Apple unterstützt in China Entwickler mit Development-Accelerator, Malware Agent Smith infiziert Millionen Android-Smartphones, Uber startet Uber Comfort.

– AUSGEWÄHLT –

Apple hat in China einen Design- und Development-Accelerator eröffnet. Hier werden regelmäßig Vorträge, Seminare und Veranstaltungen abgehalten, um Programmierer und Designer vor Ort dabei zu unterstützen, bessere Apps für das iPhone zu entwickeln. Ähnliche Programme gibt es auch in Indien und Italien.
techcrunch.com

Agent Smith: Ist der Name einer neuen Schadsoftware, die nach Einschätzung des israelischen Cybersicherheitsunternehmens Check Point bereits 25 Millionen Smartphones befallen hat. Sie tarnt sich als Spiel- oder Fotoprogramm und befällt von dort andere Apps. Bisher blendet sie unerwünschte Werbung ein, könnte aber leicht dazu genutzt werden, sensible Daten zu stehlen.
faz.net

Uber: In den USA geht „Uber Comfort“ an den Start. Der neue Service soll das Fahrerlebnis für die Kunden optimieren. Dazu können diese gegen einen Aufpreis eine Reihe von Merkmalen in Voraus buchen. Mehr Beinfreiheit, Top-Bewertungen des Fahrers, individuelle Wunschtemperatur im Fahrzeug sind einige Beispiele.
internetworld.de

Mobile Advertising: Das Fleißkärtchen des Monats gebührt ohne Zweifel Artyom Dogtiev. Er hat eine umfangreiche Liste der wichtigsten Firmen für Mobile Advertising zusammengestellt. Übersichtlich nach verschiedenen Kategorien geordnet, stellt er jedes Unternehmen kurz vor.
businessofapps.com

Android Q: Die fünfte Beta von Googles neuer Android-Version war kurz da, aber dann wieder weg. Wegen technischer Probleme wurde der Download kurzfristig wieder zurückgezogen. Das war aber lange genug, um die wichtigsten neuen Funktionen zusammenzustellen.
googlewatchblog.de

– MITGEZÄHLT –

31 Millionen Konsumenten in den USA sollen nach einer aktuellen Studie noch in diesem Jahr die Shopping-Funktionen ihrer smarten Lautsprecher nutzen. Damit wächst die Akzeptanz der Technologie in den Haushalten offenbar schneller als erwartet.
locationinsider.de

– DA WAR NOCH WAS –

„In Phasen oder Momenten von Einsamkeit, Leere oder Langeweile bietet Tinder verheißungsvolle Multioptionalität und die Aussicht auf den Sprung ins Neue.“

Anne-Kathrin Vitt ist Psychologin am Kölner Rheingold Institut. Sie hat sich in einer Studie mit der tiefenpsychologischen Mechanik der populären Dating-App beschäftigt.
horizont.net

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.