Telefónica, Nokia, Flipboard.

von Florian Treiß am 15.April 2011 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Telefónica will gezielt in sieben Wachtstumsfelder investieren, in die der Konzern in Europa große Hoffnungen setzt, nachdem das klassische Mobilfunk- und Breitbandgeschäft nicht mehr so recht vorankommt. Zu den neuen Bereichen mit hoher Priorität zählen Mobile Payment, digitale Gesundheitsdienste und M2M-Kommunikation.
ftd.de

Nokia plant angeblich, bis Ende 2012 insgesamt 16 Modelle mit Windows Phone 7 herauszubringen. Das will zumindest der renommierte russische Blogger Eldar Murtazin erfahren haben. Demnach heißen die ersten beiden Geräte W7 und W8, erscheinen Anfang 2012 und orientieren sich an den Modellen X7 und N8.
netzwelt.de, engadget.com

Flipboard erhält nur ein Jahr nach der Gründung eine Kapitalspritze von 50 Mio Dollar. Die personalisierbare Zeitung fürs iPad gewinnt neben den bisherigen Investoren Insight Venture Partners und Kleiner Perkins auch den Medienkonzern Comcast als Investor und wird mit insgesamt 200 Mio Dollar bewertet.
allthingsd.com, internetworld.de

Games Convention Online abgesagt: Mangels Ausstellern gibt die Leipziger Messe das Event auf, die Übermacht der nach Köln abgewanderten Gamescom ist zu groß. Leipzig hatte zuvor versucht, die GCO als interessanten B2B-Treff speziell für die Bereiche Mobile und Browser Games neu zu positionieren.
mobile-zeitgeist.com, spiegel.de, netzwelt.de

TV Movie setzt auf Augmented Reality: Die Programmzeitschrift launcht die App „TrailerView“, die Videovorschauen zu Filmen abspielt, wenn man sein iPhone über die Programmtipps in dem Heft hält. Die Deutsche Telekom sponsort die Videos.
kress.de

Gigalo.de macht mobil: Der Marktplatz für Mini-Dienstleistungen bekommt eine App, die wie eine Art ortsbezogenes Schwarzes Brett funktioniert. Ein Anwendungsbeispiel: Ein Jogger könnte beispielsweise einen Getränkelieferanten suchen, der ihm zu bestimmter Zeit ein Getränke an seine Laufstrecke bringt.
internetworld.de

Schlumpfige App sorgt für Ärger: Die Kinder einer schwedischen Familie haben im iPad-Spiel „Dorf der Schlümpfe“ virtuelle Güter im Wert von 5.500 Euro eingekauft – nun verlangen die Eltern vom App-Entwickler das Geld zurück, die Erfolgsaussichten scheinen aber gering.
computerbild.de

– Anzeige –Logo Appsfactory
Appsfactory – Ihr Partner für die Entwicklung von Windows Phone 7 Apps – mit der Erfahrung aus über 20 Projekten
appsfactory.de

– M-NUMBER –

3 Mrd Android-Apps sind mittlerweile weltweit installiert worden, meldet Google. Das Wachstum gewinnt an Fahrt: Brauchte Android für die erste Milliarde noch 20 Monate und für zweite Milliarde fünf Monate, so bedurfte es für die dritte Milliarde nur noch zwei Monate. Bei den mobilen Werbenetzwerken Millenial Media und InMobi war Android zudem im März führend.
techcrunch.com (Apps), millenialmedia.com, inmobi.com (Werbeschaltungen)

– M-QUOTE –

„Smartphones und Tablets werden die Zeitungen der Zukunft sein.“

Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG, glaubt an die Kraft des Mobile Web. Der Verlag will in sieben Jahren die Hälfte seines Umsatzes online erzielen.
textintern.de

– Anzeige –
Logo AgnitasGut ist nicht gut genug? Gut, dann sind Sie bei AGNITAS genau richtig! Wir zeigen Ihnen, dass die Reichweite Ihrer E-Mailings um 38 Prozent höher liegen kann als von Ihnen bisher angenommen. Und falls das noch nicht genügt: Wir machen Sie sogar noch erfolgreicher! Einfach Studie und Ratgeber gratis downloaden.
agnitas.de

– M-TRENDS –

Blackberry Playbook zeigt sich zur US-Markteinführung als zweischneidiges Schwert: Die ersten Rezensenten loben zwar Hardware und Design des neuen 7-Zoll-Tablets, sind aber von der Software und den Apps eher unbeeindruckt und vermissen 3G-Datenverbindungen. Es dürfte also schwer werden für Blackberry im Kampf gegen das iPad.
handelsblatt.com, blogs.nytimes.com, reuters.com

NFC: Juniper Research geht davon aus, dass 2014 jedes fünfte verkaufte Smartphone mit einem Chip für Nahfeldkommunikation ausgestattet sein wird. Bis Ende 2014 soll es demnach weltweit 300 Mio NFC-Handys geben. Derweil weitet Google seinen Feldversuch für Check-ins via NFC auf vier weitere US-Städte aus, u.a. Las Vegas ist nun dabei.
pressetext.at, intomobile.com, juniperresearch.com (Prognose), engadget.com (Google)

Event-Apps aus dem Baukasten: Die Kölner App-Agentur Glanzkinder hat ein System entwickelt, mit dem Messe- und Kongressveranstalter zum kleinen Preis eine eigene App für ihr Event basteln können.
onlinepc.ch, app-programmierung.com (Glanzkinder-Produktseite)

Virtueller Fensterplatz: Das US-Startup AppOven hat eine App entwickelt, mit der Flugreisende ausführliche Infos zu der Gegend erhalten, über die sie gerade fliegen – passender Name: Window Seat.
tnooz.com

Funkende Handtücher: Drei Hotels in New York, Miami und Honolulu haben Bademäntel, Bettwäsche und Handtücher mit wasserfesten RFID-Chips ausgestattet, um dem Schwund vorzubeugen. Allein das Hotel in Honolulu soll dadurch 16.000 Dollar im Monat sparen.
tnooz.com

Deutschlandreise per App: Städte und deren Tourismusämter entdecken Apps als neues Tool, um Städtereisende zu begeistern. „Welt kompakt“ stellt die Angebote von sieben Großstädten vor und nennt Besonderheiten wie etwa den Audioguide der Hamburg-App.
welt.de

– Anzeige –
Innovative Mobile Business Models for Publishers! Wie Tablets, Apps & Co Verlagen helfen können, neue Erlösquellen zu erschließen, erfahren Sie u.a. von Peter Hossli, Chefredakteur „The Collection“ Ringier (Schweiz) und Marco Koeder, CyberMedia (Japan), beim Expertenforum Mobile Media 2011! der VDZ Akademie am 08.06. in Hamburg. Jetzt anmelden: www.vdz-akademie.de

– M-FUN –

Reebok bringt eine neue Lauf-App namens „Promise Keeper“ raus. Der Clou: Man muss eingeben, wann man das nächste mal joggen will, die App erzählt dann den Facebook- und Twitter-Freunden weiter. Wer dann doch nicht laufen geht, wird bei den Online-Freunden verpetzt. Der soziale Druck helfen, den inneren Schweinehund zu überwältigen.
wuv.de, mashable.com

mobilbranche.de erscheint montags bis freitags gegen 13 Uhr als Newsletter und im Web. Der Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen. Mediadaten & Kontakt zur Redaktion: treiss@mobilbranche.de.


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare