlen, das Sammeln von Treuepunkten und das Einlösen von Coupons. Vorerst ist Google Wallet allerdings nur für Leute nutzbar, die das Smartphone Nexus S und eine Kreditkarte der Citibank haben. Konkurrent Paypal verklagt derweil Google, weil zwei Ex-Mitarbeiter beim Wechsel Firmenwissen zu Google mitgenommen haben sollen.
welt.de, basicthinking.de, moconews.net, betabeat.com, googleblog.blogspot.com (mit Video), foxnews.com (Paypal-Klage)

Mobile Commerce soll im Jahr 2015 in Deutschland einen Umsatz von 5,9 Mrd Euro erzielen, prognostiziert der Branchenverband BVDW. Um dieses Ziel zu erreichen, muss der Markt pro Jahr um 39 Prozent wachsen. Die 5,9 Mrd Euro im Jahr 2015 wären rund 14 Prozent des gesamten Umsatzes mit E-Commerce, der dann bei 41,2 Mrd Euro liegen soll. Eine Analyse von Markforscher Ystats.com zeigt zudem, dass sich der Mobile Commerce in Asien noch viel dynamischer entwickeln wird.
internetworld.de, absatzwirtschaft.de (Asien)

Android-Studie: Laut Distimo wurden 20 Prozent aller kostenlosen und sogar 80 Prozent aller kostenpflichtigen Apps weniger als 100 Mal (!) aus dem Android Market heruntergeladen. Hingegen haben mittlerweile schon 96 Apps die Marke von 5 Mio Downloads geknackt. Die Spreu trennt sich also vom Weizen.
paidcontent.org, distimo.com

Glanzkinder gewinnt Pilotkunden für seinen neuen Do-it-yourself-Baukasten zur Erstellung von Apps für Hersteller und Marken: Die Adolf Schnorr GmbH & Co. KG unterstützt mit der neuen iPhone-App ihre Kunden weltweit bei der Suche nach den passenden Tellerfedern und Schraubensicherungen und hilft bei der Montage.
app-programmierung.com

Augmented Reality in immer mehr Apps: Die Zeitschrift „Welt der Wunder“ bringt eine entsprechende Anwendung raus, um die Heftinhalte auf dem Smartphone zu erweitern. Die Stadt Hong Kong legt derweil zusammen mit der Fluggesellschaft Cathay Pacific eine AR-App auf, die Touristen vor Ort über mehr als 7.000 Points of Interest informiert.
wuv.de, touristikpresse.net (Hong Kong)

– Anzeige –
Bereits 2012 rechnet TNS-Infratest, dass jeder vierte Deutsche mobilen Zugang zum Internet haben wird. Das Mobile Internet wird somit binnen kürzester Zeit zum Massenphänomen. Wer sich jetzt nicht strategisch in der digitalen Welt aufstellt, den verliert der Konsument künftig schnell aus den Augen. Deshalb veranstaltet Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt am 16. und 17. Juni den Mobile Gipfel 2011. Upgrade your business now!
www.managementforum.com/mobile

– M-NUMBER –

26 Prozent aller im 1. Quartal 2011 weltweit verkauften Android-Smartphones stammten von HTC, so Analyst Tomi T. Ahonen. Samsung landet in seinem Android-Ranking mit 24 Prozent auf Platz 2, gefolgt von SonyEricsson und LG mit je 13 Prozent und Motorola mit 11 Prozent Marktanteil für Googles Betriebssystem.
communities-dominate.blogs.com

– M-QUOTE –

„Die Regierungen verhalten sich so, als ob sie uns vor dem Internet beschützen müssten. Dabei benötigt das Internet Schutz vor den Regierungen.“

Internetguru Jeff Jarvis hat vom eG8-Gipfel in Paris keine hohe Meinung.
wiwo.de

– M-TRENDS –

Mobile Advertising kommt immer mehr in Fahrt – doch noch ist unklar, ob klassische Display-Werbung auf Smartphones tatsächlich eine große Zukunft hat oder sich andere Ansätze im Marketing durchsetzen werden. „Adzine“-Autor Karsten Zunke hat darüber mit Managern von Firmen wie Yoc, InMobi und Smaato gesprochen. Außerdem berichtet das Online-Magazin über aktuelle Entwicklungen im Mobile Adserving.
adzine.de, adzine.de (Mobile Adserving)

App-Umfrage: Das Grey Blog hat Stimmen aus der deutschen Onlineszene dazu eingeholt, dass diese Woche die 500.000. iOS-App von Apple zugelassen wurde. Für „t3n“-Redakteur Falk Hedemann zeigt die Zahl, dass auch heute noch trotz Open-Source-Bewegung geschlossene Systeme funktionieren. Michael Kroker von der „Wirtschaftswoche“ erwartet künftig eine Konsolidierung bei App-Entwicklern und mehr Business-Apps.
blog.grey.de

Location-based Marketing: Die US-Experten Mike Schneider und Aaron Strout veröffentlichen Ende Juli das Buch „Location-based Marketing for Dummies“. Jetzt haben sie vorab schonmal fünf goldene Regeln fürs ortsbezogenen Marketing aufgestellt und zeigen zugleich, auf was American Express, Pepsi und Disney dabei achten.
technology.inc.com

Fernsehen auf Smartphones und Tablets wird nicht zum Massenmarkt werden, glaubt Thomas Hess, Experte für Neue Medien an der Uni München. Der Einfluss von mobilem Fernsehen auf den TV-Markt werde „deutlich geringer sein als der von hybriden Endgeräten“, sagt Hess.
„Pro Media“, satundkabel.de

Namensvergabe für Apps ist mitunter wenig einfallsreich: Marktforscher Distimo hat festgestellt, dass die Worte Wallpaper, Live, News, Theme, Mobile, Clock, Travel, Sexy und World in mehr als je ein Prozent aller App-Namen enthalten sind.
distimo.com

– Anzeige –
Empfehlen Sie den Newsletter von mobilbranche.de an Ihre Kollegen und Geschäftspartner weiter! mobilbranche.de kommt einmal täglich gegen 13 Uhr mit aktuellen News und Trends zum Mobile Web in den persönlichen Posteingang – eine formlose E-Mail an abo@mobilbranche.de genügt für ein kostenloses Abo.

Video-Tipp: Bill Van Hecke, Interface-Designer bei Omnigroup, erklärt in einem einstündigen Video in elf Lektionen, wie man eine gute App fürs iPad entwickeln kann.
flowblog.de

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: Mobile Monday – Mobile Retail 2011 (30. Mai, Hamburg), Webinale – The Holistic Web Conference (30. Mai bis 1. Juni, Berlin), 3. Mobile Publishing-Gipfel – Content goes Tablet PC (31. Mai, München), Windows Phone 7 Coding Camp (3. bis 4. Juni, Bielefeld), Android DevCamp 2 (4. Juni, Stuttgart), Mobile Monday – Drivers of the mobile ecosystem (6. Juni, Berlin), Expertenforum Mobile Media 2011 (8. Juni, Hamburg)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Katzen würden… Tablets kaufen! Die Katzenfutter-Marke Friskies hat eine Website eingerichtet, auf der drei HTML5-Spiele für die Stubentiger sind. Ein Video beweist: Für Kätzchen ist es kein Problem, auf dem iPad zu zocken.
wuv.de

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Mediadaten & Kontakt zur Redaktion: treiss@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare