Deezer will neues Erlösmodell für Künstler, Uber entlässt 400 Mitarbeiter, Apples AR-Brille mehr als Gerücht.

– AUSGEWÄHLT –

Deezer: Aus den Erlösen der Streamingdienste kommen bei weniger bekannten Künstlern nur überschaubare Tantiemen an. Das will Deezer ändern und ein neues Abrechnungssystem einführen, das eine direkte Beziehung zwischen Ausschüttung und den vom Nutzer angehörten Streams herstellt.
heise.de

Uber wird im Rahmen von Sparmaßnahmen über 400 Mitarbeiter entlassen. Zuvor hatte es bereits einen Einstellungsstopp gegeben. Als börsennotiertes Unternehmen ergeben sich halt auch Zwänge, wobei nicht vergessen werden darf, dass Uber viel unternimmt, aber kein Geld verdient.
internetworld.de

Apple: Vielleicht ist “One more Thing” für die Präsentation dieser Woche nicht mehr rechtzeitig fertig geworden. Denn im Code des Entwicklungswerkzeugs Xcode sind Hinweise auf eine AR-Brille von Apple aufgetaucht. Offenbar ist das Stereo-AR-Headset mehr als ein Gerücht.
9to5mac.com

– Anzeige –

Von Marketern für Marketer – Erhalten Sie die erste Ausgabe des LTV-Magazins von Adjust.
LTV Ausgabe 1 – das kostenlose Magazin von Marketern für Marketer. Erhalten Sie praktische Ratschläge und Inspiration von Branchenführern wie Flixbus, Nike und Snapchat. Sichern Sie sich jetzt ein kostenloses Exemplar von Adjust, um zu erfahren welche Apps sie auf dem Radar haben sollten oder wie die Customer Journey neu gedacht werden kann.
Kostenloser Download hier!

Burberry: Der bekannte britische Modehersteller nutzt Technologie von Apple, um mit seinen Premiumkunden direkt per Chat zu kommunizieren. Ein schönes Beispiel dafür, wie sich die Technologie auch im Handel einsetzen lässt.
harpersbazaar.de

Recruiting: Die Personalberatung Matchflix nutzt intern einen Chatbot, um schneller geeignete Kandidaten für vakante Stellen zu finden. Durch gezielte Nachfragen des Programms wird das Profil geschärft, um die Zahl der vorgeschlagenen Personen zu erhöhen, die dann zu einem Interview eingeladen werden.
computerwoche.de

– MITGEZÄHLT –

1,86 Mio Zuschauer auf Youtube hatte zu Spitzenzeiten der Livestream des Apple-Events. Der Zähler von Youtube blieb schließlich bei 3,1 Millionen Nutzern stehen.
mashable.com

– DA WAR NOCH WAS –

“Die Idee von Instagram hat vor allem bei Fashion, Beauty und Lifestyle seine Daseinsberechtigung. Jedoch kommt der soziale Aspekt bei der Instagram-Shopping-Idee zu kurz, obwohl es ein soziales Netzwerk ist. Meiner Meinung nach schießt Instagram hier haarscharf am Kundenbedürfnis vorbei.”

Groupify-Gründer Alex von Harsdorf über die Shopping-Ambitionen von Instagram. Sein Unternehmen will den Social-Commerce in Deutschland voranbringen. Wie das gelingen soll, verrät er im Interview.
lead-digital.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.