Die neuesten Smartphones 2020: Lohnt sich ein Handy auf Raten?

Auch das Jahr 2020 bietet Smartphone-Fans wieder tolle neue Geräte. Die Hersteller übertrumpfen sich mit Kameraspezifikationen, Akkulaufzeiten und dutzenden Extras, von denen Fans erst dann wissen, dass sie sie schon immer haben wollten, wenn sie sie erst haben. In einer Beziehung unterscheiden sich neue Smartphones der Spitzenklasse jedoch nicht: in ihrem Preis. Sie sind alle teuer und die Schallmauer von 1.500 Euro wurde längst überhopst, statt übersprungen. Der Gedanke an den Ratenkauf ist somit nicht fernab. Aber lohnt sich das?

Abbildung 1: Das Galaxy Note 20 Ultra ist sehr neu und genau deshalb auch sehr teuer. Lohnt sich hier ein Kauf auf Raten? Bildquelle: @ Zana Latif / Unsplash.com

Welche Modelle sind gerade neu?

Eines der neuesten Modelle auf dem Markt ist das Samsung Galaxy Note 20 Ultra, welches erst im August erschien. Das Smartphone ist in vier Varianten erhältlich, einmal in der gewöhnlichen Variante, einmal in der Ultra-Variante. Einige Spezifikationen der Geräte:

  • Display – das XXL-Format wird beibehalten. In die Hosentasche passen die Note-Geräte nicht, denn das Display ist zwischen 6,7 und 6,9 Zoll groß. Dennoch liegen die Geräte gut in der Hand.
  • Hardware – auch in dem Note ist der Chipsatz von Samsung verbaut. Das Gerät bietet die Schnellladung, die innerhalb von dreißig Minuten den Akku halb voll lädt.
  • Kamera – auf der Rückseite befindet sich eine 12 Megapixelkamera sowie ein 12 Megapixel Ultraweitwinkel und ein 64 Megapixel Teleobjektiv. Die Frontkamera ist mit zehn Megapixeln dabei.
  • Preis – je nach Modell kostet das Note 20 zwischen 925,00 und 1.023,00 Euro. Die Ultra-Geräte starten bei 1.266,00 Euro.

Doch auch das Samsung Galaxy S20 in der Ultra- und der Plusvariante ist eines der neuen Modelle. Nicht vergessen werden darf das iPhone 11 Pro Max.

In den Beliebtheitslisten des Jahres 2020 steht das OnePlus 8 ganz weit oben im Ranking. Das Smartphone muss sich wahrlich nicht verstecken, ragt aber auch preislich locker an die Flaggschiffe von Apple und Samsung heran: Die Pro-Version beginnt bei 900,00 Euro.

Lohnt sich der Ratenkauf?

Wer eines der neuen Smartphones wünscht, der hat zumeist drei Optionen:

  • Mobilfunkvertrag – das Gerät wird mitsamt eines Mobilfunkvertrags erworben. Der Nachteil ist, dass Kunden sich fest für 24 Monate an den Anbieter binden und keine Chance haben, den Tarif zu wechseln.
  • Sparen – oder aber, der Interessent spart bereits im Vorfeld für das Smartphone. Diese Option hat natürlich den Nachteil, dass sich Smartphone-Fans zusammenreißen und vorab planen müssen.
  • Ratenkauf – der Nutzer sucht nach einem guten Ratenangebot und kauft auf diese Weise das Smartphone. Ratenkäufe sind mittlerweile bei fast jedem Shop möglich. Zusätzlich existieren spezielle Anbieter mit sehr großer Auswahl und guten Konditionen.

Der Ratenkauf ist sicherlich eine sehr simple Variante, zumal er zumindest bezüglich der Tarifwahl alle Möglichkeiten offenlässt. Das gekaufte Gerät kann sowohl via Prepaid-Tarif als auch über einen Vertragstarif genutzt werden. Doch ist ein Ratenkauf günstig? Grundsätzlich kommt es auf das Angebot an:

  • Vergleichen – Interessenten sollten sich immer die Zeit nehmen, um mehrere Ratenkaufangebote miteinander zu vergleichen. Dabei gilt es, nicht allein auf Nullprozentfinanzierungen zu achten, denn oft verstecken sich Tücken im Vertrag.
  • Konditionen – sie sind das ausschlaggebende Argument für oder gegen einen Ratenvertrag. Welche Konditionen bietet ein Händler? Werden fixe Zinsraten ausgegeben oder orientieren sie sich an der Bonität des Kunden? Welche Laufzeit hat der Ratenvertrag? Feste Angebote laufen meist über eine nicht abänderbare Laufzeit, was für Kunden nachteilig sein kann. Gut ist es, wenn der Kunde die Laufzeit mit entscheiden kann. In diesem Fall kann das Gerät nämlich auch über sechs Monate und nicht über 24 Monate abbezahlt werden.
  • Sondermöglichkeiten – manchmal gibt es spezielle Ratenkäufe, die auch eine vorzeitige Ablöse oder eine Zwischentilgung erlauben. Nicht jeder Händler oder nicht jedes Angebot bietet diese Optionen, doch können sie sich für einen selbst als nützlich erweisen.
  • Anbieter – nicht der Händler, auch der Zahlungsdienstleister, der für den Händler die Ratenkäufe durchführt, kann eine Rolle spielen. Oft wird mit Klarna gearbeitet. Intern hat das Unternehmen jedoch für alle Kunden Limits. Wer also noch recht wenig über Klarna abgewickelt hat oder wer schon mehrere Ratenkäufe über den Anbieter durchführt, der kann mitunter nicht akzeptiert werden.

Generell sollten Ratenkäufe immer den anderen Optionen gegenüber gestellt werden. Manchmal lohnt sich das Vertragshandy samt Tarif, wenn gut verglichen und abgewogen wird. Dasselbe Angebot kann für den nächsten absolut unpassend sein. Mitunter kann es sich sogar empfehlen, einen Kredit aufzunehmen. Diese gibt es längst über niedrige Summen, sodass das Smartphone abbezahlt ist. Rund um den Handykauf zählt also:

  • Alle Möglichkeiten gegenüberstellen – wer wirklich das Beste herausholen möchte, der sollte alle Optionen miteinander vergleichen und dann aus der besten Option das beste Angebot herausfiltern.
  • Zeit nehmen – generell sollte der Smartphonekauf nicht von heute auf morgen erfolgen. Es lohnt sich beispielsweise, die Preisentwicklung der Vorgängergeräte im Auge zu behalten und zu prüfen, wann ein Hersteller oder die Konkurrenz ein neues Spitzenmodell präsentieren. Oft sinken die Preise nun. Alternativ kann auch die Jahreszeit helfen: Black Friday und das Weihnachtsgeschäft bieten oft tolle Schnäppchen.
  • Zuschlagen – erst nun wird das Smartphone gekauft. Wenn letztendlich der Ratenkauf die beste Option ist, dann ist das so.

Ob der Ratenkauf lohnenswert ist oder nicht, kann also niemals pauschal beantwortet werden. Es hängt auch immer von den persönlichen Umständen ab. Wer bereits mehrere Ratenverträge hat, für den könnte das Smartphone per Ratenkauf eine Rate zu viel sein.

Abbildung 2: Wer eines der neuesten Smartphone-Modelle nutzen möchte, sollte vorher alle Möglichkeiten ausloten und einander gegenüberstellen. Bildquelle: @ Nordwood Themes / Unsplash.com

Fazit – überlegen, vergleichen, das Smartphone genießen

Smartphone-Fans sollten vor jeder Neuanschaffung ihres liebsten Geräts überlegen, wie sie den Kauf stemmen. Nur, wenn sie die Preise des Geräts und die Finanzierungsmöglichkeiten miteinander vergleichen, werden sie das Smartphone in vollen Zügen genießen können. Nicht jede Finanzierungsoption passt zu jedem. Mancher ist mit dem Komplettangebot des Mobilfunkanbieters bestens bedient, während andere Ratenkäufe oder auch Teilanzahlungen mit sich anschließenden Raten bevorzugen.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner