Keine neuen 5G-Ausrüsterverträge der Telekom, so überwacht TikTok, Pendler erhalten Fitness-App.

– AUSGEWÄHLT –

5G: Die Deutsche Telekom will keine neuen Verträge zur Ausrüstung der 5G-Netze mehr abschließen, solange keine Klarheit um den Einsatz von Technik des Herstellers Huawei besteht. Wie ein Sprecher mitteilte, werde es wegen der unklaren politischen Lage vorerst keine weiteren Ausrüsterverträge geben. Damit verbunden ist die Hoffnung, dass sich die Situation bald kläre, um beim 5G-Ausbau nicht ins Hintertreffen zu geraten.
manager-magazin.de

TikTok: Die Recherchen zu den Einschränkungen von Inhalten behinderter und queerer Menschen auf der unter Jugendlichen beliebten App, schlagen weitere Wellen. Dies geschehe indes nach Ansicht der Betreiber nur zum besten dieser Nutzer, da sie primär das Ziel von Mobbing werden könnten. Matthias Eberl geht in seinem Artikel der Frage nach, wie TikTok die Nutzer überwacht und wo der ganze Datenverkehr eigentlich hingeht.
sueddeutsche.de

Pendler-App: Als “Pendler-Hölle” bezeichnen manche Japaner den täglichen Berufsverkehr in den überfüllten Bahnen rund um Tokio. Die Betreibergesellschaft “East Japan Railway” hat für die Reisenden eine App entwickeln lassen, die Pendler mit Audio-Anleitungen zu körperlichen Übungen bewegen soll. Die “TRAIN’ing” genannte App soll bis zum März erst einmal auf der am stärksten befahrenen Ringlinie genutzt werden. Via GPS wird tatsächlich dafür gesorgt, dass die App dann auch nur auf dieser Route eingesetzt werden kann.
spiegel.de

Qualcomm hat mit dem 3D Sonic Max einen neuen Display-Sensor angekündigt, der gegenüber dem Vorgänger 17-mal größer ist. Damit wird es möglich sein, etwa gleichzeitig zwei Finger zu erfassen, um so die Sicherheit bei der biometrischen Erkennung beim Entsperren des Smartphones zu erhöhen.
theverge.com

Virtual Reality: Der Anbieter von Einbauküchen “Küche&Co” setzt verstärkt auf VR. Dank der Beratung in der virtuellen Realität können Flächen für die Küchenstudios gespart werden. Das verringert die Investitionen und Mietkosten für die Unternehmer, die sich für eine Franchise-Lizenz interessieren. Auf Auswahl muss der Kunde nicht verzichten.
locationinsider.de

– MITGEZÄHLT –

400.000 Menschen werden im Jahr 2030 mit Augmented und Virtual Reality arbeiten. Damit entwickelt sich die Technologie aus einer Nische zu einer Zukunftstechnologie. Die Prognose hat PwC aufgestellt.
presseportal.de

– DA WAR NOCH WAS –

“Wenn Tiffany‘s weiß, wann ich Hochzeitstag habe, und mir drei Tage vorher einen Reminder und Glückwünsche schickt, dann finde ich das gut und hilfreich. Wenn mir der Waschmittelfuchs in einem Display-Banner ebenfalls dazu gratuliert, finde ich das übergriffig.”

Julian Kramer von Adobe weist im Gespräch darauf hin, dass Marken und Werbetreibende bei der Personalisierung von Inhalten auch Nuancen achten müssen, um beim Kunden nicht das Gegenteil der erwünschten Wirkung zu erreichen.
wuv.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.