Facebook arbeitet an Konkurrent zu Apple TV, Klage gegen Uber, neues Werbetool von Snapchat.

– AUSGEWÄHLT –

Facebook arbeitet offenbar an einem Konkurrenzprodukt zu Apple TV und Amazons Fire TV. Im Herbst könnte die Box bereits auf den Markt kommen und dann Streaming-Angebote von Netflix und Disney auf den Fernsehschirm bringen. Mit der Box wären auch Videotelefonate möglich.
theinformation.com

Uber: Nach Ansicht von Taxi Deutschland eG verstößt Uber mit seinem Angebot in Deutschland permanent gegen geltendes Recht. So sei Uber aus Sicht der Genossenschaft eben nicht nur Vermittler und technische Plattform, sondern Unternehmer, dem aber eine Genehmigung zur Personenbeförderung fehle. Deswegen wurde jetzt Klage vor dem Landgericht Frankfurt eingereicht.
taxi-deutschland.net

Snapchat hat mit „Instant Create“ ein neues Tool vorgestellt, das es Werbetreibenden erleichtern soll, Anzeigen im für Snapchat typischen vertikalen Format anzulegen. Der gesamte Gestaltungsprozess soll so einfach wie möglich sein und dank der grafischen und geführten Oberfläche schnell zum Ergebnis führen.
techcrunch.com

Apple bietet in Hongkong, London, New York, Paris, San Francisco und Tokyo Kunst-Touren mittels Augmented Reality. Damit sollen einerseits digitale Kunstwerke im realen Raum zum Leben erweckt werden. Zum anderen positioniert sich Apple mit seinen Produkten und Stores als Kulturförderer.
techcrunch.com

Gesichtserkennung: In China führen Alipay und WeChat-Pay immer weiter das Bezahlen per Gesichtserkennung ein. Damit bleibt das Smartphone aber immer häufiger in der Tasche der Konsumenten, die sonst per QR-Code bezahlt hätten. Es stellt sich die Frage, ob der QR-Code dort ausgedient hat, was auch Auswirkungen auf die Ökosysteme hätte, wie Miniprogramm bei WeChat.
techinasia.com

– MITGEZÄHLT –

108 Millionen Abo-Kunden hatte Spotify mit Ablauf des vergangenen Quartals. Damit konnte die Zahl binnen drei Monaten zwar erneut gesteigert werden, das Unternehmen rechnete aber mit rund einer Million Kunden mehr. Zum vierten Quartal will das Unternehmen 125 Millionen zahlende Nutzer erreichen.
horizont.net

– DA WAR NOCH WAS –

„Es liegt mir auf der Seele, wie die klassischen Volksparteien dramatisch an Bedeutung verlieren, auch, weil es die Populisten auf Social Media besser machen.“

Ex-Bild-Chef Kai Diekmann sieht deutlichen Nachholbedarf bei vielen Parteien, die sich in Sachen Kommunikation vielfach noch auf traditionelle Instrumente verlassen.
landeszeitung.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.