App-Tipp: Independesk will das Airbnb für Büroplätze werden.

App-Tipp des Tages powered by MORE Exciting Commerce

Home Office außer Haus: Durch die Corona-Krise ist das Home Office massentauglich geworden. Doch die Wenigsten haben ein voll eingerichtetes Heimbüro. Die Berliner App Independesk will Abhilfe schaffen und vermittelt freie, leerstehende Büroplätze. Ein freier Stuhl, Tisch, Wlan und Strom genügen, um bei der 2020 gestarteten App einen Arbeitsplatz zu inserieren. Nutzer*innen können über die App nach dem Airbnb-Prinzip in ihrer Nähe flexibel und unkompliziert einen Schreibtisch mieten – zum Teil an ungewöhnlichen Orten wie dem Berliner Fernsehturm oder dem Spionagemuseum. „Inzwischen sind in Berlin mehr als 70 Locations verfügbar und es werden täglich mehr“, sagt Mitgründer Karsten Kossatz gegenüber mobilbranche.de. Auch in Rügen, München, Leipzig, Köln, oder Tübingen gebe es vereinzelt schon freie Desks über die App für iOS und Android.

Nutzer*innen können sich auf einer Karte den nächsten verfügbaren Arbeitsplatz in der Nähe samt Preis anzeigen lassen. Das Home Office auf Zeit ist mit wenigen Klicks gebucht und im Idealfall nur wenige Gehminuten vom aktuellen Standort entfernt. Die Flexibilität ist laut Karsten Kossatz auch ein zentraler USP der App, deren Nutzung im Zweifel sogar umweltfreundlich sein kann: „Nutzer finden in Gehweite einen Schreibtisch und vermeiden so unnötiges Pendeln.“ Die Mindestmietdauer beträgt 2 Stunden. Die Preise variieren zwischen 2 und 40 Euro pro Stunde. Locations können im Anschluss bewertet oder auf einer Wunschliste gespeichert werden. Die App übernimmt die gesamte Buchungsabwicklung und unterteilt sich in Anbieter- und Gastgebermodus.

Bei erfolgreicher Vermietung berechnet Independesk 20 Prozent Vermittlungsgebühr. Über die App haben sich innerhalb von drei Wochen zwar gerade einmal 800 Nutzer registriert, doch die Pläne sind ambitioniert: „Independesk ist die Revolution der Arbeitswelt. Wir wollen Marktführer für flexibles Arbeiten sein“, so Kossatz. Um „die perfekte Lösung für flexibles Arbeiten“ zu sein, müssten aber noch „einige Features“ zusätzlich entwickelt werden.

Mit unseren täglichen App-Tipps wollen wir Denkanstöße für App-Macher und Retailer liefern, wie sie ihr Business für das neue Mobile-Jahrzehnt fit machen können. Alle App-Tipps finden Sie hier.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.