Deutsche Bahn plant eigenen Sprachassistenten, Sparkassen kurz vor Apple-Pay-Start, Axel Springer will Upday-Anteile verkaufen.

– AUSGEWÄHLT –

Deutsche Bahn will eigenen Sprachassistenten ab 2021 bundesweit und plattformübergreifend einsetzen. Das Sprachassistenzsystem Semmi soll sowohl auf Websiten und Apps als auch auf Bahnhöfen den Kundenservice verbessern, Tickets lassen sich zunächst nicht per Sprache ordern. Erste Tests liefen trotz einiger Probleme vielversprechend.
sueddeutsche.de

Sparkassen kurz vor Apple-Pay-Start: Apple hat die Produktseite für seinen Zahlungsdienst Apple Pay aktualisiert und listet dort nun ganz offiziell die Sparkasse als einer der nächsten noch dieses Jahr startenden Partner.
mobiflip.de

Axel Springer will Anteile an der News-App Upday an Samsung verkaufen – wieviele genau, ist bislang nicht bekannt. Die 2015 in Zusammenarbeit mit Samsung entwickelte und auf einigen Samsung-Geräten vorinstallierte App verzeichnet mehr als 25 Mio Nutzer und soll seit 2019 schwarze Zahlen schreiben. Bislang ist Axel Springer alleiniger Anteilseigner.
dnv-online.net

Samsung bestätigt schwere Sicherheitslücke bei neuem Smartphone-Flaggschiff: Galaxy S10 und Note 10 können mit Hilfe einer bestimmten Schutzfolie von jedem Fingerabdruck entriegelt werden. Samsung rät zum Umstieg auf manuelle PIN-Eingabe.
t3n.de

Huawei verhandelt trotz US-Blockade mit US-Telkos über die Lizenzierung von 5G-Mobilfunktechnologie. Die Spionage-Vorwürfe, weshalb der chinesische Konzern auf einer schwarzen Liste der US-Regierung steht, scheinen mehrere Firmen nicht von einer Zusammenarbeit abzuhalten.
handelsblatt.com

Telekom will mit Bluetooth-Unterwäsche Beziehungen retten: Ein Slip mit Love-Chip sendet Signale an eine App, die dem Partner Bereitschaft für Schäferstündchen signalisieren und zum Einschalten eines „Love Modes“, also zu bewussterer Smartphone-Nutzung, motivieren soll.
internetworld.de

– Anzeige –
Firmen wie Adjust, Appmatics, bam! interactive, Smaato oder Taboola sind schon dabei: Das mobilbranche.de-Anbieterverzeichnis nennt wichtige Spezialisten rund um Mobile & Apps – hier finden Sie den passenden Partner für Ihr Mobile Business. Ihr Unternehmen fehlt noch? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren Eintrag für nur 200 Euro pro Jahr. Weitere Infos zur Buchung hier!

– MITGEZÄHLT –

2,3 Mrd Views erzielt eine Hamburger Agentur mit einer Kampagne für das Kosmetikunternehmen MAC auf der Social-Video-Plattform TikTok. Die Online Marketing Rockstars haben mit der Agentur über die Kampagne gesprochen.
omr.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Wenn wir Bedenken haben, dann sollten wir eine technologische Antwort geben. Die gibt es. Darauf setze ich.“

Bundesinnenminister Horst Seehofer reagiert gelassen auf US-Drohungen in der Causa Huawei, die Geheimdienstkooperation zwischen USA und Deutschland zu beenden.
handelsblatt.com

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedInTwitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner